Caesars Palace 2000: Millennium Gold Edition – im Klassik-Test (DC)

0
82
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Passionierte Glücks­spieler dürfen zum ersten Mal auch auf dem Dream­cast virtuelle Mäuse verdaddeln: Leiht Euch 2000 Dol­lar an der Kasino-Kasse des Cae­sars Palace und stürzt Euch in die bunte Halbwelt menschlicher und maschineller Abzocker. Allerdings stehen zu Anfang nur Tische und Automaten mit Haus­frauen­limit zur Wahl, erst durch langfristiges Geldverpulvern steigt Ihr in Eurem Rang auf und dürft höhere Einsätze wagen.

Möglichkeiten für das simple Ver­gnügen findet Ihr fast so viele wie im namensgebenden Kasino – habt Ihr noch nie von Pai Gow Poker oder Keno gehört, zieht Ihr das Hand­buch zu Rate oder lasst Euch von einem zuschaltbaren Trainer Tipps geben. Allerdings kann diese Viel­falt ebensowenig wie die dröge Optik und die dudelnde Hinter­grund­musik verhindern, dass das Ver­wetten von Pixel-Moneten furchtbar langweilt.

Routinierte Kasino-Simu­lation ohne optische Kinkerlitzchen oder anderweitigen Spielanreiz

Singleplayer34
Multiplayer
Grafik
Sound