S.C.A.R.S. – im Klassik-Test (PS)

0
319
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

In nächsten Jahrtausend wird die Erde von gewaltigen Su­per­com­putern regiert. Diese hegen im Lauf der Zeit sogar Gefühle und werden sich der Lang­wei­ligkeit ihrer überlegenen Existenz bewußt. Um Abhilfe zu schaffen, schlies­sen sie sich zusammen und entwickeln zu ihrer Unterhaltung die virtuelle Renn­serie S.C.A.R.S. („Super Computer Ani­mal Racing Simulation“).

Die neun wählbaren hochtechnisierten Fahrzeuge sind an Tieren unserer Zeit orientiert: Während der „Rhino Roa­ster“ mit mächtiger Panzerung ausgestattet ist, heizt der „Chee­tah V12“ pfeilschnell über die Piste, ist jedoch Angrif­fen gegenüber empfindlich. Auch beim Streckendesign haben sich die Computer einiges einfallen lassen: Die neun Kurse führen Euch durch zahlreiche Extrem­si­tuationen; im Ski-Resort braust Ihr an steilen Gletscherspalten vorbei, der Rally­­kurs verlangt Driftkönnen. Un­ter Wasser verschleiern Mee­res­pflanzen die Sicht, in der futuristischen „Bla­de“-Me­tro­pole erwarten Euch unter greller Neon­be­leuch­tung haarsträubende 90°-Kurven. Erschwert werden die Rennen zudem durch Regen oder Dun­kelheit.

Nicht nur Eure Fahr­künste sind entscheidend, auch gezielter Extraeinsatz ist gefragt: Auf den Pisten sind großzügig Waffen wie Spikes, Laserbarrieren oder Tur­bo-Boosts verteilt, mit denen Ihr Euren Gegnern kräftig einheizt. Beson­ders fies ist die To­tenkopfbombe: Am Ende des Count­downs explodiert der unglückliche Be­sitzer, doch zum Glück könnt ihr sie per Knopfdruck an andere Fahrer abgeben.

Neben Solo-Zeitrekordjagden nehmt Ihr an vier Pokalwettbewerben mit fixer Streckenfolge teil. Gewinnt Ihr eine Serie, winkt der nächste Wettbewerb ­sowie ein Duell gegen einen einzelnen Kon­kur­ren­ten um dessen Fahrzeug. Kreative Natu­ren stellen sich eine eigene Rennserie mit Wunschpisten zusammen, auch für Multispielerspaß ist gesorgt: Ihr tretet im Splitscreen zu zweit oder mit zwei CPU-Konkurrenten das Rennen an. Alter­nativ spielt Ihr zu dritt oder viert auf ­einem geviertelten Bildschirm.

Zurück
Nächste