Spielefinder

Hallo noob! |
Brandneu!
Beliebt!

Benutzeranmeldung

News - public - 5. August 2009 - 11:22

"Wir sind gezwungen, ins Ausland abzuwandern"

Teaser: 

Crytek-Chef Cevat Yerli ist die Verbotsdebatte über Spiele leid und droht offen mit Abwanderung.

Crytek-Chef Cevat Yerli (Bild rechts) sieht angesichts der hitzigen Debatte um Spieleverbote düstere Wolken aufziehen und droht offen mit der Abwanderung ins Ausland.

Yerli fühlt sich in der künstlerischen und wirtschaftlichen Ausrichtung seiner Spieleschmiede bedroht: "Ein Verbot von Action-Spielen in Deutschland ist besorgniserregend, weil das bedeutet, dass wir als Spieleentwickler hier nicht arbeiten können. Wenn die Kreativschaffenden in Deutschland sich nicht an einem der bedeutendsten und zukunftsträchtigsten Kulturmedien beteiligen können, heißt das nichts anderes, als dass wir gezwungen sind, ins Ausland abzuwandern." Laut einem Interview mit der PC Games befürchtet Yerli die Abwanderung von deutschen Talenten und sieht zudem den Technikstandort Deutschland bedroht. Dass mündigen Bürger außerdem Videospiele mit Gewaltinhalten vorenthalten bzw. diese geschnitten werden, hält der Crytek-Chef für bedenklich.

Sollte das von Yerli gezeichnete Szenario eintreffen und Crytek abwandern, wäre das sicherlich eine symbolträchtige Niederlage für die deutsche IT-Branche. Allerdings: Wer außer Crytek sollte sich von einem möglichen Spieleverbot bedroht fühlen – Endkonsumenten einmal ausgelassen? Deutsche Entwickler werkeln eher an Adventures, Rollenspielen und Strategietiteln, Shooter sind die Ausnahme.

Dass wir uns im Wahljahr befinden, hat erst vorige Tage Ursula von der Leyen bekräftigt, als sie eine Ausweitung der Netzsperren andeutete – auch wenn der Sprecher der Familienministerin schnell korrigierte, dass eine aktuellen Sperrung von Internetseiten sich alleine um den Kampf gegen eine ungehinderte Verbreitung von Kinderpornografie drehe. Und doch liegt folgende Aussage der von der Lyen schwer im Magen:  Das Internet droht "ein rechtsfreier Chaosraum zu werden, in dem man hemmungslos mobben, beleidigen und betrügen kann.“ Die Aussagen von Yerli passen in diesen Kontext wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge: Zensur erschwert kreatives Arbeiten. Der Entwickler droht lauthals den Landesvätern, in letzter Konsequenz Steuergelder an ein fremdsprachiges Finanzamt zu überweisen. Ob sich darum allerdings irgendein Politiker schert, bleibt fraglich, ein möglicher Abgang Cryteks scheint eher gut in aktuelle Wahlkampagnen von CSU/CDU und Co. zu passen als dass es schadet.

Auch andere Politiker haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Hier eine Auswahl verwandter Artikel:

- CDU-Politiker fordert Sperrung von "Killerspiel"-Webseiten
- Innenminister fordern Verbot von gewalthaltigen Spielen
- Kommentar zu den Verbotsbestrebungen für Videospiele in der vergangenen Woche
- Spielebranche erobert Bayerischen Landtag
- Online-Petition gegen Verbot von “Killerspielen“ erfolgreich

Entwickler:
Crytek

Kommentare

Bild des Benutzers Dex Dexter
Dex Dexter
Offline
Intermediate (Level 3) 304M!SX
5. August 2009 - 11:55

Klar, wenn dessen 3D-Bude abzieht, ist der Technikstandort Deutschland schwer bedroht.

Bild des Benutzers Napalus
Napalus
Offline
Maniac (Mark III) 3765M!SX
5. August 2009 - 12:24

Frau von der Leyen sagt laut eurem Artikel:Das Internet droht "ein rechtsfreier Chaosraum zu werden, in dem man hemmungslos mobben, beleidigen und betrügen kann.

Zu dieser Aussage fällt mir nur folgendes ein:Ich als erwachsener Spieler und Internetnutzer fühle mich durch Frau von der Leyen GEMOBBT und BELEIDIGT!!!

Verbieten Sie ruhig alles Frau von der Leyen aber wundern Sie sich nicht wenn Sie dann mehr entgegen sehen müssen als dem allgemeinen Unmut.

Vielen Dank.

Bild des Benutzers cloud1429
cloud1429
Offline
Profi (Level 3) 802M!SX
5. August 2009 - 12:41

Die Debatte an sich ist schon mobbing an der Gamerwelt.

Irgentwann bekommen wir gar keine Spiele mehr ab, weil die Firmen keine Lust mehr haben, diese sinnlose Zensierung, für erwachsene Spieler, durchzuführen.

Bild des Benutzers DooM4680
DooM4680
Offline
Elite 1353M!SX
5. August 2009 - 12:41

Ich kann mir nicht helfen aber mich beschleicht das Gefühl dass, wenn es in der Politik um Restriktionen im Internet aufgrund der Kinderpornografie-Problematik geht, viele Herren und Frauen Minister in ihrer Unwissenheit und unwillens sich mit dem Medium Computer- und Videospiel auseinanderzusetzen, gerne mal diese vollkommen unsägliche und jedweder Fachkundigkeit entbehrende Killerspieldebatte auf den Tisch knallen!!!
Ich habe schon von frühester Jugend an Zugang zu Software gehabt die sowohl sexuelle als auch gewalttätige Inhate hatte, Indizierte Titel waren zuhauf vertreten. Sicherlich, die meisten dieser Spiele waren und sind schlicht scheisse, aber haben sie meine Seele vergiftet?
NEIN! Im Gegenteil, mein Aggressionspotential ist quasi nicht vorhanden, das könnte mitunter daran liegen dass ich, gerade wegen meines frühen Kontaktes mit Gewaltinhalten, eine andere Sicht auf jene Dinge habe. Ein gewisser Grad an Brutalität in Spielen wie Egoshootern ist für mich ein Selbstverständnis, weil es einer "realistischen" Darstellung dienlich ist...und da haben wir auch schon das Problem! Eben diese Vorstellung einer realistischen Darstellung, ist im Auge des Spielers ein buntes Sammelsorium von Actionfilmen( im Falle von Shootern )...nach drei Schüssen explodierende Autos, hektoliterweise Blut...
Vielleich sollte man mal damit anfangen, dem Konsumenten ein differenziertes Bewusstsein zuzutrauen, ihn an Themen und Inhalte heranzufüren, Jugendliche in dem bereich neue Medien zu sozialisieren, Eltern zur verantwortung ziehen...nein, ihnen die Verantwortung auferlegen sich wieder aktiv an dem Leben ihrer Kinder und deren Interessen zu beteiligen und sich mit neuen Entwicklungen kritisch aber aufgeschlossen auseinanderzusetzen.
Vielleicht sollte man sich mehr Sorgen darüber machen, das unsere Jugend in einem Land aufwächst, in dem die Politik sich die systematische Ignoranz gegenüber der Jugend und ihrer Kultur auf die Fahne geschrieben hat, in dem die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen immer mehr in die Obhut des Staates und seiner Instrumente gelegt wird, in dem Eltern sich darauf verlassen das Einrichtungen mit einem pädagogischen Auftrag die Erziehung ihres Nachwuchses übernehmen.
Verdammt! Ich hasse dieses Thema, halte es für ein Armutszeugnis darüber jedes verdammte Jahr diskutieren zu müssen, hasse es mein Hobby verteidigen zu müssen, die Beweislast auferlegt zu bekommen das man keinen an der Murmel hat nur weil man gerne zockt...

kraid
5. August 2009 - 12:58

Crytek wäre echt ein Verlust. IMO die einzigen international kongurenzfähigen Entwickler die wir hier haben.
Aber was will man sonst machen, ich würde mich an deren Stelle auch so entscheiden.

Das die Games Branche hier in D. schon seit jeher Stiefmütterlich behandelt wird sind wir ja gewohnt, aber neuerdings kann man von einer regelrechten Verteufelung seitens der Politik sprechen, da hilft auch kein Pseudo-Preis der nur als Alibi dieht.

Zum Glück werden 99% der guten Spiele sowieso im Ausland produziert, da kann unsere wunderbare Regierung wenigstens nicht gegen die Herstellung vorgehen.

Das wissen die leider auch und deshalb wird jetzt bald das Netz gefiltert. Wer wirklich glaubt das die Filter nicht irgendwann auch andere Seiten filtern werden, lebt in einer Traumwelt.

Bild des Benutzers out
out
Offline
Elite 1413M!SX
5. August 2009 - 13:25

Und doch liegt folgende Aussage der von der Lyen schwer im Magen: Das Internet droht "ein rechtsfreier Chaosraum zu werden, in dem man hemmungslos mobben, beleidigen und betrügen kann.“

Na wie in der Gesellschaft halt und auch in der Politik.

ES IST GANZ NETT, WICHTIG ZU SEIN,
ABER ES IST NOCH WICHTIGER, NETT ZU SEIN.

Bild des Benutzers Segabasti
Segabasti
Offline
Elite 1263M!SX
5. August 2009 - 13:53

:Das Internet droht "ein rechtsfreier Chaosraum zu werden, in dem man hemmungslos mobben, beleidigen und betrügen kann.

Was hat das mit Videospielen zu tun???

Versteh jetzt eure Aufregung nicht. Ihr habt vielleicht noch nie ne Mail erhalten, in der euch einer, den Ihr noch nie gesehen habt, androht, euch "zusammenschlagen zu lassen" Ich schon, und deshalb begrüße ich das.

Auch Kinderpornografie muss bekämpft werden. WENN wirklich Seiten von Videospielen und Computerspielen gesperrt werden, kömmer ja nochmal drüber reden, momentan ist diese Aufregung jedoch überzogen, Crytek will doch nur Kosten sparen, wie Damals Nokia, Billige Dumpinglöhne zahlen an Rumänen oder Bulgaren, die dann die Produkte herstellen.

Kommt mir zumindest stark so vor.

Atari brought Videogames to Life, Nintendo brought them back from hell and Sony Killed them.

Bild des Benutzers dmhvader
dmhvader
Offline
Maniac (Mark II) 2742M!SX
5. August 2009 - 13:58

An Yerlis Stelle wäre ich schon längst abgehauen, wenn ich ehrlich bin! Ich würde das jetzt auch konsequent durchziehen und den Pennern da oben meine Steuergelder als Strafe nicht mehr in den Rachen werfen - ätschbätsch!
Für uns Gamer ist es wohl auch besser, wenn Crytek im Ausland ungehindert spannende und ruhig auch noch etwas blutigere Spiele herstellt - in D würde man da wohl doch irgendwie beeinflusst und sich womöglich mit Gore-Effekten usw. zurückhalten!
Tipp an Yerli: Entwickelt doch mal bitte eine Technik, wo die Klamotten (Hemden, Umhänge usw.) der Gegner möglichst realistisch mit Kugeln durchlöchert werden!
Irgendwann macht es sowieso einer - warum nicht Crytek als Erster? ;o)
Dazu würde ich mir dann noch eine Aufzeichnungsfunktion (wie bei Halo 3) wünschen, damit ich mir meine eigenen Action-Sequenzen später noch mal in Zeitlupe oder so anschauen und Samples davon an Kumpels verschicken kann!
Meine Devise: Blut, Spatter und Gore in Ego-Shootern - jetzt erst recht - aber nur für Erwachse!
Ich freu mich übrigens schon auf den Streifen Inglorious Bastards - mann, bin ich ein Perverser...;o)

1983:Atari2600 • 1985:C64 • 1988:AtariST • 1992:Mega Drive • 1994:MD32X • 1995:Atari Jaguar & PS1 • 1997:N64 • 1999:Dreamcast • 2000:PS2 • 2002:Gamecube • 2003:XBox • 2005:XBox360 • 2006:Wii • 2007:PS3 • 2012: PSVita & WiiU • 2013: PS4 • 2014: 2DS & XBOne

BenHill
5. August 2009 - 14:05

Sollte Crytek wirklich dazu gezwungen sein, Deutschland als Standort aufzugeben, ist das ein Nadelstich direkt ins Herz der deutschen Entwicklerszene. Ich meine, Crytek ist das Paradebeispiel dafür, was man als Videospielmacher erreichen kann und welches Potential die Szene hat. Statt Lob hagelt es allerdings Hiebe.

EIn Schlag ins Gesicht für alle, die sich für eine Karriere in der Spiele-Branche interessieren.

Bild des Benutzers dmhvader
dmhvader
Offline
Maniac (Mark II) 2742M!SX
5. August 2009 - 14:06

Ach, und zum Thema zunehmende Netzsperren muss ich sagen, dass ich meinen DSL-Zugang abbestellen werde, wenn mir das mit den Einschränkungen wirklich zu viel wird! Was soll ich denn noch damit, wenn ich mir in D nur noch Biene Maja & Co. anschauen bzw. saugen darf? Schon jetzt ägere ich mich sehr, dass ich im engl. XBox-Store Shooter-Klassiker wie "Boom" und "Nuke Dukem" nicht saugen darf, da MS offensichlich mit unserem Jugendschutz "super" zusammenarbeitet!
Normalerweise müsste man mal die DSL-Anbieter direkt anschreiben bzw. "drohen", denn diese oftmals sehr großen Unternehmen scheinen die einzigen zu sein, die wirklich Einfluss auf unsere Politiker nehmen könnten! Evtl. werde ich das die Tage mal machen...

1983:Atari2600 • 1985:C64 • 1988:AtariST • 1992:Mega Drive • 1994:MD32X • 1995:Atari Jaguar & PS1 • 1997:N64 • 1999:Dreamcast • 2000:PS2 • 2002:Gamecube • 2003:XBox • 2005:XBox360 • 2006:Wii • 2007:PS3 • 2012: PSVita & WiiU • 2013: PS4 • 2014: 2DS & XBOne

Philip Ulc
5. August 2009 - 14:12

@segabasti: "Was hat das mit Videospielen zu tun??? Versteh jetzt eure Aufregung nicht."

Wir meinen, dass wegen der anstehenden Wahl mal wieder scharf geschossen wird – und zwar auf alles 'Neue'. Internet und auch immer noch Videospiele gehören eben zu den Einflussfaktoren des modernen Sittenverfalls, die besser gestern als morgen zensiert werden sollten. Da sich logischerweise auch maniac.de im Internet bewegt, beschäftigt uns Internetzensur ebenso wie Verbote von Spielen auf Harddisks.

Philip Ulc
5. August 2009 - 14:15

@dmhvader: "da MS offensichlich mit unserem Jugendschutz "super" zusammenarbeitet!"

Hier nicht MS den schwarzen Peter zuspielen – wie jede andere Firma auch muss MS sich an die deutschen Gesetze halten. Ist ja nicht so, dass Sony auf dt. Indizierung pfeift. Wobei wir hier nicht über die Sinnhaftigkeit von Indizierungen im Allgemeinen sprechen – das ist ein anderes Thema.

Bild des Benutzers dmhvader
dmhvader
Offline
Maniac (Mark II) 2742M!SX
5. August 2009 - 14:26

Sorry, aber ich wollte durch diese Formulierung nur mal meine Enttäuschung etwas energischer zum Ausdruck bringen! Wer nicht mal etwas meckert bzw. provoziert, wird leicht überhört, denke ich, oder? ;o)
Das Schaf hat geblökt...

1983:Atari2600 • 1985:C64 • 1988:AtariST • 1992:Mega Drive • 1994:MD32X • 1995:Atari Jaguar & PS1 • 1997:N64 • 1999:Dreamcast • 2000:PS2 • 2002:Gamecube • 2003:XBox • 2005:XBox360 • 2006:Wii • 2007:PS3 • 2012: PSVita & WiiU • 2013: PS4 • 2014: 2DS & XBOne

Bild des Benutzers DooM4680
DooM4680
Offline
Elite 1353M!SX
5. August 2009 - 15:01

@dmhvader:
Auf jedensten! Mobilisiert die Massen und packt die Grossen bei den Eiern...allerdings sollte auch klar sein, das Beschränkungen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Gewalt-beinhaltender Software durchaus eine Darseinsberechtigung haben.
Der Gorefaktor in Spielen wie Fallout 3 geht zum Beispiel völlig in Ordnung, da er bewusstem Sarkasmus und einer zynischen Zukunftsvision zu Grunde liegt. Auf der anderen Seite gibt es da Spiele wie Soilder of Fortune, die jedwedem Sinn entsagen und die exessive Darstellung zerfetzter Körper zum eigendlichem Spielinhalt machen...wäre wahrscheinlich ncht so schlimm wenn das Spiel überdies nicht total grotte wäre. Andere Vertreter sind da subtiler, CoD: Modern Warfare geht mir persönlich auch deutlich zu weit. Dieser zwanghafte, plakative Realismus lässt Egoshooter zurecht in einem falschen Licht erscheinen. Spiele dürfen und sollen, sofern sie der Atmosphäre dienlich ist, Gewalt enthalten, jedoch sollte eine gewisse moralische Grenze nich überschritten werden. Ich will mich nicht zum Apostel erklären, aber es gibt da eine unsichtbare Grenze, die zu überschreiten man, alleine schon aus Respekt, vermeiden sollte...Stichwort WW2-Shooter oder eben benanntes CoD.
@Segabasti:
Tut mir leid das du derartige Erfahrungen machen musstest und ich denke darin stimmen wir alle überein, mobben, betrügen, beleidigen oder wie in deinem Fall bedrohen und allen voran Kinderpornografie hat nichts im Internet, genau genommen in keiem Bereich unserer Gesellschaft etwas verloren und wird schon garnicht ausreichend verfolgt oder sanktioniert!
Das Crytech Kosten sparen möchte glaube ich hingegen nicht.
Wenn technische Innovation und fachliche Kompetenz in der Heimat gering geschätzt, dämonisiert und bei jedem tragischen Gewaltverbrechen mit jugendlichem Täter dessen Hobby unter Anderem Videospiele ist, zur Verantwortung gezogen wird, so ist dies wohl nicht der geeignete Nährboden um auch in Zukunft kreativ und frei von Druck seitens der Politik und der Gesellschaft seiner Schaffenskraft Ausdruck zu verleihen...bla!!!

Bild des Benutzers Napalus
Napalus
Offline
Maniac (Mark III) 3765M!SX
5. August 2009 - 16:04

@Philip Ulc

Microsoft nicht den schwarzen Peter zuschieben??Wenn Ich als Deutscher einen Indizierten Titel aus dem Ausland kaufe ist das nicht verboten.Nicht mal beschlagnahmte Titel zu importieren ist verboten.Man muss nur einen Altersnachweis erbringen.Das wäre für einen so großen Konzern wie MS mit Sicherheit kein Problem.Ich kann mir aus Österreich Titel wie Manhunt,Dead Rising usw. völlig legal kaufen aber Ich kann mir nichts dwonloaden.Das hat nichts mit den Gesetzen zu tun.MS will nur gut da stehen,mehr nicht.MS hat ja in dieser Richtung nicht mal probiert eine Lösung zu finden.Wenn ich an Inhalte kommen könnte die MS USA zum Beispiel anbietet wäre das völlig legal.Nur wenn MS Deutschland indizierte oder beschlagnahmte Titel anbieten würde wäre es strafbar.Und das sind Fakten.

Bild des Benutzers dmhvader
dmhvader
Offline
Maniac (Mark II) 2742M!SX
5. August 2009 - 16:40

@ Napalus: Du drückst genau das aus, was mir vorhin nicht spontan eingefallen ist - thanx!
Bin auch überzeugt: MS muss keine IP's blocken, wenn sie es nicht wollen! Die wollen nur was für ihr "sauberes" Image tun!
Bin deshalb echt ein wenig sauer, so gut der Service ansonsten auch ist! Werde u.a. deswegen jetzt erst mal mein Gold-Abo nicht mehr verlängern und wohl erst wieder Ende des Jahres zurückkehren, wenn die Herbst-/Winterkracher erscheinen!
So lange ist eben meine PS3 mal wieder die Online-Konsole Nr. 1...

1983:Atari2600 • 1985:C64 • 1988:AtariST • 1992:Mega Drive • 1994:MD32X • 1995:Atari Jaguar & PS1 • 1997:N64 • 1999:Dreamcast • 2000:PS2 • 2002:Gamecube • 2003:XBox • 2005:XBox360 • 2006:Wii • 2007:PS3 • 2012: PSVita & WiiU • 2013: PS4 • 2014: 2DS & XBOne

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 10673M!SX
5. August 2009 - 17:37

Wenn ein Verbot kommt von "Killerspiel" (das Wort halt ich nicht mehr aus) heißt das, dass Crytek nicht nur Auswandern, sonder auch kein Crysis 2 bei uns gibt?
Wo sollen Sie denn hin nach England, wo auch Crytek UK*
gibt? Ich verstehe die Welt nicht mehr. :-(
* früher Free Radical

Spielfreak? Wo ist das Problem?

Bild des Benutzers Funatic
Funatic
Offline
Maniac 1640M!SX
5. August 2009 - 19:39

ich kann zu dem ganzen thema nur sagen:
jeder der diesen herbst wählen geht und sein kreuz bei der cdu/csu macht soll sich dann nicht wundern wenn es demnächst in deutschland wirklich ne richtig krasse videospiel und internetzensur gibt!
jeder der nicht wählen geht darf auch nicht mehr meckern und jammern was für unsinnige vorschläge unsre politiker von sich geben.
ich werd hier jetzt auch sicher keine wahlempfehlungen abgeben aber jeder der hier im forum wählen darf sollte seine stimme auch nicht der piratenpartei geben da das verlorene stimmen sind und denen ihr programm mittlerweile seltsame züge annimmt.
ich denke die spd,die grünen, die linken und sogar die fdp haben sich von diesen cdu-hetzkampagnen soweit entfernt das man die als gamer durchaus wählen kann. jetzt heisst es die abstrafen die uns unsere freiheit nehmen und uns zensur geben wollen!

Das Leben ist ein Spiel! Ein scheiss Spiel....................aber geile Grafik!

Bild des Benutzers Saldek
Saldek
Offline
Maniac 2270M!SX
5. August 2009 - 20:02

Deutschland hat genug Nachbarländer.Der Konsument hat also immer die Möglichkeit auch alles zu spielen.

Und die Situation hier in Deutschland? Spielt es wirklich eine Rolle ob Deutschland bei einer Crytek-Abwanderung seinen Status von "bedeutungslos" auf "völlig bedeutungslos" verschlechtert? Ich denke nicht. Deutschland steht, im internationalen Entwicklervergleich,doch nahezu auf einer Stufe mit Afghanistan und Simbabwe. Mit dem kleinen Unterschied dass die andere Probleme haben, und wir die Branche hier bewusst nicht haben wollen.

Bild des Benutzers Feckless
Feckless
Offline
Anfänger (Level 2) 79M!SX
5. August 2009 - 20:38

Ich kann den Herren von Crytek absolut verstehen und denke gerade an die wirtschaftlichen Konsequenzen die eine entsprechende Entscheidung der Politik nach sich ziehen würde. Klar Crytek sind nicht groß....aber da hat man mal führende shooter technik im Lande, dann sowas.

Bild des Benutzers Serj
Serj
Offline
Anfänger (Level 3) 133M!SX
6. August 2009 - 0:26

"Führende Shooter Technik" ^^ Sehr Geil !

Ich glaube damit kann man keinen Wahlkampf führen. Deswegen ist das ziemlich uninteressant.

Wenn Crytek geht hat das leider kaum merkbare bis gar keine Auswirkungen auf die dt. Wirtschaft. Daher wird die Drohung auch keine Wirkung zeigen und Crytek muss letztendlich wirklich abwandern um ihrem Handwerk nachzugehen. Ich wohne eigentlich gerne in Deutschland, aber es wird immer trauriger, was die Politik hier durchsetzt.

Bild des Benutzers out
out
Offline
Elite 1413M!SX
6. August 2009 - 0:37

Wenn in Deutschland keine Actiontitel mehr hergestellt und vertrieben werden dürfen, sollte Crytek vielleicht das Geschäftsfeld wechseln und Waffen etc. produzieren.
Da haben sie nicht mit widerständen zu kämpfen und wären gleichzeitig in einem Land das drittgrößter Waffenexpoteur der Welt ist. Somit eine Führende Rolle in der Welt und nicht wie bei Computer-/Videospielen dritte Welt Niveu.

ES IST GANZ NETT, WICHTIG ZU SEIN,
ABER ES IST NOCH WICHTIGER, NETT ZU SEIN.

Bild des Benutzers Napalus
Napalus
Offline
Maniac (Mark III) 3765M!SX
6. August 2009 - 17:12

Wenn alle so denken würden wie manche hier im Forum wäre es noch trauriger wie es jetzt ist.Klar hat die Drohung von Crytek kein Gewicht,aber irgendwann werden mehr folgen und irgendwann werde auch die großen aus dem Ausland nichts mehr für Deutschland herstellen.Ich bin mir sicher das dann die die es jetzt als sinnlos einstufen das Crytek sich beschwert die ersten sein werden die rumheulen.

Crytek setzt mit ihrer Aussage ein trauriges Zeichen.

Das sollte jedem mal bewusst werden!!!!

Einradbrot
Offline
Anfänger (Level 2) 61M!SX
6. August 2009 - 19:08

Wir haben doch in Deutschland längst die Zensur!!!
Wir brauchen nicht mehr auf die armen chinesen schauen.

Deutschland = China.
Ich verweise auf den Österreichischen Games Vesandhändler gamesonly.at bei dem ich immer meine Games bestellt habe, welcher diese Tage im deutschen Google zensiert wurde und jetzt nicht mehr sichtbar ist. Das ist doch die Krönung! war ja klar das die Netzsperre nicht nur den Kinderporno gilt!!
wehrt euch!!!
Ich will keine Diktatur hier in meinem Land!!!!
wär mal wieder notwendig ein Amokläuf auf die Herren und Damen Politiker um sie zu Besinnung zu bringen!!

Gelle Herr Schäuble, ?? wohl noch nicht genug von???

Danke von der leyen, schäuble & co

.

Bild des Benutzers Saldek
Saldek
Offline
Maniac 2270M!SX
6. August 2009 - 19:58

warum sollte das Ausland keine games mehr für Deutschland herstellen? Schließlich wächst hier der Markt kontinuierlich und Leipzig hat die letzten Jahre sogar eine erfolgreiche Messe aufgebaut.

Man muss daher schon zwischen Konsumenten/ Wirtschaft und Politik unterscheiden imo. Und eine Diktatur haben wir auch noch lange nicht. Auch wenn der Umgang einiger Leute derzeit mit fundamentalen Grundrechten mehr als bedenklich ist.

Bild des Benutzers eviljared79
eviljared79
Offline
Anfänger (Level 1) 21M!SX
6. August 2009 - 20:00

alle jahre wieder versuchen die herrschafte politiker sich verbal zu übertrumpfen, denn die lieben wähler sollen ja wissen was sie für die abgegebene stimme bekommen....

was dann tatsächlich nach der wahl passiert ist spannend und bleibt abzuwarten.
nehmen wir zum beispiel oben genannte aussage von frau von der leyen...

also wirklich frau ministerin, waren sie etwas zu lang in der sonne, oder watt?! was ist denn bitte mit dem echten leben? kann man da etwa nicht mobben, betrügen und bescheissen?! oder ist das wahlkampfthema der nächsten jahre? zensur für deutschland! wäre da ein schöner slogan..
ich denke das thema zensur bei videospielen hat sich in den letzen jahren zu einem hervorragenden meinungsmacher etabliert und ist mittlerweile ein selbstläufer.
wie schon von vorpostern erwähnt, ist die zensurpolitik eine farce, erwachsene haben es lediglich schwerer bestimmte titel zu kaufen. die stehen halt nit bei rewe neben dem neuen pokemon und milka schokolade im regal!
meiner meinung nach ist es furchtbar mitanzusehen, wie sich die eltern der kinder da aus der verantwortung ziehen. denn: wer ausser den erziehungsberechtigten hat ein recht darauf, zensur zu betreiben?

die regierung meiner meinung nach nicht!

sicherlich kann man nicht von allen erzeihngsberechtigten im land von einem qualifizierten meinungsbildungsprozess ausgehen, und das ist das schlimme an der sache!
den meisten eltern ist es doch egal was die kleinen spielen!

was herrn yerli´s pläne angeht, denkt er wirklich das der deutsche fiskus auf seine steuergelder angewiesen ist?? eher nicht!
ich finde, das hat etwas von kapitulieren. da sollte er mal ehrlich sein und zugeben das die produktionskosten hier eher hoch sind, woanders niedriger, was aus unternehmerishcer hinsicht ein argument dartsellen dürfte.
ich fände es besser wenn so jemand mal eier in der hose hätte und öffentlich dazu stehen würde das die gesetzeslage scheisse ist! und dafür bereit ist zu kämpfen anstatt wegzulaufen...

Bild des Benutzers Maturion
Maturion
Offline
Anfänger (Level 1) 27M!SX
6. August 2009 - 20:28

Diesen Haufen unfähiger und verblödeter Halbidioten die unser Land in den Ruin wirtschaften kann man einfach nur abwählen!

SEGA-DC.DE - Die letzte deutsche Dreamcast-Webseite

Bild des Benutzers Saldek
Saldek
Offline
Maniac 2270M!SX
6. August 2009 - 20:56

Leider funktioniert das nicht so einfach. Schau doch alleine nach Katholistan ... äh Bayern. Um dort gewählt zu werden kann man nur mittelalterliche Ansichten vertreten und polemische Sprüche klopfen. Ok, in München gibts sogar ein paar Freaks die grün wählen. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Bild des Benutzers Napalus
Napalus
Offline
Maniac (Mark III) 3765M!SX
7. August 2009 - 8:29

@Einradbrot

Gamesonly.at ist immer noch per Google zu finden.Habe es gerade probiert.Geht ohne Problem.Weis nicht was du da gesehen haben willst.

Ansonsten gebe Ich dir recht.

@all

Habe hier ein Video gesehen das Ich gut fande wo mal wieder Herr Dr.Pfeiffer zu Wort kommt.Ist zwar wie immer teils etwas undifferenziert aber man glaubt es kaum,er hat auch einige sehr positive und sachlich richtige Antworten geliefert.Aber seht am besten selbst!!

http://www.youtube.com/watch?v=3nYOEnEx-UY&feature=rec-HM-r2

Und hier noch mehr interesantes...............

http://www.youtube.com/watch?v=N7um7D-Np-0&feature=PlayList&p=3F4AE9412B1B5440&playnext=1&playnext_from=PL&index=4

http://www.youtube.com/watch?v=CKxATd_BEKk

Und zum Abschluss noch ein paar nett verpackte Fakten.

http://www.youtube.com/watch?v=esVUZ3XDYdE

Bild des Benutzers Segabasti
Segabasti
Offline
Elite 1263M!SX
7. August 2009 - 9:42

@Einradbrot, dann wähl weiter CDU und SPD,und FDP, die sind ja so Demokratisch, haben den osten von der Diktatur befreit :-) Ich glaub langsam, wenn ich meinen Eltern so zuhöre, das die SED weniger Diktatorisch war als die CDU/FDP/SPD.

Zumal es in der DDR sogar ne eigene Videospielkonsole gab.

Atari brought Videogames to Life, Nintendo brought them back from hell and Sony Killed them.

Seiten

Du bist nicht angemeldet!