Mario Tennis – im Klassik-Test (N64)

2
614
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nintendos berühmtes Mas­kott­chen wird von der Kon­kur­renz gern als dickleibig verspottet. In Mario Tennis zeigen Mario und seine Kollegen endlich ihr wahres, sportliches Gesicht.

Satte 16 Charaktere aus dem Nintendo-Universum haben sich für das virtuelle Tennisturnier gemeldet, darunter einige neue Figuren wie der Bösewicht Wa­luigi. Mit Eurem Helden tretet Ihr in fünf Spielvarianten an: Ein schnelles Einzel oder Doppel für zwischendurch, ein komplettes Turnier, ein Ringwettbe­werb, eine Retournierübung mit bälle­spu­ckenden Pflanzen und ein Spezial-Match auf Bowsers düsterer Burg stehen parat. In letzterem Modus er­schei­nen durchsichtige Extra-Würfel auf dem Platz, die bei Ballberührung fiese Specials wie Blitzattacken oder Bananen­schalen ausspucken. Zusätzlich erschwert wird der Schlagabtausch durch ein schwankendes Spielfeld, das an vier Ketten beweglich aufgehängt ist.

Die Steuerung ist Nintendo-typisch simpel, aber dennoch facettenreich: Mit zwei Buttons vollführt Ihr Aufschlag, Topspin, Slice, Volley und Schmetterball. Über den Analog-Stick bestimmt Ihr Richtung und Länge des Schlages. Drückt Ihr vor Ballkon­takt den Schlag­knopf zweimal, holt Euer Held zum Po­wer-Smash aus.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Hab’s immer nur mal beim Kumpel gespielt (und als sehr gut empfunden), aber Virtua Tennis hatte mir vollkommen gereicht. 🙂

TheLegendOfNerdLife
Mitglied
Intermediate (Level 3)
TheLegendOfNerdLife

Ich finde es ist immer noch der beste Teil der Reihe. Bin kein Fan dieser ganzen Items und Mega-Schläge . Lieber ein gutes “normales” Tennis Spiel im Mario Universum