Tim in Tibet – im Klassik-Test (SNES)

3
1101
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Comic-Reporter Tim sucht in Nepal nach seinem verschollenen Freund Tschang: Nach einem Flugzeugabsturz im Himalaja wurde der junge Chinese vom Schneemenschen verschleppt. Mit Seebär Haddock und dem kauzigen Erfinder Bienlein startet Tim die hüpflastige Rettungsaktion. Hintergrundoptik und Figuren orientierten die Grafiker an Herges Comic-Vorlage, das Jump’n’Run-Design erinnert an französische Comic-Umsetzungen aus Ataris-ST-Zeiten. Tim duckt sich, überspringt Hindernisse oder weicht in den Bildschirm-Vordergrund aus. Jeder Level wurde einer Comic-Szene nachempfunden, selbst unwichtige Nebenfiguren wurden der Vorlage entnommen: Ihr spielt einen Traum um Tims erste Begegnung mit Tschang nach, im Hotel weicht Ihr auf der Suche nach Kapitän Haddock Gepäckstücken und Hotelpersonal aus. Eine verschnupfte Putzfrau hetzt Euch mit dem Staubsauger, verzogene Pekinesen und Kellner schlagen Euch Türen ins Gesicht. Kaum hat Tim vom Flugzeugabsturz erfahren, plagt ihn eine Vision: Freund Tschang stapft halb erfroren durch einen Schneesturm. Der verzweifelte Tim deutet den Traum als Überlebenszeichen und reist mit Haddock nach Nepal. Hat Euer Team in der Hauptstadt Katmandu den Reiseführer Tharkey aufgestöbert, kraxelt Ihr über die frostigen Himalaja-Gipfel. Beim Erklimmen der Felswände ist Timing gefragt: Ihr schlagt den Pickel ins Gestein und pendelt mit dem Seil von Vorsprung zu Vorsprung. Bevor Ihr Tschang befreit, erforscht Tim Höhlensysteme und ein Lama-Kloster.

Wer nicht rechtzeitig reagiert, wird von einer Putze überrollt, Trägern angerempelt oder stürzt in eine Felsspalte: Ist das Status-Pergament am oberen Bildschirmrand aufgerollt, wird ein Leben abgezogen. Rücksetzpunkte gibt´s ebensowenig wie Continues: Ihr werdet an den Levelanfang versetzt, vier Leben später seht Ihr auf dem “Game Over”-Bild ein Flugzeugwrack im Himalaja.

Zurück
Nächste
3 Kommentatoren
NikeXLittle MacMeetfreedom Letzte Kommentartoren
neuste älteste
NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 1)
NikeX

Sind ja ein paar nette Design Ideen dabei. Vorder und Hintergrundwechsel z.B.
Aber das Ganze erinnert an ein veraltetes Amiga Spiel mit Flashback Ansätzen.

Little Mac
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Little Mac

MeetfreedomMeetfreedom: Jup.

Besitze das Game in Modulform, günstig bei ebay geschossen vor ein paar Jahren. Hätte jetzt eher eine Bewertung im 60er-Bereich erwartet, aber super spielbar ist das Game tatsächlich nicht und wird auch mit fortschreitender Dauer unfairer. Von daher alles nachvollziehbar. Es gab ja noch “…und der Sonnentempel” auf dem Snes, weiß aber nicht ob es da eine qualitative Steigerung gab.

Meetfreedom
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Meetfreedom

Kommt Tim und Struppi nicht aus Belgien? 🙂