Caesars Palace 2000: Millennium Gold Edition – im Klassik-Test (PS)

0
63
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Dasselbe in 32 Bit: Bis auf die pixligere Grafik und das Fehlen einiger Animationen in den Menübildschirmen gleicht die Playstation-Version der Dream­cast-Fassung wie ein Pik-As dem anderen. Mit sechs zufallslastigen Kar­ten­spielen, fünf einarmigen Ban­diten und zehn Videoglücks­spie­len verschleudert Ihr Eure Digi-Dollars, zudem könnt Ihr an Rou­lette- und Craps-Tischen Platz nehmen.

Leider gibt’s auch auf der Playstation keine CPU-Zocker, dafür dürfen bis zu drei menschliche Mitspieler neben Euch die Chips auf den Filz legen. Wie auf dem Dreamcast wurde zudem bei der Übersetzung gespart, Sprachausgabe und Bild­schirmtexte sind in Englisch gehalten. Und so bleibt auch auf der Sony-Konsole das Fazit gleich: Die hundert Mark investiert Ihr besser in 20 Lose der ARD-Fern­sehlot­terie: Das verspricht zumindest etwas Spannung und eine reale Gewinnchance.

 

Glücksspiele in reicher Zahl: Das Fehlen motivierender Extras führt nach kurzer Zeit zu gähnender Langeweile.

Singleplayer34
Multiplayer
Grafik
Sound