Wir lieben Super Mario

0
173

In der aktuellen M! Games präsentieren wir Euch unsere 6-seitige Liebeserklärung zur Super Mario-Serie. Begleitend zum Artikel im Heft – wo Ihr neben Marios Enstehungsgeschichte und Werdegang allerlei seltene Mario-Spiele, Merchandise und Sammelkram findet – haben wir für Euch einige spannende Videos aufgespürt, die Super Mario in all seinen bewegten Facetten zeigen – von geheim über beindruckend bis hin zu peinlich und kurios. Viel Spaß dabei!

Wir starten durch mit dem legendären Minus-Welt-Glitch im ersten Super Mario Bros.:

 

Noch beeindruckender: dieser (tool assisted) Speedrun zu Super Mario 64 – der Wahnsinn!

 

Der helle Wahnsinn ist auch der Super Mario Bros.-Kinofilm – hier in seiner vollen Länge (das schmerzt):

Seite 1         Seite 2         Seite 3

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

@16m: nein, eigentlich nicht…

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

@ rummsbummsIn einem weiteren sexuellen Sinne. ps.: Noch so ein persoenlicher Spitzenkandidat fuer Videospielkunst: [url=http://www.youtube.com/watch?v=MpxsAIuT9PA&fmt=18]Rave Racer[/url] (Spielhalle) — traumhaft!

Gast
n00b

@16hab da ma ne frägedu gibst in deinem profil an das zu deinen hobbys videospiele,musik und ficken zählenwie meinst du das mit dem ficken

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

[quote=Vreen]wir sind zu unterschiedlich.[/quote]Nicht, was die Uhrzeit und Laenglichkeit unserer Beitraege angeht. Davon hing ja alles Weitere ab. Oder nicht? 😉

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Leute Leute das hat mit Mario überhaupt nichts mehr zu tun. Könnte man Kunst definieren wäre sie nur eine Kategorie, eine Schublade mit vordefinierten Regeln. Genau das ist es eben nicht. Was der eine banal findet (Mario) löst bei dem anderen ungeahnte Gefühlswelten aus.Also macht bitte mit Super Mario weiter.

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

@16m: das fass ich mal als ja auf. und von einer leidensgemeinschaft möchte ich eher absehen. ich bin intelligent, attraktiv, eloquent, witzig und interessant. wir sind zu unterschiedlich.

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

@ Vreen Klingt als hofftest Du auf eine Leidensgemeinschaft. Das passagenweise “”Reproduzieren”” ist Dank Copy&Paste uebrigens die weniger muehsame Option. Von daher kann ich mich dem Vorwurf einer gewissen Faulheit nicht ganz entziehen. 0:-}

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

@16m: samstags nachts um halb 12 machst du dir die mühe und reproduzierst spaltenweise aussagen anderer user, auf der manischen suche nach anachronismen, und bemühst am ende sogar nietzsche und schopenhauer, um deine meinung zu kunst in videospielen zu ge

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Die Kunst die ich herhalte in Sache Videospiele sind es. Jet Set Radio, Mad World, Okami, El – Shaddai, Killer 7 oder REZ bzw. Shadow of the Collossus oder Kirby und das magische Garn. Da haben sich die Entwickler eine ungewöhnliche Grafische Design gezaubert. Ja selbst die Spiele die aus der Unreal Engine 3 stammen machen auch eine gute Figur. Bei den Mario – Spiele war für mich nicht die Grafik wichtig sondern einfach das Spiel erlebniss bzw. das Spiel – Gefühl egal ob 2D oder 3D, und durch ihren Abwechlungsreichen und tollen Level – Design haben die Mario Spiele ihre Glanz nicht verloren. Letztendlich sind Videospiel eine verschieden Aspekte sei es zur Unterhaltung, erzählrich, hören, Gefühlen und Atmosphäre. Das funktioniert mit und ohne Kunst. Es ist nur schade das du irgendwie solche in deine Konzept festgeklebt bist und nicht was anderes ausprobieren in sachen Videospiel und die Spiele die du erwänt hast und an die Wand zu malen und ins Museum zeigen frage man schon ob man die Kritiker eher ernst nehmen kann oder nicht.

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

@ OpalaugeZu Deiner Beruhigung: Die Meinungsfreiheit gilt auch dann noch, wenn ich hier meinen Senf durch die Pixel quetsche. @ Max Snake[quote]Dann versuche uns zu erklären, das vielen Menschen Spaß haben an Videospiel und Abseits von Kunst und Krempel.[

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

für kunst gibts sicherlich sehr unterschiedliche definitionen, wobei ich immer am einleuchtensten fand das kunst ein wie auch immer geartetes werk ist, dass ohne den anspruch einen konkreten zweck zu erfüllen, für sich steht, und seiner erschaffung keine andere motivation zugrunde liegt als den wunsch des künstler sich auszudrücken.dieser definition folgend sind sicherlich nur ein verschwindent geringer anteil aller jemals programmierten video/computerspiele als kunst einzuordnen. allerdings finde ich das gut und als logische konsequenz dessen, was für mich videospiele sind. und ja, in erster linie sind sie natürlich zur unterhaltung. da videospiele natürlich in der herstellung um ein vielfaches teurer sind als die meisten spielwiesen der kunst, führt der logische anspruch an die relative deckung der kosten bei den entwickelnden zu einer auf attraktivität und spielbarkeit ausgelegten substanz der werke. das schliesst für mich den anspruch an das schaffen von kunst von vorneherein aus.natürlich hat diese definition nichts mit der optik oder dem artwork in spielen zu tun, sondern eher mit ihrer metaebene. ob man auf den stil einen spiels abfährt oder nicht, oder in diesem bereich revolutionär neues geschaffen wurde, ist interessant und bietet ordentlich stoff für prikelnde diskussionen. aber hat für mich nix mit der frage nach kunst zu tun.selbst ein gerngenommenes beispiel für kunst im videospiel wie shadow of the colossus verkackt meiner ansicht nach, wenn man genau hinguckt. kunst kann man eben nicht gewinnen, und auch wenn es ein bad ending hat verfolgt man doch einen vollkommen vorgeschriebenen weg. und was eure diskussion angeht: ich finde es immer wieder bemerkenswert, dass bei der benutzung von so vollkommen freien begriffen wie kunst, gott, glück etc, deren ausdruck eigentlich immer nur ein füllwort für das ist, was der jeweils benutzende darunter versteht, immer die größten streiteren entstehen. dabei ist doch eigentich offensichtlich das es überflüssig ist sich über kunstverständnis zu zanken.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

@ 16 Million Shades of Colour Dann versuche uns zu erklären, das vielen Menschen Spaß haben an Videospiel und Abseits von Kunst und Krempel. Woher kannst du sehen was Kunst ist in eine Videospiel oder nicht. Warum kannst du nicht im Tellerrand sehen? Welc

Gast
n00b

Sollte das nicht jeder für sich selbst entscheiden? Wo fängt denn Kunst an? Bestimmt nicht bei einem Kunsthistoriker, denn dieser ist auch nur ein Mensch, seine Bewertung folglich so “”wahr”” wie die eines jeden anderen.Kunst beginnt beim Schöpfer. Hat das Werk eine emotionale Grundlage, eine Motivation und ist sie entfesselt von den Konventionen der Branche oder ist es nur ein herzloser Kniefall gegenüber popkultureller Erscheinungen…und ist eben dieser Kniefall vielleicht als “”zeitgenössisch einzuordnen…also als Kunst?!Ihr sucht eine Warheit, die es wenn, dann nur in jedem Einzelnen gibt, aber niemals allgemeingülig sein kann, soll und will.

Gast
n00b

Toilettenpapier ist auch ein künstlerisches Medium. Ich hab schon bedrucktes gesehen.

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

[quote=Funatic]somit können wir uns vielleicht auf die aussage einigen videospiele sind ein unterhaltungsmedium. es gibt aber einge werke die man durchaus unter dem kreativen und designtechnischen gesichtspunkt als kunst bezeichnen kann.[/quote]So sehr ich Deine Bemuehung um einen Minimalkonsens schaetze — DARAUF koennen wir uns sicher NICHT einigen! [b]Das Videospiel ist eine eigenstaendige Kunstform, ein kuenstlerisches Medium![/b] Nicht bloss in einzelnen Teilaspekten! So wie, sagen wir mal, auch die Fotografie — obgleich auch hier das Gros der Produkte sicherlich keine Kunstwerke sind. Das Verhaeltnis duerfte hier noch um Vieles schlechter sein als beim Videospiel! Dabei kann wohl gelten: Kunst ist unterhaltsam, doch nicht jede Unterhaltung ist ein Kunstwerk.

retro xxl
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
retro xxl

Ähm.. ich möchte hier wirklich keinem auf die füsse treten,aber ich persönlich fand Mario schon immer total überbewertet.Hab selbst auch fast jeden teil gespielt (mario 64 für mich the best) aber ich fand rayman,donkey kong und teilweise sonic um längen besser. Trotz allem ist mario natürlich zu recht kult….

Funatic
I, MANIAC
Maniac
Funatic

@16 million shades um unsere lange und wirklich nette diskussion nun auf einen punkt zu bringen zitier ich dich kurz:[quote]Ausserdem hat hier wohl niemand behauptet, *jedes* Videospiel oder auch nur die meisten davon waeren geeignet, den Status des Video

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

[quote=Funatic]ich finde es immer wieder erschreckend wie zwanghaft versucht wird unser hobby als kunst auszuweisen. [/quote]Aus meiner Sicht wirken eher die Versuche zwanghaft, unser “”Hobby”” zur reinen Unterhaltungsdienstleistung zu degradieren. [quote]spiele sind unterhaltungsprodukte. wo ist das problem?[/quote]Das Problem wird spaetestens dann greiflich, wenn ein Spiel wie Donkey Kong aus zielgruppenanalytischen Gruenden nicht aus Japan herauskommt. Bzw. nicht einmal aus der Entwicklerstube. [quote]so wie du den begriff “”kunst”” interpretierst müsste auch jeder tisch, jedes fahrrad und jede hose kunst sein. [/quote]Nur, wenn man — wie anscheinend Du selbst — das Videospiel von vornherein mit diesen Dingen auf eine Stufe stellt. [quote]für mich ist kunst wenn menschen ohne sich an konventionen oder erwartungen zu halten etwas erschaffen das für sie etwas bedeutet.[/quote]Das ist eine kleine Teilmenge von Kunst. Das so genannte “”L’Art pour l’Art”” des 19. Jahrhunderts, das sich im fruehen 20. Jahrhundert in eine zunehmend dem Menschen entfremdete Avantgarde versteigt, und dem seither zunehmend berechtigte Kritik entgegengestellt worden ist. So laesst sich dieser Kunstduktus leicht als vermodelter Ausdruck bzw. gar Zenit der tradiert abendlaendisch christlichen [b]Lustfeindlichkeit[/b] deuten. Uebrigens ist dies ironischerweise auch das Motto der MGM-Studios in Hollywood. [quote]ob es nun dali war der elefanten mit spinnenbeinen durch surrealistische landschaften laufen lässt[/quote]HAHAHAHA! Ausgerechnet *den* Publikumsliebling unter den Grossen Meistern des 20. Jahrhunderts, der sich ausgiebigst an Zitaten und ueberkommenen Stilmitteln v.a. aus Antike und Renaissance bedient hat, als Musterbeispiel fuer “”L’Art pour l’Art”” jener Zeit ins Feld zu fuehren, duerfte bei so manchem Kunsthistoriker Suizidgedanken aufkeimen lassen. XD [img]http://s4.hubimg.com/u/174151_f248.jpg[/img](Passend zum Ostermonat: ein Passionsgemaelde (!!!) a la Dali) [quote]nun schauen wir uns mal videospiele am beispiel von egoshootern an. [/quote]Warum sollten wir? Das waere ja wie die Hose mit der Kneifzange anziehen. *lol* Ausserdem hat hier wohl niemand behauptet, *jedes* Videospiel oder auch nur die meisten davon waeren geeignet, den Status des Videospiels als Kunst zu demonstrieren. Das trifft bislang sicherlich nur auf eine recht kleine Auswahl zu. Denn viel zu oft zielen die Ambitionen des Herstellers viel zu tief. (Was Du ja nun zu allem Ueberfluss auch noch als Tugend zu propagieren bemueht bist!) [quote]natürlich gibt es ausnahmen! journey, el shaddi oder flow bezeichne ich ohne mit der wimper zu zucken als kunst! [/quote]Wirklich? Ich nicht. Es gibt einen Unterschied zwischen Kunst und Kuenstelei. Zwischen “”Art”” und “”Artsy””. Die meisten Kandidaten fuer echte Videospielkunst sind hingegen voellig ungekuenstelt. Als gutes Beispiel hatte ich kuerzlich schon den Spielhallenklassiker Out Run angefuehrt. (Es zeigt ebenso, dass echte Videospielkunst nicht unbedingt mit spielerischem Tiefgang einhergeht.) [quote]aber sind wegen ein paar löblichen ausnahmen gleich alle videospiele kunst? ganz klar: NEIN![/quote]Nochmal: Wer hat hier behauptet, JEDES Videospiel sei ein Kunstwerk. DAS Videospiel ist Kunst. Oder, um es vielleicht weniger missverstaendlich auszudruecken: ein kuenstlerisches Medium. Eben KEIN reines Unterhaltungsmedium. *Eine* “”loebliche Ausnahme”” reicht schon, um das zu beweisen! @ Max Snake Ja nee, is klar. Wenn das Produkt zu schlecht ist, einfach die eigenen Erwartungen runterschrauben und’s passt schon.

Dr. Mario
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Dr. Mario

Heute wurden ja erste Bilder zum neuen 3DS-New Super Mario Bros. gezeigt: die Verbindung von Elementen des noch immer herrlichen Mario 3 vom NES mit denen der DS- und Wii-Version versprechen Großes.

link82
I, MANIAC
Maniac
link82

was Kunst ist und was nicht, liegt doch sowieso immer im Auge des jeweiligen Betrachters (und wenn ich mal so sehe, dass jeder DSDS-Kandidat als Künstler bezeichnet wird, naja… und jedes zweite Downloadgame aus PSN, WiiWare, XBLA als Kunstwerk/Gemälde deklariert wird, hmmm ziemlich inflationär benutzt)ist sicherlich Geschmackssache, aber ich finde das Design aus dem Mario-Universum zeitlos und brilliant, wenn ich an Bowser, Gumbas, Koopa Troopas, Shy Guy, Lakitu und wie sie alle heißen denke :)@Mario-Serie:einer von vielen Gründen, warum Nintendo als Spieleschmiede unerreicht ist, solche Qualität und Detailverliebtheit findet man anderswo vergeblich, nein nichtmal ansatzweise

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Und wenn man die Kunst aus der Mario – Welt weg denkt, dann sind Spiel Spaß immer noch drin und das ist auch ja am wichtigstens in eine Videospiel. Mein Rat an 16 million shades, gibt die Mario Spiele eine Chance und versuchte das krampfte Kunst zu vergessen. Nintendo ist und bleibt mit ihren Spiele zu den besten Hersteller, wenn nicht gleich die japanische Spielegötter. 😀

Funatic
I, MANIAC
Maniac
Funatic

@16 million shadesich finde es immer wieder erschreckend wie zwanghaft versucht wird unser hobby als kunst auszuweisen. das hat ja fast schon was von minderwertigkeitskomplex. spiele sind unterhaltungsprodukte. wo ist das problem? braucht man die bestätig

Mustafa
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Mustafa

Bin nie wirklich mit Mario gross geworden und besitze gerade mal zwei Spiele von ihm, Sunshine und dieses eine Super Mario World auf Gameboy.Und ehrlich gesagt gefielen mir beide Games, aber… bin nicht wirklich ein Jump’n’Run-Typ, weswegen mich die anderen Spiele wirklich nie interessiert haben.Was nicht heisst, dass ich nicht verstehe, welche Stellung Mario in der Welt der Gamer hat, da muss man schon blind sein, wenn man das nicht auf Anhieb sieht.Möchte aber der Paper Mario-Reihe mal’ne Chance geben, gefällt mir, was ich davon bisher gesehen und gelesen habe.Ach ja, der Kinofilm ist totaler Mist, aber so dermassen witzig und over-the-top, dass es fast wieder geil ist! :DUnd noch etwas:DO THE MARIO!http://www.youtube.com/watch?v=65uNCLBTje0

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

KnightWolfKnightWolf: ach wirklich?

Gast
n00b

Giana Sisters war sehr gut, aber allein schon die Steuerung war wegen nur einen Feuerkopf bescheiden ( nach oben drücken zum springen, Space für die extrawaffen ) und auch die 32 Level kamen vom Design her nicht an Super Mario heran. die Amiga Version war aber vom Sound her richtig klasse, trotzdem geht nichts über die Melodien von Mario Bros.Nintendo ließ das Spiel damals wegen Plagiatsvorwürfen vom Markt nehmen.

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

@ Funatic Es wird offensichtlich, dass Videospiele fuer uns beide jeweils einen sehr unterschiedlichen Stellenwert aufweisen. Aus meiner Sicht sind Videospiele Kunst, und ich gebuehre ihnen darum den entsprechenden Ernst. Und die Forderung nach kuenstleri

16 Million Shades of Colour
I, MANIAC
Profi (Level 3)
16 Million Shades of Colour

@ henning Das halte ich fuer ein Geruecht.

KnightWolf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
KnightWolf

@VreenAber Super Mario Bros. erschien doch vor Giana Sisters, nämlich 1985 und Giana Sisters erst 1987.

khaos
I, MANIAC
Profi (Level 1)
khaos

Nicht grotte, sondern toll !!! >(

Gast
n00b

Ich mochte übrigens Mario Sunshine auch sehr! Sein einzeiges Problem war, dass es als Nachfolger von Mario 64 erschien.Der Film ist grotte, aber die Serie rockt!