Star Wars Episode I: Jedi Power Battles – im Klassik-Test (PS)

0
607
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach Star Wars Racer (N64, DC) und Die Dunkle Be­droh­ung (PS) steht Hobby-Jedis bereits die dritte virtuelle Inkarnation aus dem ”Star Wars: Epi­so­de One”-Universum bevor: Jedi Power Battles entführt Euch erneut in die Wüstenlandschaft von Tatooine, in die Sümpfe von Naboo und auf das Droidenschiff der Handelsföderation. Euer Auftrag: Schlagt Euch mit einem von fünf Jedi-Meistern (Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi, Mace Windu, Plo Koon und Adi Gallia) durch zehn 3D-Level und besiegt zum Schluss den Bösewicht Darth Maul.

Mit Eurem Helden lauft und springt Ihr die meiste Zeit durch seitwärts scrollende Abschnitte; an einigen Stellen dürft Ihr Euch auch in die Tiefe des Raumes bewegen, wobei die Kamera mit sanften Schwenks und Zooms an Euren Fersen klebt. Als Standardwaffe hat jeder Käm­p­fer ein fluoreszierendes Laser-Schwert im Gürtel stecken: Mit vertikalen, horizontalen und diversen Power-Hieben zer­legt Ihr damit anstürmende Droiden-Horden im Nu; auch das Reflektieren gegnerischer Laser-Salven ist effektiv. Darüber hinaus ist ein waschechter Jedi mit der geheimnisvollen Macht gesegnet – der eine mehr, der andere weniger. So kann beispielsweise Mace Windu auf Knopf­druck sein Laser-Schwert mit der Macht verstärken und durchschlagende Com­bos landen.

Via R1-Taste aktiviert Ihr eine praktische Lock-On-Funk­tion (ähnlich wie in Zelda 64), die Euch automatisch um den nächsten Gegner tänzeln lässt und gezielte Schlag­manö­ver erleichtert. Für das Erledigen von Fein­den kassiert Ihr Erfah­rungs­punk­­te, mit denen Ihr Special-Moves und Po­wer-Ups frei­schal­tet. Herumliegende Extra-Waffen wie Thermal­detonatoren und Schilde sind willkommene Hilfen bei den zahlreichen Zwi­schen­bossen. Lasst Ihr trotz Unter­stüt­zung der Macht das Leben, werdet Ihr zum letzten Check­point zurückgebeamt – speichern dürft Ihr nur am Ende jedes Levels.

Habt Ihr einen Jedi-Ritter im Freundes­kreis, könnt Ihr auch zu zweit gegen Darth Maul & Co. antreten.

Zurück
Nächste