Phat Air: Extreme Snowboarding – im Klassik-Test (PS)

0
137
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wer im Frühsommer noch immer von Pulver­schnee und blauen Flecken träumt, ist bei Phat Air genau richtig: Mit einem von fünf Snowboard­anfängern stellt Ihr Euch den sechs Dis­ziplinen Rennen, Zeit­fahren und Doppel­slalom, Super Slalom, Half Pipe und Straight Jump. Für Erfolge kassiert Ihr Skill-Punkte, mit denen Ihr Eure Schüt­z­linge zu erfahrenen Profis aufbaut. Auf neun Pisten brettert Ihr todesmutig abwärts, nutzt Schanzen und Huckel für gewagte Sprünge. Anders als bei der Snow­board-Konkurrenz lenkt Ihr zur ­Beschleu­nigung nach oben. Mit den ­Zeigefinger­tasten legt Ihr Euch in die Kurve, der “Slide” verringert jedoch Eure Ge­schwindigkeit.

Zwölf Kunststücke (u.a. Grabs, Spins und Line Air) vollführen Eure Sportler mit kombinierten Richtungs- und Feuer­knopfkom­man­dos. Jedoch gelingt Euch im Sprung meist nur ein Ma­nö­ver, ein flexibles Combosystem wie in 1080° Snowboarding gibt es nicht. Board-Physik und Spiellogik sind eigenwillig: Wenn Ihr gegen einen Felsen donnert, dreht Euer Held um und fährt den Berg wieder hoch, für ein Kunst­stück mit anschließender Bruch­landung kassiert Ihr mehr Punkte als für einen normalen Sprung mit gelungener Landung.

Zurück
Nächste