DIRT 5 – Trailer zu den technischen Verbesserungen auf Xbox Series X

7
218

Codemasters widmet sich im neuen Trailer zu DIRT 5 dessen technischen Verbesserungen auf der Xbox Series X. Dazu gehören etwa ein Modus mit 120 Bildern pro Sekunde und 4K-Grafik.

Die Pressemitteilung erklärt dazu:

Mit deutlich optimierten Ladezeiten genießen Spieler die Spannung von DIRT 5 so schnell wie noch nie. Zum ersten Mal können Rennen auf der Konsole bei 120 fps (Bilder pro Sekunde) genossen werden, was nicht nur zu einer beeindruckend hohen Bildqualität, sondern auch zu ultimativer Fahrzeugkontrolle und unglaublichen Reaktionszeiten führt. Spieler, die ihre Reise mit DIRT 5 noch auf der aktuellen Konsolengeneration Xbox One beginnen, erhalten mit Smart Delivery die Möglichkeit, nach dem Wechsel auf die neue Konsolengeneration der Xbox Series S/X ein kostenloses Upgrade herunterzuladen und DIRT 5 auch auf ihrer neuen Spielplattform zu genießen.

Rober Karp, DIRT 5 Development Director bei Codemasters, sagt: “Es ist kaum zu glauben, dass DIRT 5 schon in weniger als einem Monat sein Start auf der neuen Konsolengeneration feiern wird. Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht und wir freuen uns, wenn Spieler erstmals die Lobby von DIRT 5 betreten können. DIRT 5 bietet einen Karriere-Modus mit Troy Baker und Nolan North, dazu Playgrounds, Arcade-Racing sowie Split-Screen und zahlreichen Multiplayer-Funktionen. Mit all diesen Funtkionen bietet DIRT 5 so viel Vielfalt, dass für jeden Typ Racing-Game-Fan etwas dabei ist.”

DIRT 5 erscheint am 6. November für PS4 und Xbox One. Die Xbox-Series-X-Version folgt vier Tage später und die PS5-Fassung wird noch in diesem Jahr veröffentlicht.

neuste älteste
ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ist nur eine Vermutung, kann es sein, dass bei Rennspielen nicht so hektische Richtungswechsel gibt wie bei Shootern und anderen Actionspielen und dort die fps sehr viel stärker ins Gewicht fallen?

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 2)
RYU

Was ich noch tolerieren kann ist, da Augen&Hirn unterschiedlich sind, das viele nichma den Unterschied von 30 zu 60 erkennen, oder generell Soap vs Film, oder eingeschaltetem MotionPlus beim Tv. Aber Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu sagte es bereits, bei “stabilen” 60 Frames wird man ‘nen Unterschied zu 120 auch kaum bemerken.

Allein aus Performencegründen, sowie der Verbreitung, sollten die Entwickler sich in dieser Gen nun wirklich auf andere Prioritäten setzen. Aus meiner Sicht, bis auf VR-Titel wo sie sich austoben dürfen wenn endlich ma vernüftigen Brillen vorhanden sind, würde auch 2k hochskaliert auf 4k, mit stabilen 60fps vollkommen reichen. Die Mehrpower sollten sie viel eher woanders reinstecken.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

120fpd sind für mich doppet irrelevant. Weil ich eh schon mühe habe den unterschiede zu sehen oder merken zwischen konstanten 30 und 60fps.. und das ist noch wichtiger: Mein Beamer kann gar keine 120fps so wie (geschätzt) locker 95% der Ausgabegeräte in den meisten Haushalte. 😉

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Die Frage ist ja auch wie sehr man da einen Unterschied sehen will.
Man kann sich auch viel einreden…
Bei Game Two waren fast alle auch erst mal schwer am überlegen und wirklich sicher klangen die meisten mit ihrer Vermutung auch nicht.
Auf spielerischer Seite denke ich auch nicht das es einen Vorteil bringt zu stabilen 60fps.
Aber ich lass mich da auch gerne eines besseren Belehren.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Bei Game Two haben sie doch aber bei den meisten Spielen die 120 bemerkt. Da war zumindest ein Trend zu erkennen.

senser
I, MANIAC
Maniac
senser

Ja das muss man glaube ich mal selber aus probieren. Wenn ich an Dirt Rallye denke kann das schon wichtig sein so wie es da auf Millisekunden an kommt bei der Reaktion.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Also die bei Game Two konnten keinen merkbaren Unterschied zwischen 60 fps und 120 fps feststellen. 🤷🏼‍♂️