Virtua Fighter 4 – im Klassik-Test (PS2)

14
2349
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Früher waren die Fronten noch klar: Auf dem Sega Saturn wurde Virtua Figh­ter gezockt, PSone-Jünger kloppten sich mit Namcos Tek­ken-Serie. Beide Seiten verteidigten ihre Lieblinge unerbittlich – eine Frage der System-Ehre. Heute ist alles anders: Sega macht nicht mehr in Hardware, Sony kontrolliert weitgehend den Konsolen­markt und Virtua Fighter 4 erscheint auf der PS2. Wer die Ignoranz von damals abgelegt hat, den erwartet eine wahre Prügelperle.

Diesmal steigen ganze 13 Handkanten-Experten zum Duell mit Dural in den Ring. Erst nachdem Ihr alle anderen Herausforderer von Euren Qualitäten überzeugt habt, dürft Ihr gegen die hochgefährliche Blechdame antreten – dabei bleibt Euch aber nur eine Chance, zu siegen und somit den Ab­spann Eures Favoriten zu sehen. Deshalb solltet Ihr Euch erst mal mit den Grund­lagen des Kampfsystems vertraut machen. Dabei haben Virtua Figh­ter-Profis einen Vorteil: Veteranen wie Akira teilen kräftig mit bekannter, aber erweiterter Schlag­­palette aus, die Frischlinge Vanes­sa und Lei-Fei bringen allerdings gänzlich neue Kampfstile ein. Natürlich besitzt jeder Charakter zahlreiche Manöver und Kombos, deren ausführliches Stu­dium für jeden angehenden Groß­meister unerlässlich ist.

Die immensen Konter-Möglichkeiten werden erst im Trainingsmodus sichtbar: Im Prinzip gibt es auf jedes Manöver eine passende Antwort – und zwar abhängig davon, welche Prügel-Profis gerade im Ring stehen. So müssen Experten nicht nur ihren Lieblings­charakter in- und auswendig kennen, sondern auch die Moves aller anderen virtuellen Krieger im Kopf haben. Anders als bei der Beat‘em-Up-Konkurrenz seid Ihr aber nicht darauf angewiesen, jede Kleinigkeit selbst herauszufinden. Im ‘Command’ übt Ihr alle Tricks, die Jacky, Lau oder Pai in petto haben. Wer bei komplizierteren Combos nicht sofort das richtige Timing erwischt, kann sich alle Manöver auch von der CPU zeigen lassen. Als kleiner Ansporn läuft eine Uhr mit, die erst stoppt, wenn Ihr sämtliche Attacken nacheinander durchlaufen habt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

der einzige teil den ich nie gespielt hab.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Der Einstieg in VF war immer besonders einfach. Man konnte schnell erste Kombis aus dem Hut zaubern. Nur das tolle ist, dass danach eine gute Lernkurve folgt, von der alle profitieren, die bereit sind zu üben.

Das erste Material von VF4 hat mich damals besonders beeindruckt. Die kräftigen Farben, die vielen Details und überall interaktive Elemente, z.B. in Lei-Fei’s Tempel-Stage. Beim Vorgänger VF3 gefiel mir das Chara-Design überhaupt nicht und auch die Farben waren sehr blass. Aber in Teil 4 hat man mit Falten, Schatten und Narben viel mehr Persönlichkeit in die Charas gebracht.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

BlackHGTBlackHGT

hast natürlich völlig recht! Das waren Eddie & Christie aus Tekken.

VF kommt einer Kampfsport Sim von den ganzen Fighting Games am nächsten. Das macht das Spiel so einzigartig, aber auch so schwierig.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

torcidtorcid In Vitrua Fighter gibt es kein Capoeira Kämpfer. 😉

über einen 6 Teil oder ein “Grafik update Remake” von Final Showdown 5 würde ich mich riisig freuen. Das würde ich ungsehen Day one kaufen.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

Lincoln_HawkLincoln_Hawk Spiel dann aber VF5 Final Showdown. Es gibt viele kleine Überarbeitungen, auch grafisch(Kantenflimmern). Außerdem zwei neue Charaktere + Stages.

Z.B. einen japanischen Sumo-Ringer.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

hab nur vf5 gespielt aber das war für mich jedenfalls viel eingängiger als sowas wie street fighter oder mortal kombat. in vf fällt mir irgendwie das improvisieren viel leichter

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

VhaalhVhaalh

man muss halt sehr viele ellenlange Kombos lernen. Jeder Charakter spielt sich sehr verschieden. Die Charakter haben ja alle ihre eigene Kampftechnik (Karate, Capoeira, Ringen etc.) Hat man da keine Lust drauf, dann hat man keine Chance.

Bei keinem anderen Spiel werden die einzelnen Kampfsporttechniken so gut widergespiegelt wie bei VF. Wer Karate macht, arbeitet hauptsächlich mit den Händen usw.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Ich fand Tekken Tag Tournament besser
Aber habe den vf5er für die ps3 im Regal
Irgendwann sag ich immer 😅

Vhaalh
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Vhaalh

Eins der besten Fighting games ever! Leider war die Lernkurve wirklich sehr steil was meine Kumpels damals eher abschreckte sich mit mir zu duellieren.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

Virtua Fighter hat eine sehr steile Lernkurve. Ist daher 0 massentauglich. Ich vermute daher kommt da nichts mehr. Aber man sollte niemals nie sagen…

Anonymous
Gast
Anonymous

Gegen ein neues Virtua Fighter hätte ich nix einzuwenden, eine Collection von 1-5 + Kids würde ich auch mit Kusshand nehmen.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Warum sollte man sich gegen ein neues Virtua Fighter wehren?

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

es wurde ein virtua fighter esport angekündigt.
und letztens hab ich wo gelesen dass auch ein vf 5 ultimate oder sowas kommt

senser
I, MANIAC
Maniac
senser

Ach ja ein neuer Teil wehre mal was leider glaube ich nicht mehr dran.