Caesars Palace – im Klassik-Test (PS)

0
67

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das bekannte Caesars Palace-Casino in Las Vegas besucht Ihr alleine oder mit einer charmanten Begleitung. Solo-Spieler können im Optionsmenü auch CPU-gesteuerte Gambler engagieren. Roulette, Baccarat, Black Jack, Würfel und Slot-Maschinen werden in einer hohen Grafikauflösung dargestellt – auch kurzsichtige Zocker erkennen jedes Detail. In der edlen Umgebung fallen Patzer wie die nur durch einen weißen Klecks dargestellte Roulettekugel dafür besonders unangenehm auf. Die Croupiers bleiben unsichtbar, verraten Euch zwar Kartenwerte und Wetteinsätze, nennen dabei jeden Teilnehmer aber einfach nur anonym “Player”.

Caesar’s Palace beschränkt sich auf fünf “Disziplinen”, in denen Ihr außer wetten nichts zu tun habt, komplexere Spiele wie z.B. Poker vermißt Ihr schmerzlich. In dieser Glücksspielsimulation häuft Ihr Geld an, das Ihr doch nie mals ausgeben könnt – der Spielspaß sinkt rapide. Wenn Ihr unbedingt auf Eurer Playstation zocken wollt, wählt Ihr mit dem Konkurrenten Golden Nugget das kleinere Übel.

Üble Glücksspiel-Sammlung ohne Poker: Trotz Zweispieler-Modus kommt absolut keine Stimmung auf, Zocker gehen besser in ein echtes Casino.

Singleplayer24
Multiplayer
Grafik
Sound