Vs. – im Klassik-Test (PS)

0
371
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nachdem THQ mit hochwertigen Wrestling-Spielen Prügelkompetenz bewies, wagen die Amerikaner mit VS erste Schritte im Beat’em-Up-Genre. Im Ge­gen­satz zu anderen Prügelspielen stammen die 16 VS-Schläger aus der gleichen Stadt und gehören insgesamt vier zerstrittenen Gangs an. Während die Collage-Bande auf Luxus-Kampf­tech­ni­ken wie Kung Fu und Aikido setzt, vertrauen die Straßen-Homies auf unbarmherzige Faustschläge. Die Jungs von der Beach-Gang wirbeln dem Feind ihre Kicks um die Ohren, im Vor­stadt­viertel herrscht der kom­pro­mißlose Streetfigh­ting-Stil. In zahlreichen Duell- und Ausscheidungsmodi fordert Ihr Eure Gangkumpane oder eine feindliche Bande heraus und beweist Eure Vorherr­schaft auf der Straße.

Vor der Stadtbibliothek, in düsteren Hin­terhöfen, auf dem Basketballplatz oder im zwielichtigen Chinatown stellt Ihr Euch den Gangsta-Fightern: Je ein Feuer­knopf gilt für Schlag, Kick und Aus­fall­schritt, auf die anderen Tasten dürft Ihr beliebige Kombinationen legen. Mit Hieb und Seit­wärts­schritt führt Ihr einen Wurf aus: Nur wenn Euer Gegenüber torkelt oder gerade zu einem Hieb ansetzt, ist er Eurem Griff ausgeliefert. Erwartet er jedoch Eure Attacke, kontert er sie locker aus. Drückt Ihr alle Tasten gleichzeitig, streckt Ihr den Gegner mit einem der ­gefürchteten Un­blockable-Moves nieder. Mit einfachen Richtungs­komman­dos variiert Ihr Eure Attacken und setzt sie zu Combos zusammen, Sprünge sind leider nicht möglich. Fast Ihr alle Angriffsaktio­nen zusammen, ergeben sich rund 15 Hiebe und Combos pro Nase – im Ver­gleich zu anderen Prügelhelden stehen die VS-Recken etwas einfallslos da.

Die Hintergründe sind nicht animiert, nur am Bahnhof rauscht alle paar Sekun­den eine U-Bahn vorbei. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Schauplätze nicht begrenzt: Wie auf der Baustelle dürft Ihr am Bahn­steig den Feind ins Abseits schubsen, auf dem Basketballplatz drängt Ihr Euren Gegen­über an den Zaun und schlagt unbarmherzig auf den Wehrlosen ein. Continues gibt’s übrigends keine: Sind alle Mitglieder Eurer Gang aufgemischt, werdet Ihr aus der Stadt gejagt und seid das Gespött der Straße.

Zurück
Nächste