Wir lieben SoulCalibur – die M!-Liebeserklärung online im XL-Format

0
124

In der aktuellen M! Games widmen wir uns mit SoulCalibur einer der beliebtesten Beat’em-Up-Reihen, die nach dem Arcade-Einstand 1995 spätestens mit dem PlayStation-Debüt 1996 sowohl Gelegenheitsspieler als auch Profis begeistert.

Obwohl Konkurrent Battle Arena Toshinden zur selben Zeit auf PSone mit Waffenduellen aufwartet, setzt sich Soul Blade, das in Japan Soul Edge heißt, bei den Spielern durch. Beflügelt vom Erfolg entsteht bei Namco ein Reboot unter dem Namen SoulCalibur – der Rest ist Videospielgeschichte.

Alles rund um die Entstehung und Bedeutung der SoulCalibur-Reihe erfahrt Ihr in der aktuellen M! Games. Auf den folgenden Seiten präsentiert Autor Michael Herde einen Überblick zu Sehenswertem rund um die brachialen Zweikämpfe.

Unsere Retrospektive muss mit dem folgenden Beitrag beginnen – es geht einfach nicht anders. Denn ich habe mir seinerzeit für Soul Blade extra eine PSone gekauft. Auch während der Grundausbildung meines Wehrdienstes hatte ich neben einem TV auch die PlayStation samt Spiel im Gepäck bzw. Spind – unnötig zu erwähnen, auf wessen Stube sich die Kameraden des ganzen Zuges abends versammelt haben…

“A tale of souls and swords, eternally retold” – Nostalgiemodus an!

Soul Blade-Intro

Habt Ihr den wesentlichen Unterschied bemerkt? In einer Szene ab 01:45 trägt Sophitia in der US-Version ein weißes Hemdchen, in Japan tut sie das nicht. In der PAL-Version für PSone sieht zudem Li Longs Waffe ein bisschen anders aus – siehe bei 00:47.

*

zurück    —     weiter

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Hätte Sega damals nicht so eine Quatsch-Werbung verbreitet und stattdessen einfach Werbespots mit Spielszenen aus SC gezeigt, der Konsolenkrieg wäre vielleicht anders ausgegangen…Kumpel hat sich extra wegen Soul Calibur ‘nen Dreamcast geholt, hatte dann aber kein Geld mehr für eine VMU, so dass wir jedesmal alle Charaktere wieder freispielen mussten 😀

Kinski
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Kinski

Soul Blade, Soul Calibur 2 und Soul Calibur 5 waren die Teile die ich am längsten gezockt hatte.

Shoe Docker
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Shoe Docker

Fand auch den DC Teil am besten, wahrscheinlich weil mich Grafik und Technik damals aus den Schuhen hauten. Das war das Game was ich “”stolzen PS 2 Besitzern”” präsentierte wenn sie von der Grafikpower der PS 2 prahlten. Fta

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Soul Blade für die Playstation hatte ich Spaß gehabt und heute nicht verstehen, warum es ein 18 Freigabe hat. Bei mir ist Soul Calibur für den Dreamcast der beste Reihe. Weil ich die Mission Modus durchgeschlagen hatte und die Technik war damals beeindrucken. Hwang, Raphael, Cervantes oder Taki spiele ich gern. Auch Astoroph ist ne Wucht. Teil II, III und IV besitzen wir, aber ich nicht mehr lange gezockt und eher mehr eingerostet. Schade.

AkiraTheMessiah
Gast
n00b

Wieso erst so spät in HD? Es lebe der 720p Modus auf der Xbox 1 damals .. Gute alte Zeit :)[youtube]7mdnSFwwjMA[/youtube]

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

Absolutes Hammerspiel und überhaupt die ganze Reihe. Soul Calibur auf dem dreamcast hat massgeblich dazu beigetragen das ich mir segas traumkasten gekauft hab. Was ist denn eigentlich aus der großen ankündigung geworden, die Entwickler projekt souls machen wollte? Ich will soul calibur 6…

Maxeatworld
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Maxeatworld

oh gott, wie ich dieses intro liebe… danke maniacs! ihr bringt mich zurück in die zeit als ich dieses spiel vor meinen eltern versteckt hab^^

WNxKraid
Gast
n00b

Ich find nach wie vor Teil 2 und 3 am besten.