One Hundred Ways – im Test (Xbox One)

0
98
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

In 133 isometrischen und mit diversen Hindernissen gespickten Levels ist es Eure Aufgabe, durch den Aufbau einer vorgegebenen Menge verschiedener Hilfsmittel einer Kugel den Weg zum Zielfeld zu ebnen, bevor Ihr sie losrollen lasst. Anfangs ist das noch simpel, später müsst Ihr immer wieder umplanen und Objekte versetzen, damit der nächste Anlauf hoffentlich besser klappt. Durch die große Menge an Levels und die grundsätzlich interessante Basisidee macht das auch Spaß, solange Ihr Euch mit der arg nüchternen Präsentation und der nur begrenzt bequemen Bedienung anfreunden könnt. Gerade Letztere fällt in den meisten Aspekten nicht wirklich intuitiv aus.

Sperrige und wenig attraktive, aber umfangreiche und durchaus interessante Wegebau-Knobelei.

Singleplayer59
Multiplayer
Grafik
Sound