Earthbound – Buch des Übersetzers scheitert an Veto von Nintendo

0
58

Eigentlich wollte Earthbound-Übersetzer Marcus Lindblom ein Buch darüber schreiben, wie schwer es im Jahr 1994 war, das ungewöhnliche Rollenspiel in den Westen zu bringen und dieses über Kickstarter finanzieren lassen. Doch wie er Polygon jetzt verriet, wird daraus leider nichts, denn Nintendo hat sein Veto dagegen eingelegt.

Lindblom erklärt, dass der Konzern ihn an seine vertraglichen Verpflichtungen erinnerte, nachdem sein Vorhaben im größeren Stil publik wurde. Er verdanke Nintendo auch eine ganze Menge und habe nur gedacht, dass es lustig wäre, einige Begebenheiten dieser Zeit mit den Fans zu teilen.

Seit letztem Jahr ist Earthbound dank der Virtual Console der Wii U auch in unseren Gefilden erhältlich.

Beerberserk
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Beerberserk

Servus Zusamman im Forum (mein erster Kommentar!)Zum Thema: Sicher könnte man meinen, dass in seinem Buch nicht alles auf positives ausgelegt ist. Bin aber der Meinung, dass man sowas von Nintendo durchaus absegnen lassen kann und gegebenenfalls umschreiben wenn Big N, dass denn überhaupt wollte. Die Idee mit dem Buch finde ich klasse. Vorallem zu so einem “”alten”” Klassiker. Macht die Begeisterung für ein Spiel nicht auch das Drumherum aus? Es werden ja schließlich auch Artbooks und Figuren gerne gekauft. Ich würde es mir holen. Gerade weil mittlerweile nicht nur die Spiele interessieren, sondern auch das DAHINTER.Finde es schade, dass Nintendo da nicht mitspielt. Wäre meiner Meinung nach nur positiv gelaufen. Ähnlich verhält es sich ja mit den Fanübersetzungen von Roms. Könnte sich Nintendo kostenlos für die Virtual Console bedienen, um das mit den Augen eines Wirtschaftsunternehmens zu betrachten….aber Nein. -_-In diesem Sinne.

TrueEdelNextGen
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
TrueEdelNextGen

Habt ihr denn alle noch nie etwas von Betriebsgeheimnissen und einer Verschwiegenheitspflicht gehört? Gegen diese Dinge zu vertoßen und auch noch Profit damit machen zu wollen, ist an Dreistigkeit eigentlich kaum noch zu überbieten.

donkiekung
I, MANIAC
Profi (Level 3)
donkiekung

Ein ganzes Buch? Soll er doch ein Interview in einem Blog oder Retro-Magazin geben. Grundsätzlich finde ich solche Info’s ja ganz interessant. Das Spiel ist okay, kann den Hype aber nicht ganz nachvollziehen.

M-chael
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
M-chael

Schade,hätte gern was dazu gelesen

HajimenoIppo-09
I, MANIAC
HajimenoIppo-09

wäre schon spannend zu lesen, was der gute lindblom bezüglich der übersetzung von eb erlebt hat. mich ärgert schon, dass big n die blöde regional code politik nachwievor weiterführt und dann solch eine restriktion. anscheinend schämt sich der konzern von einer wahrheit und will bloß nicht zeigen, dass selbst big n schwierigkeiten und probleme hatte/hat.

Gast
n00b

Also ich finde das Game auch großartig und kann die negative Kritik von Napalus nicht wirklich nachvollziehen.Man braucht zwar ein wenig bis man wirklich gefesselt ist aber dann sitzt man manchmal stunden vor dem guten Stück.Was ich an mir selber beobachten kann oder an Fuffelpups wenn ich sehe wer was spielt.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

[quote=Unglück]Das Spiel ist übrigens nur ein Jahr nach dem Japanrelease in den USA erschienen, das heißt von “”endlich”” kann da keine Rede sein.[/quote]Es wurde aber 2005, als ERSTES Spiel für die Virtual Console angekündigt, da hieß die Wii noch Revolution. bis 2007 wurde es dann von der USK und der ESBR geprüft und dann war es bis 2013 im Limbo, warum wissen wir bis heute nicht.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

So ganz ist das nicht richtig, gibt ja diese Vertragsklauseln, die festhalten, dass man nicht über Firmeninterna sprechen darf öffentlich oder gar ein Buch schreiben. Wäre so eine Klausel nicht vorhanden, dann müsste Nintendo schon konkret was Geschäftschädigendes am Inhalt feststellen, um zu intervenieren.Nichtsdestotrotz wirft das Vorgehen Fragezeichen auf und negative PR auch, genau das, was Nintendo jetzt braucht.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

[quote=Unglück]

Ich weiß ja nicht was du beruflich machst, aber wenn ich ein Buch über meine Geschäftsbeziehungen zu einem Kunden schreiben wollte, fände ich es nicht sehr überraschend dass der Kunde dagegen Einspruch erhebt. Der Kerl hat numal vor 20 Jahren als Übersetzer bei oder für Nintendo gearbeitet und wurde dafür entlohnt.
Für seine tolle Arbeit bei Earthbound ist er über die Jahre viel gelobt worden, damit sollte es aber auch gut sein.

Das Spiel ist übrigens nur ein Jahr nach dem Japanrelease in den USA erschienen, das heißt von “”endlich”” kann da keine Rede sein.

[/quote]Da trifft es sich ja gut dass ich Drucker bin(einer der altmodischen,ganz ohne wlan o/u usb)u ich wäre extremst überrascht wenn Lindblom als kunde was dagegen hätte wenn ich ein Buch über ihn schreiben würde welches unsere Geschäftsgrundlage(Buch über seine Geschäftsgrundlage zu Nintendo) zum Thema hätte.Mir wäre nichts widersprüchlicheres bekannt.Das hier Ist im übrigen auf ersten Blick unbedeutend,auf den zweiten Blick aber aus 2 gründen seltsam.1) kann man sogar ganze Biographien über Leute schreiben ,warum also nicht hier2)man stelle sich vor wieviel Schaden eine Firma anrichten könnte wenn sie es effektiv schaffen würde ihre Mitarbeiter davon abzuhalten über illegale u gefährliche Aktivitäten zu berichten!

Gast
n00b

[quote=Tomatenmann MofD]

Napalus schrieb:

Frag mich eh was an dem Spiel so toll ist.

Habs gute 8 Stunden gespielt und mich zu tode gelangweilt.

Das Setting war zwar mal was anderes aber Chars, Story und Kampfsystem fand ich null motivierend und stinklangweilig!!!! Da gibts an jeder Ecke besseres, vor allem auf dem Super Nintendo.

Oh da lege ich Veto ein..das Game ist in meinen Augen echt geil =)

[/quote]Kein Thema. Soll jeder das spielen was ihm Spaß macht. HAUPTSACHE SPAß!!!!

Unglueck
I, MANIAC
n00b
Unglueck

Ich weiß ja nicht was du beruflich machst, aber wenn ich ein Buch über meine Geschäftsbeziehungen zu einem Kunden schreiben wollte, fände ich es nicht sehr überraschend dass der Kunde dagegen Einspruch erhebt. Der Kerl hat numal vor 20 Jahren als Übersetzer bei oder für Nintendo gearbeitet und wurde dafür entlohnt.Für seine tolle Arbeit bei Earthbound ist er über die Jahre viel gelobt worden, damit sollte es aber auch gut sein.Das Spiel ist übrigens nur ein Jahr nach dem Japanrelease in den USA erschienen, das heißt von “”endlich”” kann da keine Rede sein.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Da hat Nintendo aber noch mal in letzter Sekunde einen neuen Edward Snowden verhindert.Wenn ich mir vorstelle was für brisante Enthüllungen die Übersetzung von 100seiten Text eines JRPG’s so mit sich bringen kann(alleine wenn man ein Komma vergisst ,oder eine defekte Kaffemaschine haben schon maches Königreich gestürzt)Oder aber der Typ hat für seine Dienste eine stark ermässigte 10er karte für Nintendos damalige Bordellkette als Lohn bekommen u an sowas werden Familienunternehmen nicht gern erinnert.Iwata wird noch einen seiner “”Please Understand…”” Kommentare abefeuern u damit dürfte die Sache erledigt sein.Und Lindblom sollte Nintendo dankbar sein ihn vorm Ruin zu bewahren:Wer würde so ein Buch kaufen wollen?(ausser es liegen ein paar Nacktfotos von Peach bei?)

Pariah
I, MANIAC
Maniac
Pariah

[quote=Unglück]

Pariah schrieb:

Keine große Story, aber man kommt nicht umhin zu fragen: Dankbarkeit, Nintendo-style? Eigentlich sollte not-so-big-N doch dem Mann sehr verbunden sein dafür, dass er ihre Arbeit gemacht und das Spiel endlich übersetzt hat. Statt dessen werfen sie ihm Knüppel zwischen die Beine. Als ob man nicht schon genug negative Schlagzeilen hätte.

Hier gehts nicht um ein Fanprojekt sondern um die offizielle Übersetzung, die der Mann damals für Nintendo erledigt hat. Der ist dafür schon ausreichend bezahlt worden.

[/quote]Von Fan-Projekt war auch keine Rede, oder? Offensichtlich hat der gute Mann aber maßgeblich dazu beigetragen, dass überhaupt eine für Westler verständliche Version zustande kam. Ohh, er wurde dafür bezahlt. Na, dann soll er gefälligst den Mund halten, oder wie? Einfach ein weiteres Anzeichen dafür (als hätte es noch welcher gebraucht), wie seltsam, PR-mäßig ungeschickt und wohl auch mit dem modernen Videospielgeschäft überfordert Nintendo mittlerweile eben ist. War zwar nie ein Nintendo-Fanboy, schätze sie aber durchaus für ihre historischen Verdienste. Und es wäre schön, wenn derartige Themen die größten Probleme des einstigen Marktführers wären. Ein Konzern, dem, zumindest im Heimkonsolenbereich, das Wasser bis zum Hals steht, sollte sich aber besser nicht auch noch die letzten treuen Fans durch solch merkwürdige Gebarungen vergraulen.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Pacta sunt servanda.Wobei das Buch den Verkaufszahlen des Spiels wohl nicht geschadet hätte.

Unglueck
I, MANIAC
n00b
Unglueck

[quote=Pariah]

Keine große Story, aber man kommt nicht umhin zu fragen: Dankbarkeit, Nintendo-style? Eigentlich sollte not-so-big-N doch dem Mann sehr verbunden sein dafür, dass er ihre Arbeit gemacht und das Spiel endlich übersetzt hat. Statt dessen werfen sie ihm Knüppel zwischen die Beine. Als ob man nicht schon genug negative Schlagzeilen hätte.

[/quote]Hier gehts nicht um ein Fanprojekt sondern um die offizielle Übersetzung, die der Mann damals für Nintendo erledigt hat. Der ist dafür schon ausreichend bezahlt worden.

Tomatenmann MofD
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tomatenmann MofD

[quote=Napalus]

Frag mich eh was an dem Spiel so toll ist.

Habs gute 8 Stunden gespielt und mich zu tode gelangweilt.

Das Setting war zwar mal was anderes aber Chars, Story und Kampfsystem fand ich null motivierend und stinklangweilig!!!! Da gibts an jeder Ecke besseres, vor allem auf dem Super Nintendo.

[/quote]Oh da lege ich Veto ein..das Game ist in meinen Augen echt geil =)

Black Kaindar
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Black Kaindar

Typischer Fanservice von Sony, da sieht man mal wieder…oh halt Moment…

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Könnte da was drinstehen, dass dem Konzern missfällt? Manchmal wird man aus Nintendo einfach nicht schlau. Gegen Roms, Fanhacks, etc. unternimmt man nichts, aber wehe einer zeigt ein originales Nintendospiel auf Yt. *kopfschüttel*

Gast
n00b

Frag mich eh was an dem Spiel so toll ist.Habs gute 8 Stunden gespielt und mich zu tode gelangweilt.Das Setting war zwar mal was anderes aber Chars, Story und Kampfsystem fand ich null motivierend und stinklangweilig!!!! Da gibts an jeder Ecke besseres, vor allem auf dem Super Nintendo.

Morolas
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Morolas

Zeigt da Ninty sein wahrens Gesicht…

Tomatenmann MofD
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tomatenmann MofD

Nackenschlag Nintendo..echt nicht fair.

Pariah
I, MANIAC
Maniac
Pariah

Keine große Story, aber man kommt nicht umhin zu fragen: Dankbarkeit, Nintendo-style? Eigentlich sollte not-so-big-N doch dem Mann sehr verbunden sein dafür, dass er ihre Arbeit gemacht und das Spiel endlich übersetzt hat. Statt dessen werfen sie ihm Knüppel zwischen die Beine. Als ob man nicht schon genug negative Schlagzeilen hätte.