Final Fantasy X | X-2 HD Remaster – im Test (Switch)

9
1579
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

2001 war Final Fantasy X in mehrerlei Hinsicht ein bahnbrechendes Rollenspiel: Erstmals ergänzte Entwickler Square (noch ohne Enix damals) die vorgerenderten Szenarien der PSone-Vorgänger durch dynamische, in Echtzeit berechnete Hintergründe. Erstmals erklang in einem Final ­Fantasy Sprachausgabe, und die Story um die Pilgerreise von Medium Yuna und ihrer Beschützer bleibt bis heute eine der stimmigsten und komplexesten der Seriengeschichte. Das Kampf­system funktioniert rundenbasiert und ­taktisch geprägt, aber kein Stück träge. Die lineare Struktur des Spiels ergänzt sich intelligent mit der erzählten Geschichte und wirkt weniger einengend als beim PS3-Sequel Final Fantasy XIII. Wie die anderen HD-Remaster kommt diese Version mit einem optionalen, neu arrangierten Soundtrack daher. Die Sprachausgabe gibt es dagegen nur auf Englisch und Bildschirmtexte orientieren sich an den Systemeinstellungen, innerhalb des Spiels könnt Ihr die Sprache leider nicht Euren Wünschen anpassen. Der Nachfolger Final Fantasy X-2 ist wegen seines bunt-poppigen Auftretens unter Fans etwas umstrittener, punktet aber mit einem feinen Klassensystem, einer überraschend offenen Spielstruktur und einer Variante des Echtzeit-Kampfsystems der PlayStation- und SNES-Vorgänger. Auch die Rogue-mäßige Ergänzung ”Last Mission” ist mit von der Partie, die grafischen Verbesserungen fallen hier dafür spärlicher aus als beim Vorgänger.

Auf dem EU-Modul befindet sich lediglich Final Fantasy X, der Nachfolger liegt als Download-Code bei. Käufer der netterweise mehrsprachigen Japan- und Asia-Fassungen bekommen beide Spiele auf einem Modul – ein gutes Argument, über einen Import nachzudenken.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Ich mag’s so original wie möglich. Die PS1-Version ist ja die SNES-Version, garniert mit FMV-Sequenzen, Extras (Monster-Kompendium, Artwork-Gallerie) und eben keinerlei Schnitten. Ich besitze auch noch die GBA-Version von 2007, zocke aber viel lieber die Vita-Variante.
Das Smartphone-Remake finde ich fürchterlich, vor allen Dingen wegen der Sprites, die irgendwie so billig und nach Flashgame aussehen. Der ganze Charme ging flöten.
Der nachfolgend verlinkte Test geht auch noch deutlicher auf die anderen Kritikpunkte ein, wie die Vereinfachung der Kämpfe, schnelleres Aufsteigen der Charaktere im Level und andere… ähem, Komfortfunktionen. Ist ja schön, dass es dir gefällt, aber für meinen Geschmack ist die ios/android-Version “übel”.;-)

http://www.appgemeinde.de/2014/05/review-final-fantasy-vi-ios-wenn-herzen-brechen-27658/

belborn
I, MANIAC
Maniac
belborn

Jep.Ist diese Version.Der Artikel konzentriert fast nur auf die Sprites was ich schade finde.Das Gesamtpaket,glasklare soundwiedergabe und Grafik(Charportraits finde ich wiederum schoener) und schnellere Kaempfe wird fast nicht erwaehnt.Auf dem flachbild sieht es einfach gut aus.Der Test ist mit Sicherheit auf dem Telefon gemacht worden.Da wuerde ich es auch nicht spielen.Ich hatte die snes version mehrmals durch und hatte grosse hoffnungen in die psversion und die war schlechter als das original.deshalb bin ich bissl allergisch was die angeht.Aber im Prinzip sind das Details und Geschmackssache.Auf der Vita finde ich eine Snes Version mit Widescreen und Fanubersetzung am Besten.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

belbornbelborn : Ja, ich zocke die offizielle PS1-Version und finde die gar nicht so übel. Die Pixeloptik sieht klasse und farbenfroh auf dem kleinen Screen aus, die Ladezeiten sind kürzer als auf einer echten PS1, dank des fabelhaften Digi-Kreuzes der Vita ging noch keine von Sabins “Blitz”-Attacken daneben, Sequenzen und Grafiken sind unzensiert (z.B. die Misshandlung Celes’ durch die imperialen Soldaten, der nackte Hintern der Esper Siren, etc.) und außerdem ist “Final Fantasy VI” so großartig, dass es letztlich (fast *) egal ist, auf welcher Hardware man es spielt… Hauptsache, man spielt es!;-)

(*: Es sei denn, man spielt z.B. die 2014 veröffentlichte Smartphone-Version mit den geänderten Sprites, Grafiken und vielen weiteren Unterschieden im Schwierigkeitsgrad und Spielsystem.
https://kotaku.com/oh-no-square-enix-what-have-you-done-to-final-fantasy-1502268040
Meinst du diese Version? Kann ich aber kaum glauben…!?)

belborn
I, MANIAC
Maniac
belborn

DoomguyDoomguy

Welche Version zockst du auf der Vita?Die “offiziel”erhaeltliche PS1 Version?Die ist uebel!
Witzigerweise ist die beste Version auf Android/Iphone erschienen.
Komplett remasterd und laeuft auchauf android TV Geraeten und PS4 Joypad kann man synchronisieren.da hab ich wirklich nochmal 17 Euro rangeklotzt fuer das beste Final Fantasy.Sieht fantastisch aus auf der 149 Zoll Glotze.Kommt auch kein Emulator ran.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 1)
Zack1978

Bei Final Fantasy X hätte ich mir eine frei begehbare Oberweltkarte gewünscht.
So finde ich das Spiel etwas zu linear – aber trotzdem großartig.

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

Für mich ist Ffx der beste Final Fantasy Titel und eines der besten Rollenspiele überhaupt. Kritik habe ich nach wie vor an nur einer einzigen Sache. Die Spielspaß Wertung der Maniac ist zu niedrig. Von mir bekommt es 95 %.
Wer es nicht kennt und RPGs mag sollte sich dieses Meisterwerk nicht entgehen lassen.

-Stephan-
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
-Stephan-

Den zehnten Teil habe ich gerade auf der Xbox durchgespielt, beim zwölften bin ich dran. Gerade vom Setting und der Geschichte gefällt mir der zehnte außerordentlich gut; Teil X2 habe ich angefangen; es mag kein schlechtes Spiel sein, ich finde das Kampfsystem aber ein wenig chaotisch, zudem hätte man die Charaktere nicht soo stark überzeichnen müssen.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Zocke zur Zeit den sechsten Teil auf meiner Vita (bestes FF!!!^^), aber irgendwann gehe ich auch den zehnten nochmal an. Ist schon ein prima Spiel, das einzige, was mich nervt, ist die Tatsache, dass nicht alle Spielfiguren Erfahrungspunkte für die Kämpfe erhalten, sondern mühsam eingewechselt werden müssen.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 1)
Zack1978

Schöne Spiele, die ich erst jetzt auf der Switch zu schätzen gelernt habe.
Teil 12 gefällt mir aber noch besser.