Power Stone Collection – im Klassik-Test (PSP)

7
835
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Zuerst in der Spielhalle, dann wenig später auf Dreamcast ­bot “Power Stone gelangweilten ­Beat’-em­-Up-Fans ein völlig neues Spiel­erlebnis. Anstatt Euch lediglich via ­Sidesteps in die dritte Dimension ausweichen zu lassen (wie in den Vir­tua Fighter– oder Tekken-Serien), nutzt Ihr in Power Stone das komplette Spielareal: Dank Sprungknopf hüpf Ihr auf höhere Ebenen, zudem klettert Ihr an Balken hoch oder hangelt an der Decke entlang. Power Stone 2 erweiterte das spaßige ­Konzept um ­einen Vierspieler-Modus, scrollende Areale und neue Fighter – kürzte ­jedoch viele Finessen des Kampf­systems einfach weg. Nun ­erhalten PSP-Spieler ohne Dreamcast-­Erfahrung die Möglichkeit, ein Stück ­Beat’em-Up-Geschichte nachzuholen – die Power Stone Collection beinhaltet beide Capcomprügler – erstmals im schicken 16:9-Format.

Power Stone verblüfft auch über sieben Jahre nach der Erst­veröffentlichung durch sein hektisches, aber sehr durch­dachtes Spielprinzip: Ihr wuselt mit zwei Comic-Charakteren durch einfallsreiche Arenen und gebraucht dabei das Levelinventar als Waffe. Schmeißt mit Kisten und Stühlen umher, reißt Balken aus der Einrichtung und habt immer ein Auge auf die zufällig auftauchenden ‘Power Stones’.

Drei davon verwandeln Euren Kämpfer für kurze Zeit in ein übermächtiges Alter Ego, das mit Feuerbällen um sich schmeißt, Blitzgewitter loslässt und mit gewaltigen Finishern protzt. Doch auch so seid Ihr gut gewappnet: Sammelt fleißig Waffen wie Chaingun, Schwert oder Molotow-Cocktail auf und jagt Euren Kontrahenten. ­Anfänger merken bald, dass Standard-Kicks und -Punches nicht viel Wirkung zeigen. Vertraut lieber auf die starken, variantenreichen Würfe und Sprung­attacken von Wänden, Kletterbalken oder der Decke.

Power Stone 2 rationalisiert das Wurfsystem sowie Sprungkicks komplett weg, lässt Euch aber im Viererteam durch scrollende Arenen toben, die Euch mit dutzenden Fallen das ­Leben schwer machen. Fünf neue Kämpfer und ein umfangreicher Story-Modus inklusive pfiffigem ­Waffenbau-System halten Solospieler bei der Stange.

Einige Extras runden das Doppelpaket ab: Nach mehrmaligem Durchspielen des Erstlings gesellen sich die ­Debütanten von Teil 2 zur Kämpferriege, zudem feiern kuriose Items wie die Fußball-Waffe Premiere. Wer keine Lust auf das 16:9-Format hat, schaltet aufs gewohnte 4:3-Bild um. Als Gag packt Capcom die drei VMU-Games von Power Stone auf die UMD – ein Pixelfestival für die PSP.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tabby
I, MANIAC
Tabby

Ich fand den PSP Port auch ziemlich gut.
Darf Capcom gerne nochmal für Switch neu auflegen.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Auf der PSP spielt sich Power Stone super. Teil 2 ist zu chaotisch.

MontyRunner
I, MANIAC
MontyRunner

Merkwürdige Klopperei. Konnte ich mich nie für erwärmen. Man muss nicht jeden Kult verstehen.

dunklertempler
I, MANIAC
dunklertempler

Auf Dreamcast wars Damals nen super Spaß.
Ist für mich keine Spiel für nen Handheld, muss schon auf nem TV mit mehreren Leuten gezockt werden.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Hab mich nie versucht an powerstone
Sah früh immer albern aus für mich aber inzwischen heute finde ich es interessant und möchte wissen warum es soviele abfeiern
Finde ich das malnetwas günstiger werde ich mircdas psp spiel gönnen

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ist ein tolles Collection. Unbedingt euch geben.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Komisch, dass es die Sammlung nicht für aktuelle(re) Konsolen gibt.