Keep Talking and Nobody Explodes – im Test (PS4)

0
551
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nette Partyspiel-Idee: Ein Spieler setzt sich das PlayStation-VR-Headset auf, sitzt vor einer tickenden Bombe. Die muss er anderen Spielern vor dem TV beschreiben, während die in einer virtuellen Anleitung auf der Glotze blättern oder z.B. per Tablet auf der Webseite bombmanual.com nachschlagen – leider nur auf englischer Sprache. Die Entschärf-Action läuft dann so ab: “Ich sehe ein Feld mit Drähten.” “Wie viele Drähte?” “Vier.” “Ist ein roter dabei?” “Nein.” “Ein blauer?” “Ja.” “Wie viele Batterien hat die Bombe?” “Zwei.” “Dann schneide den blauen Draht durch!” Für jede virtuelle Situation steht im Handbuch die Lösung – der Headset-Spieler muss gut beschreiben, die anderen vor dem TV gut suchen und beraten. Zig Bomben mit zig Mechanismen (jede Bombe hat mehrere Minispiele: Symbolrätsel, Buttons, Labyrinthe, Morse-Codes, Memo-Spielchen…) warten auf zwei oder mehr nervenstarke Spieler.

  • simple Optik, simple Steuerung
  • nur mit PSVR spielbar
  • nicht für Solisten geeignet
  • etliche spaßige Rätsel-Mechaniken
  • Entschärf-Anleitung auch über eine Webseite (bombmanual.com) einsehbar
  • auf Dauer werden die simplen Rätsel etwas eintönig
  • viele verschiedene Bombentypen zum Entschärfen

Kurzweiliger Geschicklichkeitstest, der auf Teamwork baut und den VR-Bombenentschärfer schwitzen lässt.

Singleplayer70
Multiplayer
Grafik
Sound
Revolver Ocelot
I, MANIAC
Revolver Ocelot

@Tapir_Erich:Sorry, aber ich muss dir da leider etwas widersprechen.Klar, VR Filme oder auch Erlebnisse wie beispielsweise Deep Ocean sind toll und eine ganz neue Erfahrung, aber für mich persönlich wurde da durch die fehlende Interaktion die Immersion ge

Sakaro
I, MANIAC
Sakaro

@Tapir_Erich: Schnelle Action-Spiele, bei denen man im Cockpit sitzt, funktionieren schon jetzt einwandfrei. Hast du schon zum Beispiel schon einmal Rigs gespielt? Ein klassisches Videospiel, in das man trotz Pad-Steuerung sofort eintaucht und die Welt um

Tapir_Erich
I, MANIAC
Tapir_Erich

[quote=Shoe Docker]

Warum ist Spieleentwicklung für VR ein Fehler? Denke das ist von dem Spielprinzip und der Umsetzung abhängig. Erläuter mal, das ist mir zu pauschal…

[/quote]Schon die Orientierung in einer virtuellen, komplett dreidimensionalen Umgebungen ist eine schwierige Sache. Spiele verlangen nun aber auch noch gezielte Interaktion mit der Umgebung – und diese wird NIEMALS zufriedenstellend möglich sein, weil es nie eine Eingabetechnologie geben wird, die nah genug an die menschliche Motorik heranreichen wird, um das Einwirken auf die virtuelle Umgebung ausreichend frustfrei zu gestalten. Dabei spreche ich sogar erstmal nur von LANGSAMER gezielter Interaktion – Spiele nach den bewährten Gestaltungsprinzipien erfordern hingegen meist SCHNELLES gezieltes Reagieren, und das wird in VR einfach niemals funktionieren. Die Anforderungen eines (klassischen) Spiels stehen der gewünschten Immersion entgegen, d. h. Games BEHINDERN mit ihren Anforderungen das Eintauchen in die virtuelle Umgebung, weil der “”Spieler”” durch seine unzulänglichen Interaktions- und Reaktionsmöglichkeiten ständig daran erinnert wird, dass die Welt künstlich ist. Auf schnellen Reaktionen und zu komplizierten Interaktionen basierende Spiele werden in VR nicht funktionieren, erst recht nicht, wenn der Spieler auch noch seinen Kopf stark und schnell bewegen muss (Schwindel). Was in VR dagegen funktionieren WIRD, sind “”Erlebniswelten””, die dem Nutzer keine (großartigen) Aufgaben stellen (wie 99% der Spiele das per se machen), sondern einfach frei erkundet werden können. Man denke da z. B. an eine Raumstation inklusive entsprechend immersiver Sounduntermalung. Unterwasserwelten düften auch gut funktionieren, aber auch ganz “”normale”” Umgebungen wie Städte, Landschaften, Wälder oder Fantasy-Universen. Das Ganze heißt zwar vielleicht eher aus Zufall, aber dennoch nicht umsonst “”virtuelle REALITÄT”” – in der Realtität sammelt man nun mal keine Münzen, klaut Autos oder knallt Leute ab. Für eine möglichst gute Immersion würde ich empfehlen, den Nutzer jeweils auf oder in ein “”Vehikel”” zu setzen, sodass er seine Beine nicht benutzen muss – sprich: Auto, Mini-U-Boot, Raumanzug, Motorrad, Paraglider usw. Entwickler, die klassische Spielkonzepte in VR hineinpressen wollen, werden scheitern.

Shoe Docker
I, MANIAC
Shoe Docker

Warum ist Spieleentwicklung für VR ein Fehler? Denke das ist von dem Spielprinzip und der Umsetzung abhängig. Erläuter mal, das ist mir zu pauschal…

Tapir_Erich
I, MANIAC
Tapir_Erich

Die ganze Geschichte heißt zwar PlayStation VR heißt und läuft somit auf einer Spielkonsole, dennoch ist aus meiner Sicht der größte Fehler, für die Plattform SPIELE zu entwickeln. Studios, die das nicht rechtzeitig kapieren, werden ordentlch baden gehen. VR ist einfach kein Medium für Spiele (im bisher bekannten Sinne). Das ist abseits der noch unzulänglichen Technik bereits deutlich abzusehen.

Revolver Ocelot
I, MANIAC
Revolver Ocelot

Eins meiner absoluten Highlights für PS VR! Ich hab soviel Spaß damit, mit meinem Bruder Bomben zu entschärfen und uns gegenseitig die Schuld zu geben, ob es am Entschärfer oder am Anleitungsleser liegt wenn etwas schief geht.Muss aber Matthias recht geben, das mit der lokalisierung ist so ne Sache. Nicht weil ich kein Englisch verstehe, sonder weil es dadurch manchmal zu einfach wird (Beispielsweise ob ein bestimmter Button leer ist, “”nothing “” oder “”blank”” anzeigt ist wohl für englischsprachige Menschen schwieriger zu kommunizieren)

Socke1970
I, MANIAC
Socke1970

Ganz lustig. Wenn man unschlüssig ist, ob PSVR etwas für einen ist, abwarten, vielleicht kommt ja mal ein Titel den man unbedingt haben möchte!

Kabukisan
I, MANIAC
Kabukisan

Ich hab KTaNE letztes Jahr mit Kumpels eine ganze Nacht durch gezockt. Einer am PC mit der Bombe, der Rest mit den Lösungspapieren im Raum verteilt. In der richtigen Runde ist das Spiel absolut genial. I

AkiraTheMessiah
Gast

Nette Spielerei .. Also ausprobieren würde ich ja PSVR gerne .. Aber dafür Geld ausgeben. Hmmm .. Da bin ich eher am zweifeln.