Top Gear 3000 – im Klassik-Test (SNES)

5
1171
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das 24. Jahrhundert war keine besonders gute Epoche für die Menschheit: Bei der Kolonisation der Milchstraße ging noch alles glatt doch kurz darauf hat ein übereifriger Weltraum-Herrscher einen interstellaren Krieg angezettelt. Die Zivilisation wurde fast völlig ausgelöscht, ganze Rassen vernichtet und Planeten verwüstet. 500 Jahre später, im Jahr 2962, wacht das Galaktische Konglomerat Vereinter Planeten über die Geschicke der Menschheit. Die moderne BPS unterbindet jedwede gefährliche oder sittenwidrige Form der Unterhaltung – ein Jahrhundert der Langeweile bricht an. Nur die reichsten Menschen können es sich leisten, an den illegalen Autorennen teilzunehmen, die auf den zwölf Planeten des galaktischen Verbands stattfinden. Der Top Gear 3000-Wettbewerb ist die ultimative Herausforderung für Gasfuß-Könige und Spoiler-Fetischisten.

Als wohlbetuchter Führerschein-Neuling nehmt Ihr Platz in einem von vier unterschiedlichen Rennwagen, die Ihr via Menü nach Euren Bedürfnissen auf- und umrüstet. Ihr tunt Motor und Getriebe, zieht neue Reifen auf oder manipuliert Euren Turbo-Booster. Kassiert Ihr nach einem erfolgreichen Zieldurchlauf ein sattes Preisgeld, wird das natürlich auch gleich wieder in die Ausrüstung Eures Rennwagens gesteckt. Billiger kommt Euch der Rennspaß, wenn Ihr zusätzliche Boosts oder Credits vom Asphalt aufsammelt oder über spezielle Reparatur-Zonen heizt, die Euren Wagen wieder zusammenflicken.

Bei Top Gear 3000 können mittels des passenden Adapters bis zu vier PS-Proleten gleichzeitig antreten. Dabei wird das Bild aber nicht nur horizontal geteilt wie bei “Street Racer”, statt dessen befinden sich links und rechts je zwei getrennte Fenster.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Socke1970
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Socke1970

Dann doch lieber die Lotus Turbo Esprit Challenge Teile von Gremlin Graphics (Magnetic Fields) auf dem Amiga. Dort habe ich den extrem geilen Soundtrack in Erinnerung. Aber auf dem S-Nes? Nee, danke.

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

DerPandaDerPanda:
Tatsächlich? Das wundert mich jetzt aber doch ein wenig, weil ich Top Gear 2 für weitaus besser halte. Das sag schöner aus, war im Splitscreen besser spielbar, weil die Optik nicht so derbe “flach” war, und hatte teilweise echt geile Streckenführungen.

Maik-el Neid
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Maik-el Neid

63?

Wow. wusste nicht, dass die Diskrepanz zwischen meiner Wahrnehmung und anderer so groß ist/war.
Ich fand dieses Siel so gut, dass ich die sechs in 63 eher für ne neun halten würde.Aber gut…durchgespielt hab ich es nie, sondern einfach ur enorm gute Erinnerungen.

Ach kommt…ne 70% is doch drinn heh?

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

ich mochte es sehr. zocke es heute immernoch gerne. für mich der beste Top Gear teil auf dem SNES.

AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Gold MAN!AC
AkiraTheMessiah

Hatte ich damals gar nicht mitbekommen, das dass Spiel auch für das SNES umgesetzt wurde. Aber viel Mühe haben sie nicht investiert im Jahre 1995.

Da schwelge ich lieber in der Erinnerungen wo ich Top Gear 1&2 auf Freundin gespielt hatte. 🙂