Die Spiele des Jahres 2020 – Platz 14 – Ghost of Tsushima

11
1742

Oliver Schultes meint: Die Stärke von Sucker Punchs Fernost-Action ist die interessant und wunderschön gestaltete offene Welt: Wie in Nintendos herausragendem The Legend
of Zelda: Breath of the Wild verstehen es die Entwickler formidabel, die Spieler mit Landmarken (etwa goldene Wälder) zu führen und mit kleinen Details zu Geheimnissen zu locken (u.a. Vogelschwärme). Bonus für PS5-Besitzer: Hier gibt es 60 fps und noch kürzere Ladezeiten.

Den Test zum Spiel findet Ihr hier.

neuste älteste
D00M82
Moderator
D00M82

Habe bei immortals fast das selbe Problem wie bei CrossCode. Ich schiebe die Dungeons so ein bisschen vor mir her. Aber bis Neujahr wollte ich das eigentlich auch fertig haben.

Daddler
I, MANIAC
Daddler

@Doom Nach den beiden Umfangmonstern Immortals Fenyx Rising und Valhalla glaube ich Dir gern, dass Du danach mal was anderes zocken willst. Habe Fenyx gerade durchgespielt, ein tolles Game, Optik, Gameplay, Rätsel haben mir sehr gut gefallen. Auch die beiden dauerplappernden “Kommentatoren” fand ich nicht so schlimm, wie von vielen beschrieben. Einzig die Gegnervielfalt und das Design hätten ein wenig umfangreicher und schöner sein können, ansonsten jedoch ein Top Zelda Klon.

D00M82
Moderator
D00M82

Ja an diese Aussagen seitens Sony glaube ich nicht so wirklich. Wie du schon sagst, wenn die analysiert haben, ob sie davon nochmal 2-3 Mio absetzen können, dann nehmen die das Geld mit.

Aktuell sind halt zu viele Open World Spiele auf meiner Zockliste. immortals und Valhalla beißt sich schon zu sehr. Ich glaube danach brauch ich mal eine Pause vom Genre. Aber als Japanfreund wird das Spiel auf jeden Fall noch 21 gespielt.

bruenchen
I, MANIAC
bruenchen

Häufig gefallen mir die Sony Exklusivtitel sehr gut, aber hier bin ich schon eher enttäuscht. Es wiederholt sich zu viel und die Geschichte ist irgendwie auch nicht so das gelbe vom Ei. Trotzdem nicht schlecht, aber für mich sicher kein Top 10 Spiel

Daddler
I, MANIAC
Daddler

@Doom es lohnt sich das Game. Zumal Games in diesem Setting nicht so oft vorkommen. Also wenn Du eine Mischung aus Schnetzeln (Du kannst auch schleichen und meucheln), Erkunden, ein wenig Sammeln und einer durchaus guter (Haupt)story magst, spiel es. Du wirst es nicht bereuen. Bei mir hat es übrigens schon auf einer Standard PS4 sehr gut ausgesehen. Hinsichtlich “eigener” PS5 Version habe ich heute mal recherchiert und gelesen, dass KEINE geplant ist!? Auf Anfrage “Ghost of Tsushima eigene Version PS5” verlautete Sony, es soll von den exklusiven Titeln der First Party Studios keine CrossGen Titel geben! (Hat mich verwundert und naja, Sony hat auch mal dieses gesagt und anderes getan. Mich würde es wundern, wenn man diesen schnellen Dollar mit Neuauflagen von God of War, Ghost of Tsushima etc. nicht mitnehmen würde)

D00M82
Moderator
D00M82

Wundert mich auch eher, dass es nicht in den Top 10 gelandet ist.

Das Spiel steht auf jeden Fall auch noch auf meiner Liste. Ich zögere es möglichst weit hinaus, weil ich bei Sony mal von einer “richtigen” PS5 Version ausgehe.

Aber wenn ich irgendwann so viel Bock drauf habe, dass ich es nicht mehr aushalte, dann spiel ich es eben als PS4 Pro Version auf der PS5.

Daddler
I, MANIAC
Daddler

Meine persönliche Nr. 2 in diesem Jahr und m.M.n. ein Top Ten Kandidat. Optisch, soundtechnisch, atmosphärisch und vom Setting her top. Die Kämpfe haben Spaß gemacht, die Steuerung flutscht und selbst die Collectibles waren überschaubar, teilweise sinnvoll und gut eingebunden ins Spiel. Ja, vieles wurde irgendwann repetiv, doch aufgrund der vorgeannten Gründe hat mich dies nicht gestört. Ich stelle mir vor, wenn alle Missionen ähnlich kreativ und toll wären wie bei Witcher 3. Dann wäre das Spiel für mich nahe an der Perfektion, denn auch der Umfang war genau richtig. Nicht zu viel und nicht zu wenig! TopGame, wo ich gern eine Fortsetzung hätte. Gern auch mit anderem Titel, Charakter, Ort, Geschichte, nur im feudalen Japan muss es spielen…

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ein wunderschöne Spiel.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

Hat mir auch ganz gut gefallen, dass kampfsystem mit dem haltungswechsel war schon ziemlich cool, die Geschichte war auch interessant, gute griffige Steuerung und die grandiose Grafik.
Aber unterm Strich hat mir days gone sehr viel besser gefallen.

belborn
I, MANIAC
belborn

Fand das Spiel auch richtig klasse.Vielleicht schade dass man nicht noch bissl mehr in die Oberwelt investiert hat.Die wirkt doch sehr aufgesetzt und hat mir am ende doch ein wenig die motivation genommen mehr wie schnellstmöglich den Abspann zu sehrn

T3qUiLLa
I, MANIAC
T3qUiLLa

fand ich ansich richtig gut und wär sonst auch mein goty wenn es nicht so repetiv wär.
egal wo es wird gekämpft, mal passt es, mal merkt man wie noch schnell ein kampf reingeschoben werden muss….das tut der sonst hervorragenden atmosphäre eigendlich keinen abbruch. find es gerade toll das tsushima sehr entschleunigt gespielt werden kann. jeder windzug der wiesen und blüten kann genoßen werden und sollte auch. genau das will dieses spiel einen vermitteln…ruhe und wieder mit mehr geduld die dinge observieren wie sie sind. da haben mich die ganzen kämpfe dann doch eher wieder gestört, dann passen die kömpfe beim nächsten seznario doh wieder…….wird noch durchgespielt….
die nebenquest mit dem rachsüchtigen dämon im vernebelten wald werd ich nie vergessen. man glaubt an eine legende und in dem augenblick wird man selbst zu dieser erzählung…gänsehaut pur!