Mario Tennis – im Klassik-Test (N64)

2
558
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nintendos berühmtes Mas­kott­chen wird von der Kon­kur­renz gern als dickleibig verspottet. In Mario Tennis zeigen Mario und seine Kollegen endlich ihr wahres, sportliches Gesicht.

Satte 16 Charaktere aus dem Nintendo-Universum haben sich für das virtuelle Tennisturnier gemeldet, darunter einige neue Figuren wie der Bösewicht Wa­luigi. Mit Eurem Helden tretet Ihr in fünf Spielvarianten an: Ein schnelles Einzel oder Doppel für zwischendurch, ein komplettes Turnier, ein Ringwettbe­werb, eine Retournierübung mit bälle­spu­ckenden Pflanzen und ein Spezial-Match auf Bowsers düsterer Burg stehen parat. In letzterem Modus er­schei­nen durchsichtige Extra-Würfel auf dem Platz, die bei Ballberührung fiese Specials wie Blitzattacken oder Bananen­schalen ausspucken. Zusätzlich erschwert wird der Schlagabtausch durch ein schwankendes Spielfeld, das an vier Ketten beweglich aufgehängt ist.

Die Steuerung ist Nintendo-typisch simpel, aber dennoch facettenreich: Mit zwei Buttons vollführt Ihr Aufschlag, Topspin, Slice, Volley und Schmetterball. Über den Analog-Stick bestimmt Ihr Richtung und Länge des Schlages. Drückt Ihr vor Ballkon­takt den Schlag­knopf zweimal, holt Euer Held zum Po­wer-Smash aus.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Hab’s immer nur mal beim Kumpel gespielt (und als sehr gut empfunden), aber Virtua Tennis hatte mir vollkommen gereicht. 🙂

TheLegendOfNerdLife
Mitglied
Intermediate (Level 3)
TheLegendOfNerdLife

Ich finde es ist immer noch der beste Teil der Reihe. Bin kein Fan dieser ganzen Items und Mega-Schläge . Lieber ein gutes “normales” Tennis Spiel im Mario Universum