Ein Hoch auf Saints Row 2…bis die Ohren bluten

0
70

Saints Row 2 macht Laune. Nicht nur Tester Ulrich hat seinen Spaß damit – auch ich freu’ mich drauf. Dabei bin ich gar nicht so scharf auf das eigentliche Spiel, vielmehr haben’s mir die Radiosender angetan – genauergesagt ein Radiosender: Krunch auf 106.66Warum? Weil hier Metal-Mucke vom Feinsten geboten wird! Virtuelle Gangster vor Züge schubsen oder als Kugelfang missbrauchen macht gleich nochmal so viel Spaß, wenn nebenbei mein Trommelfell von Bands wie As I Lay Dying, Chimaira, Trivium oder Lamb of God verprügelt wird.Hier die komplette Songliste von Krunch:Trivium: AnthemAvenged Sevenfold: Bat CountryMastodon: Colony of BirchmenDillinger Escape Plan: Milk LizardAs I Lay Dying: Nothing LeftOpeth: Ghosts of PerditionHum : StarsChimaira : ResurrectionHelmet: UnsungThe Black Dahlia Murder: What A Horrible Night To Have A CurseLamb Of God: Redneck 3 Inches of Blood: Deadly SinnersThe Agony Scene: BarnburnerWolfmother: Woman
Da wir schon bei herzhafter Gitarrenmusik sind, muss ich noch einige Konzert-Tipps für die nächsten Wochen loswerden – die betreffen zwar in erster Linie den Münchner Raum, aber meistens spielen die Bands ja nicht nur in einer deutschen Stadt…Samstag, 22.11.: Bullet for my Valentine mit den Vorbands Lacuna Coil & Bleeding Through in München im Zenith…trotz extremer Teenie-Ballung im Publikum sind die Waliser Jungs immer einen Konzertbesuch wertSamstag, 29.11.: Slipknot + Machine Head + Children of Bodom ebenfalls im Münchner Zenith…war schon im Vorverkauf recht teuer und ist leider schon ausverkauftSonntag, 30.11: Dope mit Support von Shift Inc. in der Kantine in Augsburg…zünftiger Nu Metal (Dope) bzw. Augsburger Metalcore (Shift Inc.)…Die MF Die für schmale 12 EuroMontag, 08.12.: Persistence-Tour in München (Backstage) mit Sick of it All, Heaven Shall Burn, Terror und Born from Pain…für 25 Euro definitiv ein mehr als vielversprechender Metal-Hardcore-Abend.Abschließend kann ich Freunden düsterer, elektronischer Musike noch die Out-of-Line-Festival-Tour empfehlen. Die macht am Dienstag, den 04.11., Station in Augsburg. Vor allem die Support-Acts Amduscia (die drei Jungs kommen extra aus Mexiko) und Agonoize stehen für packende Live-Shows und spaßigen Hell-Electro….vielleicht sieht man sich ja beim kollektiven Haareschütteln.