Zurück
Nächste

In der Welt der Videospiele

Wichtiges Thema in der Spielewelt ist im Juni natürlich die ­Electronic Entertainment Expo, allerdings tut sich auf der E3 diesmal wenig: Hardware-Überraschungen bleiben aus, auch das mys­tische 3DO M2 lässt sich nicht blicken – kein gutes Omen für die erst als Add-on und danach als eigenständiges Gerät geplante Maschine, die letzten Endes gar nicht veröffentlicht wird. Somit dreht sich in Los ­Angeles alles um neue Spiele, einige der im damaligen MAN!AC-Messebericht als ”Most Wanted” eingeschätzten Exponate sind Banjo-Kazooie, Metal Gear Solid und Sonic R – immerhin zwei davon erfüllen am Ende tatsächlich die hohen Erwartungen. Quasi als Appetitanreger auf den ersten ”echten” 3D-Titel des blauen Igels veröffentlicht Sega parallel zur Messe in Japan die Retro-Sammlung Sonic Jam für Saturn: Die beinhaltet neben den vier originalgetreu emulierten Mega-Drive-Jump’n’Runs mit Sonic World eine frei erkundbare, kleine 3D-Umgebung, die als eine Art interaktives Museum dient und interessanter ausfällt als später das fertige Sonic R.

Japanische Game-Boy-Besitzer werden erstmals vom Tamagotchi-Fieber gepackt: Die virtuelle Haustier-Simulation eroberte zuvor ab Ende 1996 in seiner Urform als eiförmiger LCD-Schlüsselanhänger die Welt im Sturm, mit dem gleichnamigen Modul geht der Siegeszug auch im Handheld-Sektor weiter. Allerdings nicht lange, keine zwei Jahre später kommen die pflegebedürftigen Viecher schon wieder aus der Mode. Auf der PlayStation haben japanische Zocker die Qual der Wahl: Sollen sie im Juni zu Poy Poy greifen? Die Party-Klopperei kann als einzig nennenswertes Merkmal für sich verbuchen, dass ihr Soundtrack von Akira Yamaoka komponiert wird, lange bevor der für seine Silent Hill-Klänge globales Lob einfährt.

Oder entscheiden sie sich lieber für Final Fantasy Tactics? Wenig überraschend entpuppt sich das als weitaus populärer: Als einer der damals noch spärlichen Serien-Ableger begeistert Squaresofts isometrisches Rundenstrategie-Rollenspiel mit sehenswerter Inszenierung und spielerischen Qualitäten, auch wenn etwa die Schwierigkeit etwas unausgewogen ausfällt. Zugleich sorgt es für Frust bei heimischen Spielern, denn eine Veröffentlichung in Europa bleibt zu PSone-Zeiten aus – die ist uns erst gut zehn Jahre später in mobiler Form als The War of the Lions-Überarbeitung für die PSP vergönnt.

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
NikeXGrossmeister B Letzte Kommentartoren
neuste älteste
NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 1)
NikeX

Habe 2008 das Spiel IMSA Racing für das 3DO M2 veröffentlicht. Also eine Beta. Mit Einverständnis eines Programmierers. Chef des Projekts war übrigens Ed Rotberg. Die Kiste war echt stark. Runde drehende Reifen, kurze Ladezeiten, beeindruckende Modelle.

Grossmeister B
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Grossmeister B

In diesem Monat waren ja alle Cover schlecht.
Was die Spiele angeht: Dieses verwaschene Mario Kart 64 konnte mir auch damals schon gestohlen bleiben, aber Rage Racer… top!