Infernax – im Test (PS4)

7
3092
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thomas Nickel meint: Infernax ist ein Volltreffer. Held Alcedor steuert sich vorbildlich, die Kämpfe haben Bums und die Bosse fordern gehörig. Gründliches Erforschen der Welt motiviert ungemein und wird auch stets angemessen belohnt: Wer brav seine Subquests abarbeitet, freut sich über wertvolle Ressourcen und geht gestärkt in die kniffligen, monster­gespickten Festungen. Die Möglichkeit, echte Entscheidungen zu treffen, ist ebenfalls sehr willkommen. Auch grafisch funktioniert Infernax richtig gut: Gelungene Farbwahl, Parallax-Effekte und große Sprites schlagen in eine ähnliche Kerbe wie Indie-Kollege Shovel Knight.

Rundum gelungenes und deftiges Grusel-Metroidvania mit toller Steuerung und knackiger Schwierigkeit.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

Hat Spaß gemacht.
Gestern das 1. Mal durchgezockt. Aber es gibt ja 8 Enden ^^

belborn
I, MANIAC
belborn

Danke,dann hat Merge nochmal ein paar Kopien nachgelegt.

Tabby
Gast

@belborn
Das was @k7-dansmith schreibt. ?

belborn
I, MANIAC
belborn

@tabby
Wo kommt denn da jetzt noch eine Handelsversion?Ist ja schon bei Limited Run,Merge etc erschienen und ausverkauft für PS4 und Switch

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

So viele Abzweigungen, so viele Entscheidungen – und natürlich direkt bei der ersten hopps gegangen ?

Tabby
Gast

Ende des Monats gibt’s sogar ne offizielle Handelsversion. Freue mich schon derbe drauf.