Mario Gold: Advance Tour – im Klassik-Test (GBA)

1
474
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ein gutes halbes Jahr nach dem großen Gamecube-Bruder wird der GBA mit seiner Mario Golf-­Fassung bedacht. Für die Advance Tour nutzte Entwickler Camelot denn auch die längere Arbeitszeit und packte eine Menge Zusatzmaterial aufs Modul.

Insgesamt sechs Kurse warten darauf, von Euch erkundet zu werden: Einsteiger dreschen den Ball über Standardbahnen, Profis freuen sich auf die ‘Stern’-Kurse. Bei diesen werden die Löcher durch Mario-typische Elemente ergänzt, die Euch das Leben schwerer machen: Warpröhren teleportieren den Ball, Bomben fressen ihn kurzerhand und Pilze versperren den Weg. Diese Platzvariante wie auch die meis­ten anderen Extras ­erspielt Ihr Euch über einen ausgewachsenen Rollenspiel-Modus – Golden Sun lässt grüßen. Dort startet Ihr als Golf-Novize und erarbeitet Euch durch Training sowie Turniere Erfahrungspunkte und bessere Fähigkeiten, bis Ihr zum Abschluss gegen ­Mario antretet – der ist wie die anderen Nintendo-Stars wiederum nur bei Einzelrunden selbst wählbar.

Die Schlagsteuerung wurde vom ­Gamecube übernommen und verfeinert: So könnt Ihr nun bereits beim Abschlag besser den Drall beeinflussen – via Link portiert Ihr zudem Euren Sportler zwischen den Geräten und schaltet weitere Extras frei.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Super Lopez
I, MANIAC
Super Lopez

Mario Gold? Klingt ja süß, ist aber falsch! 😉