Die Spiele des Jahres 2020 – Platz 15 – CrossCode

11
1099

Thomas Nickel meint: Manch einer mag sich gerade in den ersten Stunden von der Fülle an Aufgaben, Quests und Spielelementen überfahren fühlen. Doch wer sich durchkämpft und dranbleibt, erlebt ein handwerklich exzellentes Pixel-Abenteuer im besten 16-Bit-Stil, in dem man sich für ein paar Wochen verlieren kann. Eine oft anspruchsvolle und wundervolle Liebeserklärung an die zweidimensionalen 16- und 32-Bit-Hits der 1990er.

Den Test zum Spiel findet Ihr hier.

neuste älteste
Daddler
I, MANIAC
Daddler

@Doom & Zack
Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten mit der einen oder anderen neuen Info für mich. Das hört sich gut und vielversprechend an, zumal ihr beide dem Spiel eine gewisse Ähnlichkeit zu Secret of Mana zusprecht! Ihr habt mich überzeugt und ich habe jetzt einfach mal das Game gekauft und werde es die Tage angehen. 🙂

D00M82
Moderator
D00M82

Ja, ich kann verstehen, dass das Spiel hier jetzt nicht so gut weg kommt. Aber lass sich davon nicht so unbedingt negativ beeinflussen. Immerhin schreiben ja doch fast alle, dass sie es trotzdem gut finden.

Auf der Oberwelt sind Secret of Mana Vibes definitiv vorhanden, obwohl man es damit nicht wirklich vergleichen kann…

Der Rest vom Spiel ist auch echt toll und die Geschichte bisher auch echt innovativ.
Man spielt halt in einer zukunftsversion eines MMO wie World of Warcraft. Da gibt es dann natürlich viele Anspielungen und so. Die Dungeons sind halt Zusammenhanglos. Man klappert im Grunde meistens Räume ab die jeweils ein Rätsel haben. Danach gehts dann halt in den nächsten Raum. Man verschießt immer eine Energiekugel ähnlich wie bei einem Browser Billard Spiel. Diese Kugel prallt (ich glaube drei mal) von einer Wand ab und man muss dann damit Schalter etc aktivieren. Steuerung ist dabei dann Twinstickshooter Style und auch ein wenig fummelig. Also wenn man die Lösung schon weiß dann muss man ab und zu auch noch etwas rumprobieren um den “perfekten” Schuss dann auch zu schaffen.

Anonymous
Gast
Anonymous

Ein bisschen kann man beide Titel vielleicht tatsächlich vergleichen, auch wenn CrossCode in den normalen Einstellungen deutlich schwieriger und komplexer ist.
Wie schon geschrieben sind die Dungeons dann aber richtig harte Nüsse, wo man sehr viel Ausdauer braucht.
Gerade aber in der liebevollen Oberwelt, kam bei mir schon des öfteren gepflegte Secret of Mana Stimmung auf, auch wenn das Setting bei CrossCode ein ganz anderes ist und es auch keinen Coop Mode gibt.

Daddler
I, MANIAC
Daddler

Das Spiel sieht optisch und spielerisch interessant aus. Zufälligerweise gibt es dieses Spiel gerade im Sale, doch wenn ich hier lese “zu viele Rätsel” und “sehr umfangreich” schreckt mich das doch ein wenig ab. Geht es so in die Richtigung Secret of Mana? Bin irgendwie unschlüssig…

kraftw33rk
Mitglied
kraftw33rk

Wahnsinnig tolles Spiel. Für meinen Grips aber zu komplizierte Rätsel (komme nicht ohne Youtube-Videos weiter). Fällt für mich (!) auch viel zu lang aus. Spiele seit 9 Monaten dran und hab immer wieder wochenlange Langeweile-Aussetzer ob der Länge.

D00M82
Moderator
D00M82

Vielleicht nehmen sich die Entwickler ja diese Kritik zu Herzen. Bisher kritisiert nämlich fast jeder die Anzahl und Intensität der Rätsel. Sie sind ja nicht klassisch schwer, nur eben so nervig. Oder simpel ausgedrückt. In der Menge in den Dungeons machen sie als Spielelement einfach keinen Spaß.

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Ich liebe das Spiel tatsächlich, aber die Rätsel waren einfach too much. Ich musste kurz vor Schluss aufhören, weil es sich da NOCHMAL gehäuft hat. Trotzdem outständing aus meiner Sicht. Ich liebe es, aber manchmal braucht man da eben eine Pause. Der Rest des Spiels ist absolute Granate.

Anonymous
Gast
Anonymous

Freut mich D00M, das ich das nicht als Einziger so empfinde. ?

D00M82
Moderator
D00M82

Zack da gebe ich dir leider auch recht. Die Dungeons meinen es definitiv etwas sehr viel zu gut. Die sind sehr lang und manche Rätsel haben einen schon ein wenig aggro gemacht. Mich jedenfalls. Dabei haben ja die Kämpfe so einen guten Flow und dann hauen einen diese Räume immer raus. Viele der Puzzle sind auch einfach nicht so intuitiv direkt zu erkennen und man muss viel rumprobieren. Schon schade.

Anonymous
Gast
Anonymous

Ach ja ChrossCode.
Eigentlich möchte ich das Spiel lieben, vor allem weil ich Grafik, Soundtrack, Dialoge und das Kampfsystem mehr als gelungen finde.
Die Dungeons haben mir aber etwas den Spaß am Spiel genommen, da es hier die Entwickler mit der Rätseldichte meiner Meinung nach einfach nur übertrieben haben.
Ich habe nix gegen ein paar knifflige Rätsel in RPGs, aber bei ChrossCode nehmen sie bei mir jeglichen Flow raus, da in gefühlt jedem neuen Raum in den Dungeons der nächste Kopfzerbrecher wartet.
Bei Dungeon Nr. 3 bin ich dann leider erstmal ausgestiegen.

D00M82
Moderator
D00M82

Kann ich Herrn Nickel nur zustimmen. Das Spiel belohnt einen sehr wenn man dran bleibt. Ich bin seit ein paar Wochen leider etwas raus, habe aber auch schon um die 20 Stunden auf der Uhr. Ich finde das Spiel für sein Gameplay im Grunde etwas lang und zäh. Ein bisschen schneller und kompakter erzählt hätte mir das Ganze besser gefallen. Aber ich mag das Spiel trotzdem sehr.