Fracked – Action-Adventure für PlayStation VR vorgestellt

4
196

nDreams hat Fracked für PlayStation VR angekündigt. Einen ersten Trailer zu dem Action-Adventure bekommen wir auch gezeigt.

Fracked erscheint im Sommer.

neuste älteste
dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

Ah, OK. Dachte für’s Feedback euch beiden.
Dann dauert das also wohl eher nicht ein paar Jahre. Schade, denn auch so find ich’s, wie schon gesagt, leider ein wenig störend für die Atmosphäre. Aber mit rumwuselnden Armen sonst wohl noch mehr 😅

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

Richtig, wie Stefen bereits sagte, möglich wäre es – halbwegs.

Aber um die “halbwegs” genaue Position der Arme bestimmen zu können, also eben auch dort wo die Ellenbogen “gerade” (immer wieder) sind, ohne diese mitzutracken, müsste zumindest das Tracking der Hände halbwegs perfekt sein, damit es auf Dauer nicht albern aussähe. Das sind Vorrausberechnungen die man nicht so einfach tätigen kann, weswegen die beim Film in Motion-Capture-Anzügen auch relativ viele Tracking-Bälle an den Gliedmaßen verteilt haben.

Denn nichts ist für die Immersion, aber auch der Motion Sickness, schlimmer als Gliedmaßen und Bewegungen die falsch aussehen, weil der Ellenbogen zB dort gerade garnicht sein kann. Das würde einen im Kopf richtig wuschig machen.
Ich find die PSVR soweit schon toll, aber natürlich beruht das alles noch auf eine etwas betagte Technik, wo auch schon mal die Controller mit der Zeit etwas woanders hindriften, oder auch ab und zu neu erfasst werden, nur weil man kurz außerhalb der Trackingzone war, und diese bei Wiedereintritt in die Zone von einer neuen xyz-Achse fortan neu-getrackt werden, und man sie via Start-Button neu kalibrieren muss.

Das sind halt die Anfänge die man hier im Consumer-Bereich miterleben darf, und ich find es großartig. Das erinner mich an die ersten Videospiele und wie fasziniert ich von der Technik damals war. Hier zB gerade im Hintergrund der Maniac is bei mir Jungle Hunt, vom Atari 2600, welches ich mit Wonne spielte. Da hatte ich mir auch noch nicht gesagt, “Ne, erst wenns in 4K@60fps läuft”.^^ Das mit VR sind hier schon tolle Gehversuche an die man sich, auch wegen solchen Sachen wie mit den Armen, nochmal richtig schön zurück erinnern wird. 😉

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 1)

dasRobdasRob Die Sache mit den Armen ist die: Es wäre zwar schon möglich, aber gerade bei der aktuellen PSVR-Technik würde es sehr schnell darauf hinauslaufen, dass die Arme bzw. deren Position nich korrekt dargestellt werden. Aktuell wird nur registriert wo deine Hand und dein Kopf ist. Da das zu einem tendenziell größerem (und nervigem) Immersionsbruch führen würde, verzichtet man da aktuell wohl lieber darauf.

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

Ist es denn wirklich nicht möglich Arme darzustellen?! Bei all dem Gelaber um die ach so tolle Immersion. Wenn ich die fliegenden Hände sehe, ist diese sofort verflogen.