Assassin’s Creed Shadows – erster Trailer

15
469

Wie angekündigt, hat Ubisoft Assassin’s Creed Shadows jetzt mt einem ersten Trailer offiziell vorgestellt. Dieser hebt in düsteren Bildern vor allem das fernöstliche Setting und die Protagonisten hervor.

Assassin’s Creed Shadows erscheint am 15. November für PS5 und Xbox Series X.

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
captain carot

Der GitS Realfilm ist in erster Linie gefloppt weil er nicht gut war. Aber ja, es hätte ruhig asiatischer besetzt sein dürfen. Bin ja froh, dass man die Akira Realverfilmung bis heute nicht auf die Kette bekommt. Wobei Alita ja sehr gut gespielt hat wie sowas aussehen kann.

Was AC angeht, die Reihe juckt mich ja mittlerweile null, aber wenn es hier einen grundlegenden Kritikpunkt gibt, dann den, dass man sich mit schwarzem Samurai noch mal weiter von (unauffälligen) Assassinen entfernt.

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

AC ist ein interessanter Fall. Angeblich mag es niemand, aber die Reihe ist immer noch ein Megahit. Valhalla war das bislang erfolgreichste Spiel der Reihe und hat über 1 Milliarde Dollar Umsatz generiert.

JonnyRocket77
I, MANIAC
JonnyRocket77

Zumindest hat man es bei Ubi mit der Wahl des männlichen Protagonisten geschafft etwas mehr Aufmerksamkeit zu generieren, als es das wohl sonst getan hätte. Die Gamingwelt hat früher bestimmt gespannter auf ein neues AC gewartet als heutzutage (denk ich mal). Mich hat die Serie längst verloren, obwohl mir die Settings durchaus gefallen.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

das ist das hauptproblem 🙂
setting und grafik werden sicherlich toll aber es wird ein asscreed.
naja mit viel glück wird es ja vielleicht der revolutionäre teil der serie 🙂

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Es ist ein Assassin’s Creed
Ganz ehrlich ich habe nicht drauf gewartet.

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

Ein “Noname-Charakter” war bisher der Held in jedem AC. Historische Persönlichkeiten hat man im Rahmen der Geschichte nur getroffen. In dieser Periode war auch viel los im historischen Japan, mit zahlreichen Warlords, die um die Vorherrschaft kämpften. Da hätte sich sicher auch ein interessanter “Einheimischer” finden lassen.

Seis drum, ich hätte halt gerne als ein “traditioneller” Samurai gespielt und eben nicht als auffällige Außenseiterfigur. Aber wir haben ja noch die Shinobi. Die durfte immerhin Japanerin bleiben. Asiatische Frauen sind den meisten Gamern nicht so suspekt 😉

Steffen Heller
Redakteur

Ich würde das einfach mal aus der Erschaffer-Perspektive betrachten: Man könnte jetzt entweder irgendnen Noname-Charakter nehmen und dem ne Geschichte andichten oder man kriegt eine Steilvorlage für nen historisch belegten, sofort auffälligen Charakter mit einer myteriösen Geschichte, der sogar noch mit bekannten Figuren wie Nobunaga zu tun hatte.
Ist in meinen Augen ein ziemlicher Nobrainer bei ner Serie wie Assassin’s Creed, die gerne bekannte Persönlichkeiten in die Spiele wirft.
Wenn man dann vielleicht eh noch geplant hat, die Spielstile auf zwei Figuren aufzuteilen und dann möglichst unterschiedliche Spielfiguren haben will, dann ists wie ein Sechser im Lotto.

Gannicus jr
I, MANIAC
Gannicus jr

Japaner haben das Recht sich aufzuregen wir im Westen sollten wissen das Ubisoft etwas Kontroverses machen musste damit AC etwas anderes als Gost of Tsushima machen musste um nicht als GoT von Wish bestellt rüber zukommen. Für mich sind Videospiele Fantasy Kram denn ich genieße aber nicht ernst nehme daher würde ich z.B Null Hass bei mir erzeugen wenn im Blck Panther Spiel nen Hellhäutige Frau im Kostüm steckt😂.Sich für andere Kulturen aufregen finde ich fast Schlimmer als sich über Kulturen Lustig zu machen was aber auch nicht geht ist jeden Kritiker gleich Rassisten zu nennen.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

vielleicht aber einer der beiden chars ist doch japaner. und in rise of the ronin kannst du dir sogar bauen was du willst. aber hier hat man sich halt für die historische figur yasuke entschieden und ganz uninteressant ist der ja nicht. jedenfalls haben die da jetzt nicht einfach so irgendeinen nichtasiaten eingebaut.
und wenn ich mir den erfolg von ghost of tsushima (vermutlich ein großer einfluss) ansehe glaube ich nicht dass die da jetzt große angst hatten.

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

Das spielt sicher auch eine Rolle, Rassisten heften sich leider gerne an solche Debatten und kotzen ihr Gift da rein.
Aber umgekehrt wird auch ein Schuh daraus: warum konnte ein Spiel im feudalen Japan keinen Japaner als Held haben? Hatte man vielleicht Angst, ein Spiel mit lauter Asiaten verkauft sich nicht so gut bei der westlichen Hauptzielgruppe? Aus demselben verqueren Grund hat man sich auch entschieden, die Verfilmung von Ghost in the Shell mit Scarlett Johansson zu besetzen. Hat dem Film nicht gut getan und zu seinem Flop erheblich beigetragen.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

glaub die meisten aufschreier stören sich nicht so sehr daran dass yasuke in einem videospiel trotz weniger training etwas zu mächtig sein könnte sondern an seiner hautfarbe.
das kleine bauernmädchen wird vermutlich auch elitesamurai frontal plätten können wenn man die richtigen skills freigeschaltet hat 😉

selbst in kingdom come deliverence kriegt man nach relativ kurzer zeit profis platt. da hat auch keiner rumgeheult. und ein asscreed ist generell wesentlich unrealistischer (keine kritik)

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

Wenig überraschend ist der Aufschrei riesig, dass einer der beiden Hauptfiguren kein gebürtiger Japaner ist, sondern ein afrikanischer Mann.
Finde ich auch etwas schade. Für das erste und so lang erwartete AC in Fernost hat man keinen Japaner nehmen wollen. Stattdessen wird man als ein Mann, der erst später in seinem Leben mit Missionaren ins Land gekommen ist, reihenweise gestandene Samurai mit lebenslangem Training in ihrer eigenen Kampfkunst besiegen.

Erinnert mich stark an The Last Samurai, wo Tom Cruise als versoffener weißer Offizier in Japan stranded und nach einigen Monaten Training plötzlich die Japaner im Schwertkampf nass macht.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

ich weiß nicht aber scheinbar ist sie der stealth ninja und er ein nicht stealth samurai. wenn man wie in spiderman2 zwischen beiden hin und her wechselt könnte das ganz interessant werden.

Kratos
I, MANIAC
Kratos

Ein schwarzer, durchtrainierter Typ der zwei Köpfe größer ist als die japanische Durchschnittsbevölkerung. Unauffälliger kann man als Assassine im feudalen Japan gar nicht sein, der verschmilzt ja förmlich mit jdder crowd. UBISOFT teilt genau meinen Humor….