Beach Spikers: Virtua Beach Volleyball – im Klassik-Test (GC)

9
1853
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Kein Glück für Sommer­frischler: Das Wetter schlägt heftige Kapriolen, weshalb wonnige Wochen in dieser Feriensaison rar gesät sind. Gamecube-Besitzer stört’s wenig, denn für sie gibt es eine Alternative mit permanentem Sonnenschein – geht einfach bei Beach Spikers: Virtua Beach Volley­ball an den Strand und entspannt Euch mit etwas sportlicher Betätigung. Damit dem überwiegend männlichen Zo­ckervolk bei der Automa­tenumsetzung auch was für’s Auge geboten wird, müssen die Herren der Schöp­fung beim virtuellen Turnier draußen bleiben – im Segaland gehen nur weibliche Sportlerduos an den Start.

Auch auf dem Gamecube gelten die realen Regeln: Wird der Ball per Aufschlag ins Match gebracht, muss ihn die annehmende Mannschaft mit maximal drei Kontakten wieder in den durch Seiten­­linien abgegrenzten Bereich auf der anderen Seite des Netzes bringen – das Ganze läuft solange, bis ein Team versagt und das runde Leder entweder nicht erwischt oder ins Aus drischt. Dafür gibt’s­ einen Punkt (unabhängig davon, wer den Ball ins Spiel brachte) und das erfolgreiche Duo erhält den nächsten Aufschlag. Jedes Match besteht aus einem Satz und endet bei 15 Punkten, wobei allerdings wie beim Tennis mindes­tens zwei Zähler Vor­sprung benötigt werden – sonst geht’s bis zum Tie-Break mit 19 Punkten weiter.

Bei der Steuerung legt Sega gewohnt viel Wert auf Einfachheit, garniert mit einem Schuss Tiefgang: Lediglich zwei Knöpfe werden benötigt, um alle Aktionen wie Auf­schlag, Pritschen, Baggern und den wuchtigen Schmetterschlag auszuführen. Damit Ihr nicht bei einem anfliegenden Ball wild raten müsst, wo dieser wohl landet, wird der Aufprallpunkt von einem Kreis markiert: Steuert Ihr Eure Sportlerin dorthin, könnt Ihr je nach angepeilter Taktik auf die Partnerin passen, einen Schmetterball vorbereiten oder das Leder überraschend sofort wieder auf die andere Seite befördern.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

Mal ehrlich, ich finds knackig. Komme schon im vierten Spiel nicht mehr weiter.

Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

greenwadegreenwade bisher nur auf dem Cube.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

krass, das spiel ist komplett an mir vorbeigegangen! 😮 muss ich unbedingt nachholen! gibts das mittlerweile auch noch auf anderen konsolen?

general_spy
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
general_spy

Ich habe für das Spiel schon zweimal wieder einen Cube/ eine Wii gekauft und liebe es. Mit HDMI auch heute noch geil. Ich warte seit Jahrzenten und Generationen von Virtua Tennis auf einen Nachfolger mit Kampagne/ Minispielen und einen KI-Support wie bei Virtua Tennis (KI übernimmt nicht nur im selbstgebastelten Team den zweiten Spieler). Haben will !!!

Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Das vielleicht beste Sportdpiel mMn. Spiele es immer wieder gerne.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Auch ohne Sexfaktor ein ansprechendes Sporstspiel.

Sanftmut
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sanftmut

Ja, hat echt Bock gemacht.
Aber alleine war’s recht schnell öde, weil die Herausforderung (ich fand’s überhaupt nicht schwer!) und umfangreicher Content (einen Karriere-Modus wie bspw. in Virtua Tennis 2 gab es leider nicht) gefehlt haben.
Und zu viert hab ich es, aus Mangel an entsprechenden Controllern, nie gespielt.
Aber trotzdem hab auch ich es in wohliger Erinnerung behalten!

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

Gutes Game. Erst letztens gekauft. Simpel und Spaßig, aber auch schwer im Arcademodus

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Ich fand das echt super damals.
Schade das Sega nicht nachgelegt hat.

Team Ninja sollte das Gameplay mal in ihren DoA Busenball einbauen.😏