Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wer Videospiele als lockeren, entspannenden Zeitvertreib für den Feierabend ansieht, darf an dieser Stelle aufhören zu lesen und bei Interesse an ­Returnal einfach einen der zahlreichen Video-Walkthroughs auf ­YouTube oder Twitch gucken. Wer sich dagegen gern in Games verbeißt, eine Platin-Trophäe von ­Sekiro: Shadows Die Twice in seiner Sammlung hat oder Frustration in Motivation kanalisieren kann, der sollte jetzt aufhorchen. Denn ­Returnal ist eines kompromisslosesten und schwersten Spiele der 3D-Generation geworden.

In typischer Housemarque-Tradition strotzen die Gefechte nur so vor Special-FX: Egal, ob normale Schüsse oder ­Zweitfeuer-Funktion – es blitzt, leuchtet, flackert und brutzelt, dass es eine Wonne ist!

Beginnen wir mit den ­Knüppeln, die Euch die Third-Person-­Ballerei zwischen die Beine wirft. Ganz in der Tradition eines ­Roguelites startet Ihr mit Eurer Spielfigur Selene nach einem Bildschirmtod wieder ganz von ­vorne, ohne das Gros der vorher gesammelten ­Power-ups, ohne Lebensleisten-Verlängerungen, nur ausgerüstet mit der Level-1-Standard-Pistole und ganz wenigen dauerhaften Goodies wie Nahkampfschwert oder Zelda-Enterhaken, die Ihr am Ende eines Areals ergattert.

Eine der großen Stärken ist das monumentale visuelle Design: In bester ”Soulsborne”-Manier erzählt die Umgebung ihre Geschichte und lässt Euch staunend Raum um Raum erkunden. Fein: Die Bildschirmanzeigen lassen sich auf Wunsch im mehreren Stufen minimieren.

Wer beispielsweise gut ausgerüs­tet in Level 3 beim Boss stirbt, muss sich erneut durch die (meis­ten) prozedural generierten Räume der Levels 1 und 2 kämpfen – es gibt zwar Shortcuts, aber die können zufällig eben auch erst gegen Ende auftauchen. Außerdem müsst Ihr Euch vor dem erneuten Bossduell mit Waffen- und Health-Boosts versorgen, und das geht nur, indem Ihr viele Bereiche abklappert, Feinde erledigt und Beute sammelt. Apropos Feinde: Je weiter Ihr auf dem Planeten Atropos vordringt, umso biestiger und hinterhältiger werden Eure Widersacher.

Zurück
Nächste
neuste älteste
kpt.duplo
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
kpt.duplo

Naja, aber was stört es die Community, wenn das der ein oder andere in seinem Solospiel macht? Man schadet damit ja niemandem?

Ich denke wir haben hier das gleiche Problem wie bei den From Software Spielen. Jegliche Möglichkeit das Spiel zu vereinfachen, wird von der Community als Verwässerung des Konzepts angesehen und mit allen Mitteln bekämpft. Offensichtlich sind die harten Hunde die es bis zum Ende schaffen, der Meinung das ihr Erfolg/Ruhm geschmälert wird wenn es auch anders geht.

Eine meiner Meinung nach sehr kranke Sichtweise.

Likewyse
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Likewyse

P.S. Danke für den Super Test liebes M!Games Team. Hier im konkreten Fall wart Ihr in der Tat an meiner Kaufentscheidung beteiligt 😉

Likewyse
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Likewyse

Bin s gestern nachdem ich Judgment beendet habe endlich ernsthaft angegangen – wahnsinnig geiles Game, fordernd, kryptisch und technisch sauber. Ich hab gern den Vollpreis zum Release bezahlt, so unterstütze ich die Entwickler bestmöglich.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

also ich für mein fall komm mit allen optionen klar…egal wie der entwickler sich das gedacht hat…ich akzeptiere das spiel so wie es ist und würde es auch als dieses bewerten.

Das sehe ich genauso. Ich habe kein Problem damit, wenn ein Entwickler seine Entscheidung überdenkt. Würde From Software einen Easy-Mode einbauen, wäre das für mich kein Grund, einen Titel meiden zu wollen.

Wenn ein Entwickler meine Zeit- und Lebensplanung so gar nicht respektiert, fällt es mir doch eher schwer, dessen Entscheidung zu respektieren.

Wenn man es zynisch betrachtet, dann mag das vielleicht so sein. Ich gehe aber mal davon aus, dass der Entwickler nicht mit diesem Vorsatz an das Projekt gegangen ist, sondern versucht hat, mit guten Absichten seine Vision zu verwirklichen. Das es am Ende in eine Form gegossen wurde, deren Zugang erschwerend wirkt, ist für den Betreffenden unschön, aber sicherlich nicht irreparabel, wenn man den Tweet zugrunde legt, der sich auf genau diesen Umstand bezieht.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

also ich für mein fall komm mit allen optionen klar…egal wie der entwickler sich das gedacht hat…ich akzeptiere das spiel so wie es ist und würde es auch als dieses bewerten.
es war eher die frage an euch redakteure ohne gleich wieder wertend rüberzukommen….

das wär dann wieder die hätte ein souls ein easy mode verdient diskussion um die wie ja umgehen wollten…
dachte es ist nur vllt zuviel verlangt auf jedes zeitfenster eines kunden einzugehen….dann fiel mir aber der gute yoshida und ff14 ein. ein so riesiges spiel was man auf beide arten konsumieren kann und was auch extra für alle zeitfenster angepasst wurde. und das für ein mmo…..was nicht mehr als deine seele verlangt…

Steppberger
Super-M!
Profi (Level 3)

würde man wegen solcher fehlenden komfortoptionen das spiel abwerten

Genau das ist doch letzten Endes die Denke, oder nennen wir es dann halt Sorge, hinter der ganzen “die wollten das so und basta”-Verteidigung: Wenn Komfort drin wäre, müsste das Spiel aus unerfindlichen Gründen irgendwie schlechter sein.

Wer so drauf ist, wird mit Ratchet & Clank vermutlich nicht so viel Spaß haben können, weil das so ziemlich alles tut, um auch für weniger versierte Spieler schaffbar zu sein. Wobei das ja wiederum die Entscheidung des Entwicklers ist und dann doch irgendwie akzeptabel…

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

das ist doch der gewünschte zwischenton?!
der entwickler könnte aber ebenso sagen, wen nder kunde die entscheidung des entwicklers nicht respektiert, kanns dem entwickler dann auch egal sein. kauft das spiel eben nicht…auch wenn sie dadurch kein gewinn haben. bevor das spiel zerschriehen wird weil man nicht genug zeit investieren kann, was dem spiel ja kein abbruch tut…gut ist es so oder so….da spielt die eigene meinung aufgrund der zeit die man hat ja nicht wirklich zum fazit des spiels zu oder würde man wegen solcher fehlenden komfortoptionen das spiel abwerten? man aollte eher dazu schreiben das es viel zeit von einem verlangt, damit der kunde vorgewarnt ist.

Steppberger
Super-M!
Profi (Level 3)

Wenn ein Entwickler meine Zeit- und Lebensplanung so gar nicht respektiert, fällt es mir doch eher schwer, dessen Entscheidung zu respektieren.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Schade. Ich habe eigentlich richtig Bock auf dieses bestimmt geniale Spiel, aber ich komme einfach zu selten dazu 2-3h am Stück spielen zu können. Da geht es mir wie Tobias. Ich hoffe, dass die das irgendwann mal noch patchen.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Manchmal vermisse ich hier feine Zwischentöne in den Kommentaren. Nur weil ich die Entscheidung des Entwicklers respektiere, muss ich sie noch lange nicht gutheißen. Ebenso die Aussage mit Git Gud. Nur weil ich diesen Anspruch an mich selbst habe, werte ich andere deswegen nicht ab. Ich schätze mein Spielvermögen auch nicht so ein, um mir ein solches abträgliches Verhalten erlauben zu können.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

wozu gibts krankenhauspfannen….du bist selbst deine eigene limitierung 😉
ulrich and the will of the wurst….verstehe…..

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Wer eine Switch besitzt, muss sich darüber keine Sorgen machen. 🤷🏻‍♂️

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

musst Du auf‘s Klo, bist Du zu schwach.

Hardcore Spieler lassen den Dingen einfach freien Lauf.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

musst Du auf‘s Klo, bist Du zu schwach

Da ließe sich bestimmt noch eine Möglichkeit finden, den Spieler für sein Verhalten abzustrafen. Gegnerspawn oder schrittweiser Energieverlust bei Inaktivität, um der Padentfesselung entgegenzuwirken.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

das ist ein sehr interessantes thema. ich mein mein durchgang von act 2 wurde um 4 uhr morgens beendet. hatte einen so guten lauf das ich auch nicht aufhören wollte….glück das ich am nächsten tag frei hatte und sonst keine großen verpflichtung hab. das finale hat mir auch genau den schlund gezeigt in dem ich geraten bin. es hat mir einen wundervollen spiegel vorgehalten….das ist für mich kunst und man sollte diese produkte sehen als das was sie sind.,das macht das gesammtbild eines bildes/produkts eben aus.
du sollst dich eben richtig mit dem spiel beschäftigen und finde das nicht schlimm. es ist nur eher verwirrend aus heutiger technicksicht, da wir eine konsole haben die uns mehrere anwendung erlaubt, das spiel es aber dann niht zulässt. aber das steht für mich alles als unterschrift des spiels….es verlangt von dir den konsum…und nix anderes. beschäftige dich mit der einen sache vor dir (das prädige ich meinen trommelschüler auch) eine große herrausforderung für die wahrnehmung. aber vllt geh ich schon zu tief 😉

da merkt man halt wie sehr man sich an komfortoptionen gewöhnt und sie bemängelt wenn sie fehlen. get time halt für richtig….

Steppberger
Super-M!
Profi (Level 3)

Dass Git Gud laufend verherrlicht wird, ist man ja gewöhnt. Und jetzt ist also auch noch Git Tiem dazu gekommen. Na großartig.

Was das (eh schon durch die Standby-Möglichkeit ausgehebelte) „soll in sich abgeschlossene Erfahrung sein“-Argument angeht, konsequent sollte Returnal dann eigentlich auch gleich noch auf die Pause-Funktion verzichten – musst Du auf‘s Klo, bist Du zu schwach.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Wenn es darum, dass es der jeweiligen Vision des Entwicklers entspricht, wie sie ihr Spiel gestalten wollen, was dann dazu führt, dass ein Teil der Spielerschaft ausgeschlossen wird, dann hat das schon was miteinander zu tun. Der Unterschied liegt nur in der Form, wie es sich am Ende ausdrückt.

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Es sind aber 2 Paar Schuhe, ob ein Spiel fordernd ist oder von mir möchte, dass ich meine Konsole für nichts anderes mehr benutze und bitte jedes Mal mehrere Stunden Zeit mitbringe. Das kann man denke ich kaum vergleichen.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

und genau so seh ich returnal. als in sich abgeschlossene erfahrung die auch als solche erlebt werden sollte.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Von meiner Seite gibt es bzgl. From Software auch nichts zu beanstanden. Die Spiele sind so wie ich sie schätze: fordernd und in ihrer Erfahrung befriedigend. 🤷🏻‍♂️

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Naja, das mit den From Software Spielen ist ja wieder ein anderes Fass. Weiß nicht, ob wir das hier auch noch öffnen sollten. 😉

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Die Diskussion erinnert mich schon etwas an die immer wieder aufkeimende Forderung gegenüber From Software, man möge doch auch die Menschen berücksichtigen, die nicht willens oder fähig sind, sich der gegebenen Herausforderung zu stellen. Bislang ist sich From Software seiner Linie treu geblieben, auf einen leichteren Modus zu verzichten.

Andere Studios gehen da den entgegensetzten Weg wie Extremely OK Games mit Celeste, was ohne den Hilfe-Modus (ich würde ihn eher als Cheat-Modus bezeichnen) schön fordernd ausfällt, aber mit der Hilfe wohl für jeden Spieler schaffbar sein sollte (ich habe ihn Zugegenmaßen nie ausprobiert, weil es für mich einen Teil der Spielerfahrung berauben würde, – entweder schaffe ich es oder ich lasse es sein, nicht jedes Spiel muss auf mich zugeschnitten sein).

Hier zumindest scheint das Studio eine Änderung nicht auszuschließen.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

das wär auch eine gute lösung. aber man kann doch auch recht schnell durch die biome sprinten…die portale in neue level kommen bei mir zumindest nach den ersten 2-4 räumen und sofern kein miniboss kommt kann man es doch einfach durchrennen? man verpasst nur die ganzen boni und items.

das argument von herrn heller das dich das spiel an die ewigkeit binden will ist genau das was es machen will ohne zu sehr zu spoilern. hat auch was mit der geschichte zutun welcher auch der grund ist warum es mich so begeistert. gameplay und storytechnisch greifen da alle zahnräder zusammen.
aber nochmals ich verstehe sehr gut wenn nicht jeder so eine verpflichtung eingehen will oder die zeit dafür hat.

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Klar, das Sterben und neu anfangen gehört bei Returnal zum Konzept, ist ja auch in der Story verankert. Aber dann macht halt auf dem Platz mit dem Raumschiff Portale zu den einzelnen Biomen. Spart Lauferei und kürzt die Runs auf ein für den Feierabend erträgliches Maß.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

ich empfind es auch seltsam das man nicht speichern kann. muss nu jedes biom abrennen um ein zufallsitem zu finden damit ich das geheime ende freischalten kann. damit bin ich etwas freier und kann jederzeit wieder ausmachen. der weg dorthin kam aber auch mit 4-5 std runs und versteh sofort das nicht jeder solch eine zeit in ein spiel investieren kann. sowas sollte bedacht berücksichtig werden vom entwickler.
eine option das speichern zu aktivieren wär für manche spieler die richtige wahl. um den zugang zu verbessern, ich kann aber verstehn das es vllt eine künstlerische entscheidung war. ich kriege dadurch ein sehr arcadige erfahrung was ich sehr begrüße aber vllt fällt das auch nur unter die abstrusen argumente wie herr steppenberg bereits meinte.
ich find das nicht speichern konzept passt zum spiel da es um den einen lebenszyklus geht und ich das spiel jetzt nicht so schwer finde das es unfair wär oder so.
das spiel fühlt sich für mich an wie ein altes gameboy spiel…anmachen spielen….ausmachen wieder von vorne. begrüße diesen alten weg irgendwie sehr aber auch nur weil ich mir vllt die zeit dafür nehmen kann.
optionales speichern würde helfen……

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Naja, immerhin arbeiten sie schon daran, aber wer weiß wie lang das dauert.

Die Wortmeldung würde ich nicht so auffassen, dass damit eine verbindliche Aussage verknüpft ist. Sie werden die Möglichkeiten wohl erst evaluieren, dann darüber entscheiden, ob sich was ändern soll. Letztendlich ist es auch eine Frage, wie sehr es ihrer ursprünglichen Vision entspricht, die sich mit dem Bedürfnis der Community vereinbaren lässt.

Ich will mich beim Zocken nicht so fühlen, als würde ich mit dem Drücken des Start-Buttons eine Verpflichtung eingehen, die mich für die Ewigkeit bindet…

Wenn du das so empfindest, dann ist es vielleicht – zum jetzigen Zeitpunkt – nicht das richtige Spiel für dich.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

Naja, immerhin arbeiten sie schon daran, aber wer weiß wie lang das dauert. Aktuell geht es mir ähnlich wie Tobias. Eigentlich würde ich mir schon gerne die zweite Hälfte ansehen, aber ich war schon bei meiner ersten Session genervt, dass ich ewig weiterspielen musste. Ich hab zwar Urlaub, aber mal von Zeit und Lust abgesehen: Ich will mich beim Zocken nicht so fühlen, als würde ich mit dem Drücken des Start-Buttons eine Verpflichtung eingehen, die mich für die Ewigkeit bindet…

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Im Falle von Returnal hätte ich als Alternative dann wenigstens gerne einen direkten Zugang zum aktuellen Areal. Dann wäre ein Run zeitlich einfach besser planbar.

Guter Punkt. Man hätte diese Problematik im Leveldesign adressieren können. Dann wäre man auch fein raus, was die unterschiedlichen Positionen zu dem Thema betrifft. Niemand hätte sich beklagt bzw. sich dafür aussprechen müssen, was den Disput in der Community unterbunden hätte.

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Naja, aber was stört es die Community, wenn das der ein oder andere in seinem Solospiel macht? Man schadet damit ja niemandem? Im Falle von Returnal hätte ich als Alternative dann wenigstens gerne einen direkten Zugang zum aktuellen Areal. Dann wäre ein Run zeitlich einfach besser planbar. Es ist einfach schade, weil ich das Ding echt gut finde und es durch solche Entscheidungen nicht so oft anfange wie ich eigentlich möchte.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Ich habe eine Zeit lang The Flame in the Flood gespielt (Xboxfassung). Da habe ich aus der Community erfahren, dass es möglich sei, nie zu sterben, indem man das Spiel rechtzeitig vor dem Tod bzw. wenn es auf der aktuellen Insel nicht gut läuft beendet und ins Hauptmenü zurückkehrt. Die Entwickler haben das wohl trotz Wissen nie geändert. Das macht die ganze Herausforderung im Endeffekt witzlos. Muss jeder selbst wissen.