NBA Live 97 – im Klassik-Test (SAT)

0
111
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Inhaltlich hat sich gegenüber der Playstation-Version logischerweise nichts geändert: Tolles Intro, nette Menü-Präsentation, clevere Steuerung und tonnenweise Features. 29 Original-NBA-Teams messen sich in den typischen Wettbewerben – hauptsächlich natürlich Playoffs und Liga. Dabei lenkt Ihr nicht nur Euren Spieler, sondern kontrolliert über verschiedene Taktik-Menüs auch die Aktionen der Mannschaftskollegen. Wer lieber auf menschliche Mit- und Gegenspieler vertraut, besetzt alle zehn Basketballer mit Joypad-versierten Kumpels – hoffentlich habt Ihr einen großen Fernseher.

Spielerisch wäre also alles in Ord­nung, doch technisch hat Electronic Arts arge Probleme. Das Spielfeld zoomt und rotiert erschreckend rucklig, sogar der Ball fliegt im Stotter-Takt – kein schöner Anblick. Leider wirkt sich dieser Technik-Fauxpas auch auf den Spielspaß aus.
Übrigens: Wenn Ihr nicht genügend Speicherplätze frei habt, wird das Spiel erst gar nicht gestartet!

Spielerisch hochkarätige Basketball-Simulation mit technischen Schwächen: Im Ver­gleich zur Playstation-Fassung ruckelt Scrolling und Ballflug.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound