Grand Theft Auto V – im Test (PS4)

0
253
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Ein Jahr, zwei Monate und einen Tag: So lange mussten Grand Theft Auto-Fans auf die von Beginn an erhoffte, aber erst spät offiziell bestätigte Next-Gen-Umsetzung des fünften Teils warten – und es hat sich gelohnt, denn Grand Theft Auto V setzt auch auf der PS4 die erhofften Maßstäbe. Denn anders als bei bisherigen Update-Vorzeigetiteln wie The Last of Us oder Tomb Raider erwartet Euch nicht einfach eine “normale” Konvertierung mit gerade mal kosmetischer Überarbeitung, sondern es sorgen auch einige, teils unerwartete Neuerungen dafür, dass selbst abgehärtete Veteranen neu begeistert werden können.

Um diese Aspekte kümmern wir uns darum hier – wer tatsächlich Grand Theft Auto V an sich noch nicht kennt oder eine Auffrischung braucht, der möge bitte vorher den Test der PS3- und 360-Version vom Vorjahr studieren. Denn alles, was in Sachen Inhalt und Spielspaß darin steht, trifft auch auf die neue Fassung zu – wir warten so lange. Passt auch zeitlich ganz gut, beim ersten Start werden nämlich auch einmalig etwa 30 Minuten lang Daten auf die Festplatte geschaufelt (und der Day-One-Patch installiert), was am Ende knapp über 50 GB Platz einnimmt.

Fertig? Gut, dann machen wir uns mal auf ins “neue” Los Santos (und Blaine County), denn auch wenn sich die Umgebung geographisch nicht vergrößert oder geändert hat, gibt es doch so manche Neuheit darin zu entdecken – insbesondere für „Aufsteiger“: Wer via Rockstar Social Club nachweist, dass er GTA V bereits in den alten Fassungen gespielt hat, kann nicht nur seine Online-Charaktere importieren, sondern erhält auch eine Reihe Zusatzinhalte im Hauptspiel, die Neuligen vorenthalten bleiben (zumindest zum jetzigen Stand). Dazu gehören neben diversen Sammelaufgaben und speziellen Fahrzeugen, neue Rennveranstaltungen und längere Nebenmissionen für die Stars: Michael betätigt sich etwa als Amateur-Detektiv und sichtet Hinweise auf einen Mordfall, Franklin dagegen katalogisiert fotografisch neue Tierarten.

*

Neu für Veteranen Neu für alle Ego-Perspektive
Technik Meinung Wertung

Deren größere Artenvielfalt gehört zu den Ergänzungen, die alle Spieler zu Gesicht bekommen, sowohl zu Wasser als auch auf Land und komplett mit schickeren Fellen, was Ihr u.a. beim vierbeinigen Begleiter Chop schnell bemerkt. Außerdem wurde das Waffensortiment aufgestockt und dafür gesorgt, dass sich auf den Straßen mehr Markenvielfalt tummelt – beides geschieht durch den Kniff, die früher nur in GTA Online und per Update hinzugefügten Wummen und Vehikel kurzerhand ins Hauptspiel zu integrieren. Wer sich gerne mit den multimedialen Gimmicks von Grand Theft Auto V entspannt, freut sich außerdem, dass die verschiedenen Kinofilme und TV-Serien nun endlich in einer anschaubaren Qualität vorzufinden sind – speziell bei der Xbox 360 konnte man häufig wegen extremer Kompressionsartefakte wenig erkennen. Und nicht vergessen werden soll der musikalische Aspekt: Die Radiostationen wurden mit etwa 150 frischen Songs bestückt und mancher DJ glänzt mit zusätzlichen Dialogen.

Eine weitere willkommene Erweiterung, die vom Online-Aspekt übernommen wurde, ist das „Interaktionsmenü“, in dem Ihr auf ein paar Spielelemente zugreifen könnt, ohne jedes Mal dafür ins Pausemenü wechseln zu müssen: Vor allem das flinke Setzen von GPS-Wegpunkten zu wichtigen Zielen ist dadurch deutlich komfortabler geregelt. An der Steuerung im Standard-Modus wurde ansonsten wenig geändert. Für Drive-by-Aktionen im Auto steht nun auf Wunsch eine Kontrollvariante zur Verfügung, bei der Ihr mit beiden Analogsticks unabhängig voneinander lenken und zielen könnt, allerdings entpuppt sich das in der Praxis als ausgesprochen knifflig, weshalb die „klassische“ Methode wohl populärer bleiben dürfte.

Apropos online: Bei GTA Online hat sich im Verhältnis zum Hauptspiel nicht allzu viel verändert – dass alle bisherigen Updates bereits integriert wurden, darf als Selbstverständlichkeit gelten. Doch die eine nennenswerte Erweiterung dürfte Internet-Ganoven besonders freuen: In einer Sitzung dürfen sich nun bis zu 30 Spieler (plus zwei passive Zuseher) tummeln, also doppelt so viele wie früher.

*

Damit genug zum Thema Inhalt, widmen wir uns der einschneidendsten Neuerung: Grand Theft Auto V gibt Euch auf PS4 und Xbox One die Wahl, das Abenteuer nahezu komplett aus der Ego-Perspektive zu spielen! Das entpuppt sich wenig überraschend als gänzlich anderes Erlebnis und bringt auch für Kenner eine frische Note ins Spiel. Dabei hat Rockstar nicht einfach nur die Kamera quasi in den Schädel der Protagonisten verpflanzt, sondern jede Menge Feintuning vorgenommen, um das Spielgefühl zu optimieren: Dazu gehören zahllose Animationen für Tätigkeiten wie Klettern, Ein- und Aussteigen in Fahrzeuge oder natürlich Zielen und Nachladen bei Waffen und eine Anpassung der Bewegungsmuster.

Zudem bekommt Ihr jede Menge Einstellmöglichkeiten bei der Steuerung: Wer will, behält die klassische Pad-Belegung bei, wechselt zu gängigen Ego-Shooter-Vorgaben oder stellt sich ein eigenes Setup zusammen. Auch bei den Zielmodi ist von automatischer Unterstützung bis zum komplett freien Anvisieren alles verfügbar. Dazu gesellen sich Optionen, die besonders intensive Effekte ausblenden (wenn Ihr z.B. nicht bei Überschlägen oder ähnlichen Aktionen durch die Augen des Helden blicken wollt) oder festlegen, welche Perspektive zu Fuß und welche im Auto genutzt werden soll. Generell könnt Ihr aber jederzeit einfach per Tastendruck wechseln, was nahtlos geschieht und wirklich prima funktioniert.

Ein paar Ausnahmen von der Regel gibt es derweil: In Handlungsszenen behält GTA V prinzipiell die vorgegebenen Kamerawinkel bei, was auch gelegentlich während des Spielens passiert (etwa beim ersten „Aufeinandertreffen“ von Michael und Franklin). Auch ein paar der Nebentätigkeiten verweigern die Ego-Perspektive, weil sie dort nicht wirklich praktikabel ist – das betrifft etwa Tennis-Matches und Yoga-Übungen.

Grundsätzlich lässt sich aber alles tadellos spielen, wenn auch das eingeschränkte Sichtfeld manche Aktivität etwas erschwert: Bei Autofahrten rumpelt Ihr eher mal irgendwo an (zumal die Rückspiegel nur sehr rudimentär funktionieren) und das Deckungssystem in Ballerabschnitten entpuppt sich als etwas gewöhnungsbedürftig – logisch, wenn Ihr z.B. hinter einer Bretterwand steht und damit nichts außer Holz seht, solange Ihr Euch nicht hinauswagt… Unterm Strich steht fraglos fest: Die Ego-Perspektive in Grand Theft Auto V ist ein absoluter Zugewinn, was natürlich auch für den Einsatz online gilt.

*

Bleibt abschließend noch der Blick auf die Technik: Erwartungsgemäß hat Rockstar die Welt von Grand Theft Auto V optisch in allen Belangen ordentlich aufgemotzt. Zuvorderst sticht neben der 1080p-Auflösung natürlich die Bildrate ins Auge: Während auf der alten Hardware regelmäßige Einbrüche quasi als notwendiges Übel zum Spieler-Alltag gehörten, werden die anvisierten 30 Bilder pro Sekunde auf der PS4 weitestgehend gehalten. Schwankungen sind zwar nicht gänzlich verschwunden und tauchen z.B. bei besonders verkehrsintensiven Situationen in Los Santos gelegentlich auf, sind aber ganz klar seltene Ausnahmen von der Regel.

Die flüssigere Darstellung setzt GTA V bereits spürbar besser in Szene, dazu gesellen sich aber noch zahlreiche weitere Verbesserungen: Die Texturen wurden rundum überarbeitet und mit mehr Details und Auflösung versehen, Charaktere sind feiner animiert, es wuseln mehr Passanten in der Stadt herum, in der Natur begeistert deutlich mehr Vegetation, Lichteffekte aller Art sorgen ebenso für stimmigeres Ambiente wie z.B. Nebelschwaden und mehr Partikeleffekte. Ein besonderes Lob verdienen sich auch die Autocockpits, die bei jedem Fahrzeug anders aussehen und teils sogar den gerade gespielten Songtitel im Autoradio anzeigen.

Wer unbedingt das Haar in der Suppe finden will, wird natürlich eins finden: Neben besagten seltenen Bildratenschwankungen finden sich speziell in der Ego-Ansicht durchaus Texturen, die aus direkter Nähe weiterhin pixelig und/oder verschwommen wirken und die Fernsicht ist zwar wesentlich höher, aber nicht bis in die Unendlichkeit fehlerfrei – an Häuserfassaden und Berghängen fällt etwa gelegentlich das spätere Auftauchen der detaillierteren Texturstufen oder gröberer Schattenwurf auf. Am großartigen Gesamteindruck können solche Kleinigkeiten aber kaum kratzen – Grand Theft Auto V sieht auf der neuen Hardware bombig aus.

(Einen Technik-Vergleich mit der Xbox One reichen wir demnächst nach, zum Testzeitpunkt stand uns nur die PS4-Version zur Verfügung.)

*

Ulrich Steppberger meint: Ich bin etwas neidisch auf GTA V-“Jungfrauen” – denn die haben die Chance, das meiner Ansicht nach jetzt erst recht klar beste Videospiel der jüngeren Gegenwart in seiner neuen Pracht völlig unbelastet genießen zu können. Als Kenner der “alten” Fassungen fällt der Wow-Effekt für mich zwangsläufig geringer aus, aber auch so gibt es keine Zweifel: Wenn es ein Spiel verdient, dass man in seiner Neuauflage nochmal ohne “warum mache ich das eigentlich”-Hintergedanken im Kopf spielen kann, dann GTA V. Die aufgemotzte Grafik begeistert mit einer Detailverliebtheit, die man guten Gewissens als Generationensprung bezeichnen kann und vor allem die (fast) immer stabile Bildrate sieht nicht nur schicker aus, sondern verbessert das Spielgefühl nochmals deutlich. Beinahe schon als Geniestreich möchte ich die neue Ego-Perspektive bezeichnen, die zwar nicht in allen Situationen absolut perfekt funktioniert (so stehe ich etwa mit der Deckungsmechanik bei Schießereien etwas auf Kriegsfuß), aber weitestgehend ein besonders intensives Erlebnis ermöglicht. Und dazu kommen ja noch neue Inhalte. Und natürlich GTA Online. Und “Veteranen-Boni”… kurzum: Grand Theft Auto V auf den Next-Gen-Konsolen ist der erhoffte Neuauflagen-Maßstab geworden, der alle bisherigen “Artgenossen” weit in den Schatten stellt und aus einem fantastischen Spiel ein noch fantastischeres gemacht hat.

*

  • umfassende Überarbeitung in allen Belangen
  • technisch mit 1080p und fast immer stabilen 30 fps kräftig aufgebohrt
  • nahezu komplett in der schicken neuen Ego-Perspektive spielbar
  • Radiosender mit über 100 Songs und neuen Moderationen erweitert
  • gewitzte Nutzung der Dual-Shock-4-Eigenheiten wie Lautsprecher und Touchpad
  • alle bisherigen Inhaltserweiterungen von GTA Online gleich mit dabei und teils auch im Solo-Abenteuer verfügbar
  • einige zusätzliche Nebenbeschäftigungen für Spieler der PS3- und 360-Fassungen

*

Größer, schöner, besser – das herausragende Ganoven-Epos hält auf der neuen Hardware alle Versprechen und setzt mit der schicken Ego-Perspektive noch eins drauf.

Singleplayer96
Multiplayer
Grafik
Sound
Likewyse
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Likewyse

Bravo für diesen Test — GTA 5 ist DAS Spiel!!! habe die gesamte Serie ab Teil 3 ( außer GTA 4 ) gezockt und die stetige Weiterentwicklung die Rockstar an den Tag gelegt hat ist einfach sensationell – schon allein die ganzen schrägen Ingame TV – und Kinoproduktionen sind den Kauf wert.GTA ist und bleibt oft kopiert aber nie erreicht hier können sich alle Open World Klone noch ne Scheibe abschneiden – gerade die eher durchschnittlichen und aus meiner Sicht schlecht geschriebenen Ubisoftgames jüngster Geschichte (Watchdogs/Assassins Creed ) schaffen nicht mal im Ansatz, was dieses Spiel mit leichtigkeit hinkriegt: Spannung, Spaß und ne echte Identifikation mit den Charakteren ( Trevor ist mein Favorit in dem Dreiergespann ) — Bin gespannt wie lange es dauert bis ein sechster Teil der Reihe rauskommt:-DD

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

blöde Frage, aber kann mir jemand kurz erklären was an dem Spiel so toll ist? ernste Frage, hab’s nie gespielt, aber natürlich von gehört und gelesen. Nur kann ich mir einfach nicht vorstellen was so gut dran sein könnte (Grafik und Schnickschnack wie 1000 Radiosender ist mir wirklich nicht wichtig)..

Kanonengiesser
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Kanonengiesser

Nein, stehe ich nicht 😉

Hitokiri
I, MANIAC
Hitokiri

Na das Teil 4 besser sein soll als Teil 5… ich glaub mit der Meinung stehst du ziemlich einsam da 😉

Kanonengiesser
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Kanonengiesser

5 war großartig, aber dennoch hinter 4 und San Andreas! 🙂

Cloud Strife
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Cloud Strife

outout:Stimmt, hatte ich echt nicht mehr auf dem Zettel. Laut der Liste hatte die Importversion von M64 sogar 97%… Egal, ich werde mir GTAV wohl später (wen es günstiger ist) nochmal zulegen, allein schon wegen der Grafik. Und Teil IV war tatsächlich rich

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
T3qUiLLa

einige hier werden es doch nu scho haben, so beantwortet mir diese einfache frage….rennen per button smash -ausschaltbar- ja/nein ? is für mich ne kaufentscheidung. wär nett wenn einer was zu sagen könnte.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

HitokiriHitokiri Klar habe ich ne Knall. : D Klar ärgere man sich, wenn für ein Besitzer das selbe Spiel kaufen, wenn ein Version besser ist als die frühe Version. Oder so.

Hitokiri
I, MANIAC
Hitokiri

[quote=Max Snake]

@Hitorik Besitze 3 Resident Evil 4 für unterschiedliche Version und 2 für Earthworm Jim oder 2 Metal Gear Solid für die PSone 😉

[/quote]Mit Verlaub… du hast nen Knall ^_^ 😉 Ich hab heute meiner Frau beim sehen der Werbung auch von meinem Gedankenspiel erzählt. Sie fand noch härtere Worte ;)Ja ich denk ich 1-2 Jahren kann man dann guten Gewissens erneut zuschlagen.

Gast
n00b

Und da sitzt der olle Mario auch völlig zurecht. SUPER MARIO 64, Mann, war das ein geniales Ding – und ist es immer noch. Aber GTA V ist auch ziemlich Bombe, wenn auch bestimmt nich ganz so zeitlos wie Nintendos Geniestreich von 1996.

Max @ home
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Max @ home

[quote=dc_coder_84]

Kann es sein, das dass die höchste Wertung ist die jemals vergeben wurde, neben Super Mario 64?

[/quote]Die NTSC-Fassung von Super Mario 64 hat sogar 97% erhalten und sitzt damit noch alleine auf dem M!-Thron. Der PAL-Fassung wurde bei ihrem Test ein Prozentpunkt abgezogen.http://de.wikipedia.org/wiki/M!_GamesIch bin ganz froh, GTA V noch nicht gespielt zu haben. Trotz meiner Vice-City-Liebe war ich nie der allertreueste Fan der Serie, bin nun aber wirklich ein wenig von der Ego-Sicht geflasht, die auch mir ein völlig neues Spielgefühl vermitteln könnte. Sobald PS4 oder Xbox One im Hause sind, wird Teil 5 nachgeholt!

Maeckes
I, MANIAC
n00b
Maeckes

Also ich hab es gestern Abend mal nen paar Stunden auf meiner ps4 angespielt und doch schon nen paar merkliche Frameeinbrüche gespürt. Ausserdem fand ich es jetzt nicht sooo voll auf den Straßen wie im Trailer gezeigt.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Wieder Wertungsdiskussionen?Das einzige GTA, das mich überhaupt gereizt hat war Vicde City. Da hab ich nach einigen Stunden Handlung abern ur noch Unfug gemacht. GTA SA und 4 fand ich dann ziemlich öde. Geschmäcker sind halt unterschiedlich und obwohl ich Sandbox mag hat GTA bei mir nie so richtig gezogen.Entsprechend werd ich GTA V ggf. irgendwann mal für kleines Geld kaufen. Der Grand Theft Auto Hype zieht bei mir aber so gar nicht.

out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

@Cloud Strife: Twilight Princess GameCube (Heft 3 2007, liegt vor mir) und die Wii Version haben beide 96% bekommen. Auf Wikipedia http://de.m.wikipedia.org/wiki/M!_Games gibt es auch eine Liste mit den höchsten Wertungen die je von den Maniacs Vergeben

Mithaniel_Marr
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Mithaniel_Marr

@Doom: Ich fand GTA 4 auch den mit Abstand uninteressantesten Teil der Reihe, konnte mich schon von Beginn an mit dem Haupdarsteller nicht anfreunden, auch die Story hat mich irgendwie zu keiner Zeit mitgerissen… GTA 5 ist für mich wirklich in allen Bel

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

[quote=Tommo]

So gut ist das Spiel??!! Oh Mann! Warum kann ich mit diesen Badboy Spielen nix anfangen???!!! [/quote][quote=out]Da ändern auch 96% nix dran. [/quote]Geht mir auch so.

Tommo
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Tommo

[quote=D00M82]

Ich fand GTA 4 sehr mittelmäßig.
Ich werde Teil 5 nur aus neugierde kaufen und weil man das wohl mal gespielt haben muss.

[/quote]So sieht’s bei mir auch aus. Müssen uns ja videospieltechnisch weiterbilden.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich fand GTA 4 sehr mittelmäßig.Ich werde Teil 5 nur aus neugierde kaufen und weil man das wohl mal gespielt haben muss.

Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Ziep

Sauber, next gen halt. Hat auch nicht jeder das Budget, sowas rauszuhauen. Aber freut mich, dass es dermaßen gut ist!

Cloud Strife
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Cloud Strife

Ja, bisher hatte nur Mario 64 96% (Twilight Princess wäre mir neu?!), das haben die Redakteure auch in regelmäßigen Abständen wiederholt. Es war fast zu erwarten, dass nur GTA diese Marke mal knackt (oder wieder Mario oder der liebe Link), denn bei der M! geht es dabei hauptsächlich um das perfekte Spieldesign und weniger um transportierte Emotionen oder Story (die Story bei Mario 64 passt ja auf einen Bierdeckel und da muss man schon arg schwafeln). GTA wird langsam so perfekt, dass einem die Argumente ausgehen, dem Spiel KEINE 96% zu geben.Ich persönlich spiele GTA bereits seit Teil I (Maniac 83% oder 81%?) und hatte schon seit San Andreas die Lust verloren, aber GTA V ist einfach wieder genial und macht süchtig…

out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

The Legend of Zelda: Twilight Princess hatte auch 96%.

Gast
n00b

[quote=Saldek]

Super dass der Port gelungen ist und einigen Mehrwert bietet. Allerdings geht für mich Content dann doch über Technik. Ich lege viel Wert auf gute Grafik, aber 60€ werde ich nicht hinblättern für eine fast identische Spielerfahrung. Vielleicht mal in 1-2 Jahren für 20€.

Ich fand GTA V schon auf PS3 super.

[/quote]Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

dc_coder_84
I, MANIAC
n00b
dc_coder_84

Kann es sein, das dass die höchste Wertung ist die jemals vergeben wurde, neben Super Mario 64?

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
T3qUiLLa

klasse test danke maniacs! jetzt würd ich es aber wirklich gerne wissen: sprintet man immer noch per button smash oder kann man das ändern?

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Super dass der Port gelungen ist und einigen Mehrwert bietet. Allerdings geht für mich Content dann doch über Technik. Ich lege viel Wert auf gute Grafik, aber 60€ werde ich nicht hinblättern für eine fast identische Spielerfahrung. Vielleicht mal in 1-2 Jahren für 20€.Ich fand GTA V schon auf PS3 super.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

@Hitorik Besitze 3 Resident Evil 4 für unterschiedliche Version und 2 für Earthworm Jim oder 2 Metal Gear Solid für die PSone 😉

Hitokiri
I, MANIAC
Hitokiri

Wow! Das ist mal ne Wertung. Klingt einerseits verlockend, aber andererseits streuben sich mir die Nackenhaare, ob der Unvernunft ein Spiel zu kaufen was ich eigentlich schon hab. Ok, schickere Grafik, Ego-Perspektive… jaaa… aber extra deswegen auch ne neue Konsole?? Ich denke Rockstar wird vor vor 2017 kein neues GTA rausbringen, und 2016 wollte ich mir spätestens die PS4 holen. Bis dahin gibts dann GTA auch mit allen Patches auf der Disk 😉

Boushh
I, MANIAC
Boushh

Na toll, dank Hermes kann ich es erst am Mittwoch abholen und spielen 🙁 Wenn der Verein etwas flexibler wäre hätte ich es schon jetzt in der Konsole…

deadp00l_80
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
deadp00l_80

so ein scheiss… der day one patch ist 1,18 gb groß 🙁 das spiel ist ein aufguss eines ps3/xbox360 titels und die schaffen es nicht den shit lauffähig auf die disc zu packen. das ist erbärmlich.

From Beyond
I, MANIAC
Maniac
From Beyond

[quote=puma]

Ich habe es auf der 360 gezockt. Lohnt sich ein erneuter kauf. Mich ärgert das extrem. Erst last of us, dann metro und jetzt gta5. Wenn ich das gewusst hätte dann hätte ich gewartet.

[/quote]Lies Dir doch einfach den Test durch.Ich würde sagen es lohnt sich für Dich nicht ganz so sehr wie für Leute die das Spiel auf Last Gen ausgelassen haben.