Championship Pool – im Klassik-Test (SNES)

0
115
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Weihnachtsoffensive von Mindscape (beinahe ein halbes Dutzend Neuveröffentlichungen fürs Super Nintendo) schließt auch die erste offizielle Billard-Simulation ein. Anders als bei Side Pocket fürs Mega Drive läßt Euch Championship Pool beinahe jede geschichtlich überlieferte Pool-Variante wählen – Ihr dürft sogar Eure eigenen Regeln aufstellen. Neben der Standard-Optik, die Euch das obige Bild zeigt, könnt Ihr den Billardtisch vergrößern oder aus einem anderen Winkel betrachten. Das Queue bleibt Euch allerdings vorenthalten. Auf dem Bildschirm seht Ihr nur eine huschende Kugel-Imitation, die Schlagrichtung und Abprallwinkel des Spielballes angibt. Um Spin und Schlagstärke zu wählen, wird auf Untermenüs umgeblendet.

Zurück
Nächste
Red XIII
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Red XIII

[quote=SonicFanNerd]

Pool hab ich früher mal ganz gerne in der Freizeit zum Spaß mit Kumpels gespielt. In echt, an nem richtigen Tisch. 🙂

[/quote]Wie bei mir.Seinerzeit wurden ein paar Kumpels untern Arm geklemmt und ab gings in die nahegelegenePoolhalle. Nebenbei ein paar Bierchen zischen; was für ein Spaß.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Pool hab ich früher mal ganz gerne in der Freizeit zum Spaß mit Kumpels gespielt. In echt, an nem richtigen Tisch. :)Virtuell habe ich schon ein paar der Vertreter ausprobiert, aber das trifft nicht meinen Geschmack.Diesen hier kenne ich übrigens nicht. Scheint aber nicht weiter schlimm. 🙂