Action Man: Destruction X – im Klassik-Test (PS)

0
808
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schon wieder ist Dr. X ausgebrochen und macht die Welt unsicher. Natürlich will Spielzeug-Held Action Man nicht lange zusehen und nimmt die Verfolgung auf. Die Metal Gear Solid-inspirierten Abschnitte des Vorgängers findet Ihr in Destruction X nicht mehr, bis auf kurze Intermezzos seid Ihr fast aus­schließlich in Fahrzeugen unterwegs: Entweder saust Action Man als Teilnehmer eines Motorrad- bzw. Autoren­nens über Pisten und muss Erster werden oder er kurvt durch drei Städte.

In diesen dümpelt Ihr im GTA-Stil über die Stra­ßen und holt im Haupt­quar­tier Aufträge ab, die Ihr in beliebiger Reihenfolge angeht. Mal gilt es, diverse Schurken zu verfolgen, dann sucht Ihr mit einem Radar versteckte Objekte und knackt Bomben­codes. Für Abwechslung sorgen Missio­nen, in denen Ihr mit einem Zielkreuz Feuer löscht oder feindliche Agenten in einem Gebäude aufspürt. Zwischen­durch betätigt Ihr Euch als Gesetzes­hüter: Im Polizeiauto sucht Ihr Ganoven und fangt sie mit einem Greif­arm ein.

Zurück
Nächste