Tetris Attack – im Klassik-Test (SNES)

0
131
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wer für sein Super Nin­tendo noch ein pfiffiges Grübelmodul sucht, ist bei Tetris Attack genau ­richtig: Von unten wachsen bunte Quadrate in Euer Spielfeld, Ihr versucht durch flottes Sortieren mindestens drei gleiche Würfel an­einanderzureihen und so den Sta­pel zu dezimieren. Im Actionmodus tretet Ihr gegen den Computer, ei­nen Freund oder die Zeit an, ge­müt­liche Zeitgenossen lösen im knif­fligen Puzzlemodus festgelegte Aufgaben mit begrenzten Zügen.  Die flotte Mischung aus Baku Ba­ku Animals und Puzznic ist übersichtlicher als das Saturn-Vorbild und sorgt mit zahlreichen Spielmodi (besonders spaßig gegen einen Kumpel), dem simplen Spielprinzip und der bunten Knuddeloptik für spannende Knobelstunden. Fidele Schunkelmelodien untermalen die zünftige Sortierstimmung.

Nur verwöhnte Super-Nin­tendo-Knobler sind etwas enttäuscht. Le­veleditor, unter­schied­liche Charaktere mit Specials und Zaubersprüchen oder geheime Levels ohne Licht oder Auftrieb könnt Ihr in Tetris Attack nicht finden, Import-Profis halten sich an das bewährte Tetris Battle Gaiden.

Sortieren bis die Würfel glühen: ”Tetris Attack” überzeugt mit zahlreichen Spielmodi und einfachem Spielprinzip, Profis vermissen verspielte Features.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound