Tops & Flops – Bebrillt!

1
1146

 

Der ultimativ virtuelle Wochenrückblick der realen Redaktion, die sich über die Brillenpreise wundert… hier die Themen im Überblick:

Top Cat: Maverick • Arcade Paradise • PSVR2 • Spamfilter • Mega Drive Mini 2 • M2 • Towerfall • JRPG-Vorlesung • Cosmoteer • Eternal Evil • Venom 2 • Outlast 3 • Lebensweisheiten • Marvel-Fights • Blight: Survival • verfluchte Arcade-Maschine • Life is Strange (ja, immer noch) • Rez Infinite Area X • Resident Evil Extinction • Resident Evil 2 & 3

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasSteffenFabiolaSebastian

 

Ulrich schiebt virtuellen Frust.

 


Ulrichs Top Cat
Owlkitty-Produktionen sind immer gut, aber das neustes Werk ganz besonders: “Top Gun: Maverick” mit Katze statt Cruise, das würde ich auch in längerer Form anschauen.

 


Ulrichs Top/Flop 1 – Spielhallen-Nachschub
Der erste Download-Nachschub für “Arcade Paradise” ist da und… okay? Drei Automaten für zusammen 3,99 Euro geht schon in Ordnung, aber dass einer davon eigentlich nur eine Variante von einer bereits im Hauptspiel befindlichen Maschine ist, finde ich nicht so spektakulär – für künftige Erweiterungen darf’s gerne mehr Originalität sein.

 


Ulrichs Top/Flop 2 – Vollgas
3DBotMaker ist umgezogen und hat eine neue Strecke gebaut – also endlich wieder launig kommentierte Spielzeugauto-Duelle, was gut ist. Nur bisher hat mich eben diese neue Strecke noch nicht ganz abholen können, was sich hoffentlich noch ändern wird.

 

Ulrichs Flop 1 – Virtueller Frust
Ja, der Preis für PS VR2 ist ausgesprochen knackig – aber ich bin trotzdem bereit, mich drauf einzulassen. Und dass der Termin nun feststeht, soll mir recht sein. Ätzend finde ich aber den zu erwartenden Stress, an ein Exemplar zu kommen: Vorbestellung vorerst nur im Sony-eigenen Online-Shop? Und wie es aussieht auch nur dann, wenn man in einer nicht näher erklärten dafür Lotterie auserwählt wird? Was mir nach aktuellen Anschein wohl nicht vergönnt war… Na super – da hätte ich lieber wie bei der PS5 mein Glück bei Amazon & Co. Versucht

 

Ulrichs Flop 2 – T-Online
In dem Zusammenhang hat sich prompt auch erwiesen, was ich hier und da schon vermutet hatte: T-Online lässt im Hintergrund seines Email-Dienstes offenbar wirklich aggressive Spamfilter walten, die schon mal auch legitime Quellen aussieben, ohne es den Benutzer dann auch wissen oder was einstellen zu lassen. Ganz schön unerfreulich, wenn es z.B. Emails aus dem Hause Sony betrifft.

 

Thomas hat die besten Schrumpfkonsolen.

 

Thomas’ Top 1 – Mega Drive Mini 2
Inzwischen sind sowohl das europäische, als auch das japanische Mega Drive Mini bei mir angekommen und aktuell würde ich sagen, der Winzling liefert sich ein hartes Gefecht mit der PC-Engine Mini als beste Schrumpfkonsole.

 

Thomas’ Top 2 – M2
Die Truppe aus Tennodai liefert wieder stabil ab. Neue Ports von Space Harrier, Space Harrier 2 und Fantasy Zone? Aber gerne doch!

 

Thomas’ Top 3 – 34 Jahre Mega Drive
Am 29. Oktober wurde das Mega Drive 34 Jahre alt – und auch heute entstehen noch fantastische Spiele für Segas schwarzes Geschoss. Aber das kann man von der besten Konsole aller Zeiten ja auch erwarten.

 

Thomas’ Top 4 – Towerfall
Towerfall ist im Sechsspielermodus einfach fantastisch. Neulich wurde es zum Ende der Game Design meines Offenbacher Kurses ausgepackt und natürlich kam es wieder einmal bombig an.

 

Thomas’ Top 5 – Uni
Inzwischen ist die Uni wieder im vollen Gang und mein Elective läuft prima. Um den richtigen Hintergründ für das fantastische Final Fantasy V zu haben, klärt hier ein Referat den Kurs über die Geschichte der JRPGs auf.

 

Steffen übt sich im Kampftanzen.

 


Steffens Top 1 – Cosmoteer
Diese habe ich für mich einige große und kleine Überraschungen entdeckt. Einige muss ich noch für mich behalten, aber zwei Lichter und einen Ausfall stelle ich hier kurz gerne vor.
Cosmoteer ging vor kurzem in den Early-Access und ist kurz beschrieben ein FTL mit selbst gebauten Raumschiffen, mit dem Ihr auch gemeinsam mit und gegen Freunde spielen könnt. Macht jetzt schon einen guten Eindruck und hier dürfte in einem Jahr Entwicklung nicht mehr viel schief gehen.

 


Steffens Top 2 – Necrodancer
Mit Crypt of the Necrodancer wurde ich 2015 zwar nicht warm, weswegen ich auch Cadence of Hyrule bisher nach der Demo links liegen ließ. Aber seit August gibt es auf Steam einen Bezahl-DLC, der dem Spiel einen Coop-Modus für 8 Spieler hinzufügt. Das unterstütze ich zu gerne mit ein paar Kröten. Es wird zwar keines meiner Lieblings-Roguelikes, aber mit Freunden kampftanzen ist deutlich unterhaltsamer.

 


Steffens Top 3 – Eternal Evil
Nicht nur Titel und Logo erinnern an Resident Evil. Die beeindruckende Ein-Mann-Produktion sieht nicht nur gut aus, es macht nach meinem ersten Eindruck sogar einen ganz guten Job im Vergleich zu vielen Resi-Klonen. Gerade verließ die PC-Version den Early-Access und eine Konsolen-Portierung lässt hoffentlich nicht allzulang auf sich warten.

 


Steffens Top/Flop – Venom 2
Ich mag Venom, Woody Harrelson seit Cheers und Tom Hardy. Daher hatte ich auch irgendwie ein wenig Spaß mit Venom, aber gleichzeitig fühlte es sich auch irgendwie überflüssig an. Jede Storyline und jeder Charakter ist nur halb erzählt.

 


Steffens Flop – Outlast 3
Ich war echt gespannt, ob The Outlast Trials irgendwie funktionieren würde. Multiplayer und Horror ist immer eine schwierige Angelegenheit, an der viele Entwickler scheitern, die nicht einfach nur einen schnell dahingekloppten asynchronen Multiplayer herausbringen. Nach der Closed Beta ist “The Outlast Trials” leider ein eindeutig zukünftiger Floptitel, bei dem so ziemlich jeder Spieler enttäuscht werden wird. Nach dem attraktiven Story-Tutorial fällt hier alles in sich zusammen. Repetitive Aufgaben in den wohl auch später nur minimal veränderten Missionen, mit ganz dämlichen KI-Psychos. Abseits einiger netter Ideen stellt sich in den Hub-Welten ganz schnell Ödnis ein. Das ganze Skill- und Skin-Gerüst war zwar nur in Ansätzen testbar, aber ich bezweifel, dass das hier noch irgendwas retten kann.

 

Fabiola hat den selben Geschmack wie Ulrich. Also zumindest bei Katzenfilmen.

 


Fabiolas Top 1 – Lebensweisheiten
Die Lebensweisheiten von “Hundeprofi” Jonny Devaney sind einmal wieder jede Sekunde wert.

 


Fabiolas Top 2 – OwlKitty bei Top Gun
Nachdem ich kürzlich den aktuellen “Top Gun” gesehen habe, anbei die bisher noch geheime Version mit Katze…

 


Fabiolas Top 3 – Marvel-Fights
Jiemba Sands zeigt heute, wie der ein oder andere Marvel-Charakter wirklich kämpft, wenn keine Kameras in der Nähe sind.

 


Fabiolas Top 4 – Blight: Survival
“Blight: Survival” sieht nach einem Spiel aus, das meinen Geschmack durchaus treffen könnte. Und die Unreal 5-Engine ist einfach nur krass.

 


Fabiolas Top 5 – Verfluchte Arcade-Kiste
Halloween bringt so manchen Menschen zum Gruseln und insbesondere eine verfluchte Arcade-Maschine kann ein echter Horror sein.

 

Sebastian findet, dass zwei bis drei Minuten Spielzeit eindeutig zu wenig sind.

 


Sebastians Top 1 – Die Bonusepisode von “Life is Strange: Before the Storm Remastered”
Auch die Bonusepisode von „Life is Strange: Before the Storm Remastered“ hat mir, wenig überraschend, wieder sehr gut gefallen. Der Plot-Twist am Ende ist natürlich mit Kenntnis von „Life is Strange“ nicht mehr ganz so genial.

 


Sebastians Top 2 – Abstecher in die Area X von “Rez Infinite”
Sind wir mal ehrlich, ohne den VR-Zusatz wäre „Rez Infinite“ lediglich einer von vielen Titeln, der wahrscheinlich nur aufgrund von Inszenierung und Musik auffallen würde. In der virtuellen Realität wird dann aber ein einzigartiges Spielerlebnis daraus, wobei vor allem die geniale Area X für mich Maßstäbe setzt.

 


Sebastians Top 3 – Resident Evil Extinction (auf 4K-Blu-ray)
Im Gegensatz zu „Resident Evil Apocalypse“ ist „Resident Evil Extinction“ meiner Meinung nach gut gealtert. Einen Film für die Ewigkeit haben wir hier aber natürlich trotzdem nicht vorliegen.

 


Sebastians Flop 1 – Verkaufspreis der PlayStation VR 2
Nachdem ich mich vor ein paar Wochen bereits über den überzogenen Verkaufspreis des DualSense Edge Controllers aufgeregt habe, bekommt die PlayStation VR 2 jetzt dieselbe Schelte. 599 Euro für ein VR-Headset, das auch noch zusätzlich die PS5 benötigt, sind in meinen Augen schlicht zu viel (neue Hardware hin oder hier). Da ich VR-Fan bin, werde ich mir das gute Stück aber trotzdem zulegen.

 


Sebastians Flop 2 – Die Switch-Demos von “Resident Evil 2 & 3”
Demos sollten ja die praktische Eigenschaft haben, dass der geneigte Spieler damit antesten kann, ob ihm der jeweilige Titel zusagt oder nicht. Bei den besagten Appetithappen ist das aber schlicht unmöglich, weil sie lediglich einen Umfang von jeweils etwa zwei bis drei Minuten haben. Keine Ahnung, was sich Capcom dabei gedacht hat.

 

Absolut, dann sich lieber hier in 2-3 Minuten durchklicken! Wir wünschen ein happy Weekend!

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
captain carot

@steffen-heller Cadence of Hyrule ist IMO zugänglicher und eben auch etwas zeldamäßiger als Necrodancer. Ich würde dem schon mal nen Versuch gönnen, zumal es ein guter Coop Titel ist.