90 Minutes: European Prime Goal – im Klassik-Test (SNES)

0
717
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

90 Minuten können sehr lang werden. Beispielsweise in Form einer Doppelstunde Mathe. Oder beim Anhören von zwei Country-CDs aus Martin’s Audio-Schatztruhe. Und ganz besonders lange beim Spielen fader Fußballmodule… oops, das ist noch nicht der Meinungs­kasten? OK, dann fangen wir nochmal ganz von vorne an.

Japans Spielewerkstatt Namco spuckt seit Jahren verschiedene Programm­typen unterschiedlichster Qualität aus. Via Ocean erreicht diese Fußballsimulation jetzt auch europäische Modulschächte. Da hat zwar jeder ehrbare Kicker-Verehrer Konamis International Superstar Soccer Deluxe schon festgelötet, aber der Herausforderer kennt keine Furcht.

Die 90 Minutes-Grafik ist konventionell mit biederer Seitenansicht. Die Steuerung konzentriert sich auf die klassische Troika “passen/schießen/flanken” nebst Brachialgrätschen in der Abwehr. Tore fallen meist nach hohen Bällen im Strafraum, da der Torwart vom Drang besessen ist, das Leder aus der Luft zu pflücken: Hoch zum Kopfball und rein damit! Nur anfänglich amüsant sind die gelegentlichen ”Nahkämpfe” zweier Feldspieler. Nach kurzer Kraftschinderei bei Nahaufnahme flitzt der Zweikampfsieger mit dem Leder davon.

Pfiffig ist der “Hero”-Modus: Ihr bastelt einen neuen Fußballer und hetzt mit ihm durch ein Trainingsprogramm. Das Resultat Eurer Leistungen bei den Leibesübungen sind Talentpunkte in verschiedenen Kategorien wie Schußkraft oder Tempo. Der selbstgebastelte Spieler wird dank Batterie gesichert und darf einem Nationalteam Eurer Wahl zugeordnet werden.

Das war’s dann aber auch schon mit den größeren Design-Anstrengungen. Schlappe 14 Nationalmannschaften stehen zur Wahl, um Liga oder Pokal auszutragen. Das Können des Computers stellt Ihr in drei Stufen ein.

Multi-Player-mäßig schaut’s eher trist aus; es können nur zwei Spieler gegeneinander antreten und nicht mal im selben Team spielen.

Zurück
Nächste