ESPN Great Outdoor Games Bass Tournament – im Klassik-Test (GBA)

0
127
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ein Angelspiel für unterwegs? Eigentlich eine hervorragende Idee, bereut man doch gerne die Verschwendung kostbarer Frei­zeit­ beim Fischen vor dem heimischen Bildschirm. Dank Konami dürft Ihr jetzt auch im öffentlichen Nahverkehr die Leine in Barsch-haltige Ökosysteme eintauchen und grätiges Getier im Dutzend rausholen. Zwei Modi führen Euch ans feuchte Nass: Beim ‘Free Fishing’ wählt Ihr einen der etwa 15 Spots an drei Seen, übt die Handhabung der Angel und testet allerlei Köder zu unterschiedlichen Tageszeiten und Temperatur­be­dingun­gen aus.

Habt Ihr genug vom Spaß­fischen, nehmt Ihr an einem Wettbewerb bestehend aus Qualifikations- und Endrunde teil, in dem es auf bestimmte Ziel­fische geht. Netterweise dürft Ihr jederzeit speichern, die besten Stücke Eurer Beute lassen sich zudem im ‘Live Well’ begutachten. Der Angelvorgang an sich geht arg simpel vonstatten: Schnur auswerfen, mit dem Köder im seitlich scrollenden Wasser rumwackeln und bei gehaktem Fisch wieder einziehen – das war’s. Nicht zuletzt wegen des seltsamen Ver­haltens der Barsche unmotivierend und fad.

Langweilige Angelei, die unter primitiver Steuerung und Op­tionsmangel leidet. Meditativ wertvoll.

Singleplayer54
Multiplayer
Grafik
Sound