Incredible Crisis – im Klassik-Test (PS)

0
468
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Als Aufhänger für ein abgedrehtes Videospiel ist den Japanern keine Alltagssitu­ation zu banal. Oma hat Ge­burtstag und um das Wiegenfest am Abend gebührend zu feiern, bittet die Greisin ihre Angehörigen, pünktlich aus Arbeit bzw. Schule heimzukehren. Was sich zunächst reichlich unspektakulär anhört, wird für jedes Familien­mit­glied zum Spießrutenlauf der absurden Art. Vater Ta­meo lässt sich von einer Ar­beit­s­kollegin verführen, Mut­ter Etsuko gerät in die Gewalt von Bankräubern und Töch­terchen Ririka lässt einen gigantischen Plüsch­teddy auf die Stadt los.

Nach­einander begleitet Ihr die Charaktere in 24 Mini-Spielen durch den ungewöhnlichen Tag. Mal saust Ihr auf einem Snowboard den Berg hinab, feuert per Geschütz auf Ra­keten oder kämpft Euch Meter für Meter aus dem Bau eines Amei­sen­lö­wens. ‘Bemani’-Fans freuen sich über Tanz- und Drummania-Einlagen – sogar ein witziges ‘Senso’ wurde integriert. Ren­derfilmchen fügen die einzelnen Strän­ge nach und nach zu einer Story zusammen.

Zurück
Nächste