NBA Live 97 – im Klassik-Test (SNES)

0
167
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Zum Abschluß der EA-Sports-Serie auf dem Super Nintendo haben sich die NBA Live-Entwickler noch mal ins Zeug gelegt: Die 97er-Fassung wirkt engagiert, bietet neben den umfassenden Optionen der letzten Variante Trainingsspielchen auf einen Korb – wahlweise ”2 gegen 2” oder ”3 gegen 3”. Auch grafisch hat man etwas an den Bitmap-Animationen gefeilt, die liebevolle Menü-Präsentation orientiert sich an der hervorragenden Playstation-Version.

Glücklicherweise kommt NBA technisch besser zurecht als FIFA nebenan, sodaß die ganze Spiel­design-Pracht nicht im Scrolling-Geruckel untergeht. Lediglich der Sound hinkt qualitativ hinterher.

Wer auf Basketball steht und keinen Zugriff auf 32-Bit-Konsolen hat, der ist mit NBA Live ‘97 gut bedient. Als einzig ernstzunehmender Konkurrent schwingt sich Konamis actionreicheres und grafisch imposanteres NBA Give’n Go zum Slamdunk auf. Die Optionsvielfalt von NBA Live hat es je­doch nicht zu bieten.

Durchaus sympathisches 97er-Update der legendären Basket­ball-Reihe: Jetzt mit Spiel auf einen Korb, verbesserten Animationen – und Shaq O’Neil!

Singleplayer79
Multiplayer
Grafik
Sound