Donald Duck Advance – im Klassik-Test (GBA)

0
303
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Der ewige Pechvogel Donald wird nicht müde, seine Angebete zu retten – auch auf dem GBA hat der eher unbekannte Dis­ney-Knilch Merlock Daisy entführt. Wie bei den Heimkonso­len­vorbildern müsst Ihr in den meis­ten der 16 Levels je drei Energie­kugeln und den Aus­gang finden. Im typischen 2D-Jump’n’Run-Stil hüpft Ihr mit Donald von Platt­form zu Platt­form und hangelt Euch an Lianen sowie Seilen entlang, springt durch doppelten Knopfdruck höher oder rennt via Schultertaste. Feinde wie Vögel und wandernde Büsche im Wald von Entenberg oder Toten­köpfe in Gundels Reich werden durch die ‘Wut’-Taste oder Drauf­sprin­gen erledigt.

Für Motivation sollen hunderte aufzusammelnder Sterne sorgen, über die Ihr Zusatz­leben gewinnt und Bilder in einer Ga­lerie freischaltet. Zwar sind die Le­vels durchdacht gestaltet und solide präsentiert, an An­spruch, Vielfalt und Langzeit­spaß mangelt’s aber.

Gewöhnlicher, überraschungsfreier Hüpf­titel: Gut spielbar, aber etwas mager im Umfang.

Singleplayer64
Multiplayer
Grafik
Sound