Zurück
Nächste

Unter der Lupe

Drei prominente MAN!AC-Tests:

The Legend of Zelda: Ocarina of Time • N64 • 95%

Links erster Auftritt in 3D verzückt die Testerherzen: Andreas Ulrich attestiert dem Abenteuer ”revolutionäre Grafik, perfekte Steuerung und eine fesselnde Geschichte” und adelt Ocarine of Time zudem zum ”besten Abenteuerspiel, das bisher für eine 32- oder 64-Bit-Konsole erschienen ist” – und letztlich erscheinen sollte, wie die folgenden Jahre zeigten.

Tomb Raier III • PSone • 88%

Noch bleiben die Abnutzungserscheinungen trotz jährlichem Rhythmus aus – sogar das Gegenteil ist der Fall, denn laut Winnie Forster ist Lara Crofts dritter Beutezug ”fairer und vor allem grafisch besser als der Vorgänger”, nachdem sich die spielerische Ausrichtung wieder mehr am Debüt orientiert. Dass damit keine neuen Wege beschritten werden, wird aber angemerkt.

F-Zero X • N64 • 87%

Noch ein Polygon-Debüt einer namhaften Nintendo-Serie: Der futuristischen Raserei fehlt es zwar weitgehend an Umgebungsoptik, dafür flutscht das Geschehen bei flotten 50 Bildern pro Sekunde (mehr lässt PAL ja nicht zu) und die Kursführungen gleichen nun teilweise Achterbahnen. Oliver Ehrle meint darum auch prompt: ”Das ist nichts für Weicheier!”

Zurück
Nächste