Zurück
Nächste

In der Welt der Videospiele

Erst kurz vor Monatsende wagt sich ein prominenter Name aus der Deckung: In Japan bricht Fox McCloud am 27. April auf dem N64 zum zweiten Mal zu Weltraum-Schlachten auf. Der Nachfolger des (dank Super-FX-Chip-Nutzung auf dem SNES) spektakulären Star Fox hat auf der neuen Konsole ein besonderes Gimmick im Gepäck: Als erstes N64-Spiel unterstützt es das Rumble Pak – ein Controller-Zubehör, das anstelle einer Speicherkarte im Steckplatz des Joypads seinen Platz findet und rüttelndes Feedback an die Spieler­hände liefert. Allerdings ist Nintendo damit knapp nicht der erste Hersteller, bei dem es während des Zockens vibriert: Sony bringt den Dual Analog Controller mit eingebautem Rumble für die PSone in Japan zwei Tage früher in die Läden. Weltweit gesehen hat dagegen der Mario-Konzern die Nase vorn: Das Rumble Pak erscheint nämlich im Lauf der nächsten Monate auch in den USA und Europa gebündelt mit dem Spiel, während Sony in diesen Regionen die Vibrationsfunktion aus den Dual Analog Controllern entfernt. Auf unserem Kontinent müssen derweil Fox & Co. erneut unter einem anderen Titel antreten: Ein weitgehend unbekanntes Spiel für den ZX Spectrum beansprucht damals noch die Namensrechte an ”Starfox”, weshalb Star Fox 64 als Lylat Wars in den heimischen Läden steht.

Sonst gibt es wenig nennenswerte Neuheiten, Neo-Geo-Besitzer erfreuen sich am bunten wie launigen Blasenknobler Magical Drop III, der das von Columns inspirierte Grundkonzept gelungen mit eigenen Kniffen erweitert. Dafür macht Pokémon am 1. April den ersten Schritt vom Zockerphänomen zur multimedial erfolgreichen Marke: An diesem Tag wird vom japanischen Fernsehsender TV Tokyo die Premierenfolge der ersten Zeichentrickserie mit den Trainern Ash und Misty sowie Vorzeige-Sammelmonster Pikachu ausgestrahlt. Bis heute werden Fans ununterbrochen mit animiertem Nachschub versorgt, um die 1.000 Episoden sowie 20 Filme sind bislang erschienen.

In den USA beginnt derweil eine wendungsreiche, aber letzten Endes doch nicht unendliche Videospiel-Geschichte: 3D Realms lässt die Welt im April 1997 wissen, dass mit der Entwicklung eines Ego-Shooters begonnen wurde, auf den viele Spieler gespannt sind – Duke Nukem Forever. Dass bis zu dessen Fertigstellung über 14 Jahre vergehen werden, weiß da noch niemand…

Zurück
Nächste
4 Kommentatoren
AkiraTheMessiahLofwyrMax @ homeTokyo_shinjuu Letzte Kommentartoren
neuste älteste
AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Gold MAN!AC
AkiraTheMessiah

LofwyrLofwyr

Ach … so alt bist du bestimmt noch gar nicht.

„Nicht der Jüngling ist glücklich zu preisen, sondern der Greis, der gut gelebt hat.”

– Epikur von Samos –

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Ich bin sooooo alt. 😥

Max @ home
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Max @ home

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu

Wobei man zur Ehrenrettung von EA sagen muss, dass die daraufhin folgenden “FIFA”-Fassungen auch auf dem N64 sehr gut waren. Den 98er-Jahrgang hab ich mir seinerzeit als ansonsten völlig überzeugter “ISS 64”-Fan auch ruhigen Gewissens holen können.

“Woo-hoo
When I feel heavy-metal…”

Das richtige Trauerspiel begann dann eigentlich erst mit der Wii…

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Hehe, das Trauerspiel bei Fifa für Switch fiel zwar nicht ganz so schlimm aus, war aber Nintendo typisch doch eingeschränkt.^^

Die good Vibrations beim Zocken im Pad waren damals schon toll, heute nehm ich das gewackel aber kaum noch war.

AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Gold MAN!AC
AkiraTheMessiah

27. April

Automobilrennsport 1997 – Beim Großen Preis von San Marino hatte Heinz-Harald Frentzen (Williams Renault) vor dem Ferrari-Piloten Michael Schumacher das Rennen gewonnen. Es war der erste deutsche Doppelerfolg in der Formel-1 gewesen.

Und danke für die kleine Zeitreise … immer wieder schön diese Rubrik. Macht weiter so. 🙂