Iron Aces 2 – im Klassik-Test (PS2)

0
167
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Geschichtsstunde: Holtet Ihr im Dream­cast-Vorgänger lediglich Propellerma­schi­nen des Zweiten Welt­kriegs vom Himmel, erlebt Ihr im Nachfolger eine Rei­se durch die Evolution des Luftkampfes. In über 30 Missionen schwingt Ihr Euch in die Cockpits zahlloser stählerner Adler – von der knattrigen Spitfire bis zur wendigen Phan­tom II. Die Auf­träge variieren dabei von simplen Dog­fights über Eskortierungsflüge bis hin zu haarigen Luft-Boden-Ge­fechten; sogar waschechte Bom­­bar­dements stehen auf dem Ein­satz­plan. Zwischendurch werdet Ihr durch triste Texttafeln über die Evolution der Flie­gerei aufgeklärt.

Lieblose Prä­sen­tation, undynamische und träge Steuerung, abwechslungsarmer Spielablauf und schwächelnde Grafik – auch Xicats zweiter Flug­action-Simulator ist Namcos Ace Combat 4 in jeder Disziplin unterlegen – für eiserne Jet-Fans einen Blick wert.

Über den Wolken muss die Langeweile wohl grenzenlos sein: Eintöniger und träger Ac­­tion-Flugi mit Spar-Optik.

Singleplayer41
Multiplayer
Grafik
Sound