PlayerUnknown’s Battlegrounds – im Test (PS4)

5
1167
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Tester Matthias muss hungrig ins Bett – auch in der PS4-Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds gibt es für ihn kein Chicken Dinner. Warum? Persönliche Unfähigkeit?
Ungeduld? Blödes Spiel? Vermutlich ein bisschen von allem, aber fangen wir von vorn an…

Der Battle-Royale-Wegbereiter PUBG feierte auf dem PC schon seit dem Frühjahr 2017 große Erfolge, seit Ende 2017 durften auch Xbox-One-Söldner auf der riesigen Karte ”Erangel” Jagd auf 99 andere Online-Krieger machen. Mit einem Jahr Verspätung traf der beliebte Zeitvertreib nun auf der PS4 ein – im Vergleich zum Xbox-One-Start sind die technischen Verbesserungen eklatant: weniger Pop-ups, stabilere Bildrate, bessere Steuerung, viel weniger massive Bugs. Fairerweise muss man sagen, dass sich auch bei der Xbox-One-Version einiges getan hat – alle Infos zum Status quo liefert unsere Xbox-PUBG-Kennerin Fabiola auf der nächsten Seite.

Zu Beginn jeder Runde springt Eure Spielfigur über einer riesi­gen, spärlich bebauten Karte ab. Nach der Landung durchforstet Ihr kleine Hütten und große Industriekomplexe nach Ausrüstung (Schutzweste, Rucksack, Helm, etc.) und Waffen (Gewehre, Pistolen, Granaten, Munition) – denn jeder PUBG-Teilnehmer ist zum Start jeder Runde blank. Kein MG mit Rotpunktvisier wie in CoD, keine Kohle für Waffenkäufe wie in Counter-Strike. Alle paar Minuten zeigt ein Kreis auf der Karte an, dass der Spielbereich kleiner wird – dann kriechen auch Camper aus ihren Hütten und die Zahl am rechten oberen Bildrand (anfangs: 100) wird stetig kleiner.

Dann steigt die Spannung: Weil Ihr ständig von allen Seiten überrascht werden könnt und weil sich jedes Gefecht anspruchsvoller (lies: unkomfortabler) anfühlt als in den meisten Online-Shootern.

Drei Karten werden aktuell bespielt (leider ohne Wahlmöglichkeit), zudem kann sich jeder PUBG-Käufer eine zweite Version namens ”PUBG Public Test Server” herunterladen. Hier ist die vierte, noch in der Testphase befindliche (Schnee-)Map ”Vikendi” spielbar. Leider waren die Server zum Ende unserer Testphase (16.01.) nicht erreichbar.

Zurück
Nächste
4 Kommentatoren
Max SnakeDoomguyoutBishamon30 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Das wird momentan nicht passieren.

Doomguy
I, MANIAC
Maniac
Doomguy

*gähn!* Ich hoffe ja, dass dieser Battle-Royale-Käse nur so’ne Modeerscheinung ist, die bald wieder abflaut…

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Fabiola hat es ja letzten Jahr getestet.
Dieses Battle Royal Hype ist mir schwierig den Ball zu bleiben, wenn man oft von seine Gegener getroffen wird und dabei nur zu guckt.

out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

Macht nur wenig Sinn, wenn jemand so ein Spiel testet,
der mit Battle Royale nichts anfangen kann. Ich übrigens auch nicht

Ich finde GTA z.B. stink langweilig. Bei mir können die Teile froh sein, wenn sie überhaupt die 60% knacken würden.

Bishamon30
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Bishamon30

Stimme dem vollkommen zu hab auch schon ein paar battle rtoyale spiele ausprobiert, das iss nix fuer mich.