Unreal-Engine- und Unity-Ökosysteme wachsen

0
323

Dieser Artikel stammt aus der M! 337 (Oktober 2021).

USA • ”3Lateral, Agog, Twinmotion, Quixel, Cubic Motion, Hyprsense, RAD, Oodle, Bink, Telemetry, Granny 3D: Epic kauft ungezählte Technikfirmen, CGI-Labors, Programme und Patente, um den mächtigsten Game-Werkzeugkasten zu bestücken”, beschrieb M! 334 die Expan­sion des Unreal-Engine-Herstellers – auf unseren Aktuell-Seiten sind Epics Akquisitionen eine Fortsetzungsgeschichte. Jüngste ­Übernahme: Mit dem 2011 gegründeten Unternehmen Sketchfab schlucken die Amerikaner einen bewährten Marktplatz von 3D-Assets und integrieren ihn in die Unreal Engine. Nach Sketchfab-Angaben nutzen 5 Millionen Kreative die Plattform, um aus zig Millionen 3D-Modellen zu wählen oder ihre Kreationen in eigenen Shops anzubieten. Für Letztere sinken zur Feier der Übernahme die Gebühren (auf zwölf Prozent des Umsatzes), die Sketchfab-Plus-Mitgliedschaft wird kostenlos und jeder bisherige Plus- ohne Aufpreis zum Pro-Kunden. So führt die Epic-Übernahme zur Professionalisierung und Erweiterung der ”Skizzenfabrik”: ”Sketchfab öffnete im Web eine Welt des 3D-Contents und ermöglicht es jedem, seine Werke online zu editieren und zu publizieren”, erklärt Epic. ”Indem wir uns zusammenschließen, machen wir 3D-, AR- und VR-Content zugänglicher – wir schaffen ein Ökosystem, essenziell für ein offenes und vernetztes Metaversum.” Sketchfab betont, dass die konkurrierende Entwicklungsumgebung Unity weiterhin unterstützt wird.

Unity, seit 2014 geführt vom Ex-EA-Chef John Riccitiello, hält sich tapfer und mit zwei gewichtigen Zuläufen gegen die UE-Expansion: Zum einen wird die zehnköpfige Belegschaft von Interactive Data ­Visualization übernommen. IDVs preisgekrönte SpeedTree-Middleware simuliert Natur und Wind und wird in Kinofilmen wie ”Avatar”, ”Iron Man 3” und ”Star Trek Into Darkness” wie auch in Videospielen eingesetzt. Unter anderem nutzen Horizon: Zero Dawn, Call of Duty-, Fallout– und The Witcher-Titel SpeedTree-Vegetation, ebenso Ghost of Tsushima, Red Dead Redemption, World of Tanks, Assassin’s Creed-, Forza– und Far Cry-Spiele. SpeedTree wird in kommende Unity-Versionen integriert. Gleiches gilt für die Remote-Desktop-Software Parsec, die sich, ursprünglich als Spiel-Streaming-Tool konzipiert, in den letzten 18 Monaten zum beliebten Homeoffice-Hilfsmittel für Entwickler mausert und ihre Anwenderbasis verdreifacht: ”Mehr und mehr Kreative müssen von Zuhause arbeiten können”, erklärt Unity die Übernahme des 2016 gegründeten, gleichnamigen Herstellers. Für 320 Millionen US-Dollar ist es die bislang größte in der Firmengeschichte.