Minna no Doubutsu Shogi: Let’s Catch the Lion – im Import-Test (Switch)

0
264
Zurück
Nächste

Meinung

Thomas Nickel meint: Ach, was ist das herzig! Die Tiere sind herrlich einprägsam und zaubern immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht des Spielers. Der sollte sich aber nicht von der niedlichen Aufmachung täuschen lassen: Auf den hohen Stufen zeigt die KI keine Gnade und zerlegt Euch nach allen Regeln der Kunst – tastet Euch lieber langsam auf den kleinen Brettern an das komplexe Tier-Schach heran, bevor Ihr Euch die volle Shogi-Dröhnung gebt. Als Lernprogramm macht sich Let’s Catch the Lion richtig gut: Langsam werdet Ihr in die Feinheiten des Spiels eingeführt. Zudem ist netterweise alles so klar und eindeutig dargestellt, dass Ihr trotz japanischer Schriftzeichen gut zurechtkommt.

Zurück
Nächste