Eternal Darkness: Sanity’s Requiem – im Klassik-Test (GC)

4
2503
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach Resident Evil steht mit Eternal Darkness: Sanity’s Requiem nun schon der zweite Horror-Thriller in den Gamecube-Regalen. Mit Capcoms berühmter Zombie-Hatz hat Silicon Knights Zeitreise-Abenteuer allerdings wenig gemein.

Alexandra Roivas reist nach dem mys­teriösen Tod ihres Großvaters in dessen Haus, um auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Bei der Besichtigung des frisch geerbten Gemäuers findet die hübsche Blondine einen Geheimraum, angefüllt mit allerlei seltsamen Gegenständen. Neben angestaubten Gemälden, antiken Skulpturen und anderen altertümlichen Fundstücken erregt vor allem ein dicker Schmöker ihre Aufmerksamkeit. Als Alexandra das Buch öffnet, wird sie zum Spielball höherer Mächte…

Ab diesem Zeitpunkt durchlebt Ihr mit zwölf verschiedenen Charakteren dieselbe Zahl an Levels – jeweils angesiedelt in einer anderen Epoche. Zwischen den einzelnen Episoden schlüpft Ihr wiederholt in die Haut von Alexandra, mit der Ihr in dem riesigen Haus nach dem Eingang in den nächsten Abschnitt sucht.

Natürlich könnt Ihr nicht einfach so durch die Levels spazieren – getrieben von einer uralten Macht stürzen sich Zombies, Skelette und andere Höllenkreaturen auf Eure Spielfigur. Glücklicherweise wissen sich die Polygon-Helden zu wehren: Drückt die R-Taste und Ihr nehmt einen Widersacher fest ins Visier. Gleichzeitig beginnen je nach Analogstickbewegung die verschiedenen Körperteile des Monsters zu leuchten – schlagt Ihr jetzt zu oder schießt mit Eurer Waffe, trefft Ihr zielgenau den blinkenden Bereich. So ist es Euch möglich, den Angreifern die verfaulten Gliedmaßen abzutrennen oder gleich die Rübe wegzuballern. Auf diese Weise degradiert Ihr Eure Feinde zu harmlosen Statisten, die entweder schwankend hinter Euch hertorkeln oder blind in der Gegend herumfuchteln. Habt Ihr schließlich einen Untoten zu Boden gestreckt, dürft Ihr via B-Taste einen vernichtenden ‘Finalschlag’ ausführen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Atmosphärisch super, spielerisch recht sperrig – daher leider auch nie durchgespielt 🙈

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Im Vergleich zu dem heutigen Zeugs würde selbstverständlich ein Remake feiern
Das ist doch ganz klar
Coole Ideen

Tabby
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Tabby

Ein Remake würde ich auch begrüßen, auch wenn ich nie der allergrößte Fan vom Spiel war. Resident Evil oder Silent Hill gefielen mir zum damaligen Zeitpunkt deutlich besser.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 3)
FirePhoenix

Bitte ein Remake oder von mir aus auch Remaster davon.
Danke ^^