Devil Dice – im Klassik-Test (PS)

1
97
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Sonys neues Knobelspiel Devil Dice (Original­titel XI) versetzt Euch auf ein quadratisches Spielfeld voller Würfel. Ziel ist es, die Klötze durch ge­schicktes Anlegen abzuräumen, doch dazu müßt Ihr einige Regeln beachten: Nur wenn gleiche Seiten oben liegen, verschwinden die Würfel. Außerdem lösen sich Klötze erst dann auf, wenn so viele zusammenstehen wie deren Augenzahl anzeigt. Ei­nerwürfel werdet Ihr somit nur dann los, wenn Ihr sie flink an eine verschwindende Kombo anlegt. Vier unterschied­liche Spielmodi stehen zur Verfügung: Während Ihr im ”Trial” Würfel unter Zeitdruck ab­baut, löst Ihr bei ”Puzzle” mit ei­nem Zuglimit knifflige Rätsel. Im ”Battle” klauen sich zwei Spieler gegenseitig Kombinationen, wäh­rend sich in den ”Wars” gleich fünf Würfler auf dem Spielfeld tummeln.

Devil Dice überzeugt mit einer gelungenen Grundidee, die im mo­tivierenden ”Puzzle”-Modus besonders gut zur Geltung kommt. In den anderen Varianten regiert dagegen Hektik, da effektive Würfelkombinationen oft nur per Zufall glücken. Ansonsten ist Devil Dice ein guter Knobel-Griff.

Witzige Knobelei mit übersichtlicher Highres-Grafik: Die Rätsel halten So­lotüftler bei Laune, die Mul­tispieler-Vari­anten leiden am hektischen Spielablauf.

Singleplayer66
Multiplayer
Grafik
Sound
1 Kommentatoren
Mayhem Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Mayhem

Der zweite Teil auf PS2 war für mich das stimmigere Spiel.