E3 2019 – die wichtigsten Infos aus der Bethesda-Pressekonferenz

16
1957

Über das aufgesetzte Motto „Unsere Community ist uns so wichtig“, die aufdringliche Art, wie es sich durch die Präsentation gezogen hat und die auffällig überenthusiatischen Jubeljünger im Publikum kann man geteilter Meinung sein. Aber Bethesda hat tatsächlich auch ein bisschen was zu den eigenen Spielen vorgestellt, wenn es nicht gerade um Mobile-Lobeshymnen und Streaming-Technik gegangen ist

  • The Elder Scrolls Blades

Das Mobile-Spiel ist derzeit in Early Access und ganz toll erfolgreich und kriegt heute neue Inhalte, Wie wär’s mal mit Konsolenumsetzungen? Oh, und tatsächlich wird eine für Switch angekündigt mit (scheinbar optionalen) Bewegungskontrollen – diesen Herbst, es bleibt Free-to-Play und die Spielstände der Mobile-Versionen können dank „Cross Progression“ übernommen werden.

  • Fallout 76

Wer das noch nicht in die Ecke geschmissen hat, kann sich auf neue Inhalte: „Wastelanders“ heißt das größte bisherige Update und wird „das Spiel fundamental verändern“ mit Dingen, Quests, menschlichen NPCs und… ja. Und ein neuer Spielmodus namens „Nuclear Winter“ kommt auch in absehbarer Zeit und ist ein Battle Royale für 52 Spieler. Wie originell. Als „Sneak Peek“ kann er schon diese Woche probiert werden

  • Starfield & The Elder Scrolls VI

Beide Spiele sind laut Todd Howard weiter in der Entwicklung… und das war’s zu dem Thema.

  • Ghostwire Tokyo

Shinji Mikami kündet sein neues Spiel an: ein Action-Adventure, bei dem man übernatürliche Feinde bekämpft. Dann darf die Creative Directorin weiter machen und erzählt was von Verschwörung, Okkult und in Tokio verschwindende Menschen zur Einleitung des Trailers. Der sieht recht abgefahren aus mit dem Kontrast zwischen normal und paranormal, aber lässt keine Rückschlüsse auf das eigentlich Spielgeschehen zu. Auch sonst keinerlei Info zu Dingen wie dem Termin und für welche Systeme es kommen soll.

  • The Elder Scrolls Online

Die neueste Erweiterung „Elsweyr“ ist jetzt erhältlich, was man aber ohnehin schon wusste. Und es kommen völlig überraschend noch weitere Inhalte – offenbar mit riesigen Drachen, Skelettkriegern und schwarzen Panthern, sehr viel mehr zeigt der (seeehr lange) Trailer jedenfalls nicht. „To be Continued…“ in „Dragonhold“, so der Name der nächsten großen Erweiterung. Und im August gibt’s was Kleineres mit Dungeons-Fokus namens „Scalebreaker“

  • Commander Keen

Ein weiteres Free-to-Play-Spiel für Mobile-Geräte – der Zeichentrickserien-Look ist schick gemacht, aber hat mit den PC-Originalen nur sehr begrenzt was zu tun. Und spielerisch scheint das ein eher simpler Hüpfer in Doodle Jump-Tradition zu sein, aber dafür schön gefüllt mit Mikrotransaktionen.

  • The Elder Scrolls Legends

Ein Trailer, der aussieht wie die unsäglichen Werbungen, die zu allen möglichen Mobilspielen in unserem Werbefernsehen rauf– und runtergelaufen sind. In ein paar Tagen kommt eine neue Erweiterung rund um Elsweyr. Kein Wort zu den letztes Jahr mal angekündigten Konsolen-Umsetzungen.

  • RAGE 2

Noch diese Woche kommt ein Update, das den Shooter „noch unberechenbarer macht“. Und die „Rise of the Ghosts“-Erweiterung mit Kram mit neuer Story, Gegner-Fraktion und anderem Kram wird gezeigt. Auch diese Woche oder später? Keine Ahnung.

  • Wolfenstein: Cyberpilot

Der VR-Ableger ist auf der E3 spielbar und kommt im Juli raus. Okay.

  • Wolfenstein: Youngblood

„Größer als jeder vorherigen Teil“ mit mehr von allen möglichen Sachen. Und Koop-Modus. Dazu ein neuer Trailer (immerhin auch mal mit ein paar Gameplay-Szenen, sowas ist im Jahr 2019 ja selten geworden) und das war’s, aber kommt ja auch schon Ende Juli raus.

  • Deathloop

Arkane Studios machen ein neues Egoperspektiven-Spiel, das „innovativ und stylish“ ist – wirkt im Trailer auf seine Art typisch wie ein Arkane-Spiel, was ja auch okay ist. Scheinbar spielen Zeitloops hier auch eine zentrale Rolle.

  • Orion

Das ist zwar von id Software, aber kein neues Spiel, sondern eine neu entwickelte Technologie, die das Game-Streaming um 20% effizienter machen soll oder so. Bestimmt ganz toll, aber wäre das auf einer Developers-Konferenz nicht besser aufgehoben gewesen?

  • Doom: Eternal

Ist durch einen neuen Trailer (natürlich vorwiegend mit Renderszenen) vertreten, der angemessen blutrünstig und gewalttätig ist. Und nach einem PR-Sprech-Intermezzo gibt’s noch hektisch zusammengeschnittene Gameplay-Schnipselchen, die bunt und düster sind. Und brutal natürlich. Und danach gibt es nochmal Gameplay, diesmal als längere Passage am Stück: Ganz schön schnell und hektisch geht’s da zu. Am 22. November erscheint’s übrigens. Noch was zum Multiplayer-Modus: Der heißt „Battle Mode“, ist angeblich ganz was neues und macht es möglich, auch als Dämonen zu spielen und setzt auf strategische Elemente. Wirkt vom gezeigten Trailer her wie die asymmetrischen Geschichten von Evolve & Co.

15 Kommentatoren
Rudi RatlosBigBenDanzig-BlutdasRobNikeX Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Wieso ist denn auf einmal Wolfenstein Youngblood größer als die Vorgänger oO* Dachte, das wäre nur ein Spin-Off. Mir war Teil 2 gegen Ende fast schon zu lang, hatte hier auf eine knackige 5 – 6 – Stunden-Erfahrung gehofft :/ Mal abwarten, was der Test am Ende sagt.

BigBen
I, MANIAC
Maniac
BigBen

Die einzige Frage,die ich hätte blieb leider unbeantwortet…
Kommt Wolfenstein YB für Switch tatsächlich nur als verpackter Kot,ähm Code…?

Danzig-Blut
Mitglied
Anfänger (Level 1)
Danzig-Blut

Bethesda ist seit Fallout76 erstmal bei mir durch. Ein neues skyrim werde ich mir vorher auch ganz genau anschauen. Fallout hat mir anfangs Spaß gemacht aber so fucking viele Bugs und schlechte game Design Entscheidungen. Man kann einfach nicht aus allen ein Game as a Service machen.

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 2)
dasRob

Man bin ich enttäuscht über das, was aus Commander Keen gemacht wurde.
Man hätte nen richtig geilen Action Platformer mit viel Witz abliefern können aber stattdessen ist das ganze Spiel ein einziger schlecht Scherz.

NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 2)
NikeX

Mikami, der Ridley Scott der Spiele. Wegweisend seinerzeit, danach nur noch bemühte Sachen. Evil Withing, Horror frisst Action, Action frisst Horror. Er weiss nicht mehr, was seine Stärke ist. Genauso wie der Discounter Bethesdaaaaaaa. Investieren nur noch in low risk und Updates für die Bilanzen. Keine Experimente bitte, so das Credo. Schön alles aufkaufen und besetzen, und dann Fifa.

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

Dieses Deathloop Ding sah tatsächlich sehr interessant aus.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

mal sehen was ghostwire tokyo wird. so präsentiert man sein horrorspiel 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=aGsJSVbA-KE&ab_channel=GameSpot

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Auch hier eher Ernüchterung.
Hab da aber auch nix großartig erwartet.
Bisher hätte man sich die E3 wirklich schenken können, die paar neuen Ankündigungen hätte man auch per Pressemitteilung raus hauen können ohne großes Tamtam.

senser
I, MANIAC
Profi (Level 3)
senser

Mh schade hätte mich gefreut wenn das in die Richtung der ersten Teile gegangen wehre. Na mal sehen was noch so kommt.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Oh, ich habe erst jetzt registriert, daß die E3 überhaupt dieses Wochenende war oder ist. 😀

Ghostwire Tokyo und Deathloop könnte vielleicht ein Lichtblick sein. Sonst eben altbekanntes. Doom und Wolfenstein gehen generell immer. Das VR-Wolfenstein habe und brauche ich nicht, da ich auch kein PSVR habe und auch nicht will. Und der Rest interessiert mich gar nicht.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Das Splinter Cell Gerücht wurde leider schon dementiert.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ein Glück hab ich mich für eine Mütze voll Schlaf entschieden. Da brauch ich ja nicht mal einen Trailer anzusehen. ^^

senser
I, MANIAC
Profi (Level 3)
senser

Wenn Uni ein vernünftiges Splinter Cell raus haut haben sie schon gewonnen. Schade letztes Jahr fand ich die E3 echt gut dieses Jahr gegenteilig.

bruenchen
I, MANIAC
Profi (Level 2)
bruenchen

Konnte man sich schwer antun mit den Standing Ovations… meine kleinen Lichtblicke sind Ghostwire Tokyo und Deathloop. Was ja auch das einzig neue ist. Viel zu viel Mobile Games dabei 😐 bisher enttäuschende e3. So große Hoffnungen wie jetzt hatte ich noch nie bei Ubisoft 😅

Doomguy
I, MANIAC
Maniac
Doomguy

Hmmpf, bisher eine echt langweilige E3. Kann’s sein, dass am Ende Sony der “Gewinner” der diesjährigen E3 wird!? *zwinker, smile, lol*

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Naja liest sich ziemlich trocken dementsprechend bin ich auch hier enttäuscht. Alles nur bekannter Kram, Doom und dass neue Wolfenstein werden bestimmt fein.

Irgendeinen neuen Kracher hätte ich mir aber trotzdem gewünscht wie Evil Within 3, Fallout 5, Prey 2, sehr traurig.